Frischling.png

Swinub - Pokemon

Dienstag, 12. Juli 2016

Gemeinsam lesen #28 - Erntedank





1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Seit Sonntag lese ich "Erntedank" von Volker Klüpfel und Michael Kobr. Dort bin ich auf Seite 127.

Rückentext:
Der Allgäuer Kriminalkommissar Kluftinger traut seinen Augen nicht: Auf der Brust eines ermordeten Mannes liegt, sorgfältig drapiert, eine tote Krähe. Im Lauf der Ermittlungen taucht der Kommissar immer tiefer in die mystische Vergangenheit des Allgäus ein, und es beginnt ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel ... Mit eigenwilligen Ermittlungsmethoden riskiert der liebenswert-kantige Kommissar einen Blick hilter die Fassade der Allgäuer Postkartenidylle und deckt Abgründe auf.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Er gab dem Uniformierten das Zeichen, mit der "Flatterleine", dem rot-weiß gestreiften Plastikband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung", das ganze Gebiet weiträumig abzusperren.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Lustigerweise habe ich total vergessen, dass ich das Buch habe und so lag es über ein Jahr lang auf der Fensterbank meines Freunds. Er hat mich darauf aufmerksam gemacht und da dachte ich: Hey, das passt total, denn ich habe gerade ein Buch beendet und hab schon überlegt, welches ich als nächstes lesen soll^^

Bisher gefällt mir das Buch, da ich die Ortschaften bzw die meisten, die im Buch genannt werden, kenne. Allerdings ist es befremdlich-unterhaltsam, wie wenig sich der Kommissar in der heutigen Welt auszukennen scheint. Er hat Probleme damit, eine E-Mail zu öffnen und fällt auf einen Baumarkt-Mitarbeiter rein, der ihm Esoterikkram verkauft. Gut, das letzte kann passieren, aber dass man als Polizist nicht mit seinem PC umgehen kann, kommt mir doch komisch vor. Ich kann mir vorstellen, dass die Beamten immer mehr mit den modernen Techniken arbeiten, unabhängig davon, ob sie nun 30 oder 50 wie der Protagonist sind. Dafür hat er an anderer Stelle mein Mitleid, denn ich würde kleine, wenige Häppchen ebenfalls nicht als Abendessen bezeichnen.

Das hier ist der zweite Teil einer Reihe und der erste Teil, den ich davon lese.

4. Welches deiner bisherigen Bücher wich von der Handlung oder der Erwartung am meisten vom Klappentext ab? (Frage von Lucy Fox)
Ich hatte das mal bei dem einen oder anderen Buch, aber ich glaube, die meiste Enttäuschung hat mit "Das Rätsel des Kristallschädels" von M.C. Scott und "Multiplayer" von Jannis Becker, zumindest sind das die einzigen, an die mich mich konkret erinnern kann. Das erste Buch war lange nicht so aufregend wie der Rückentext versprochen hat. Das andere Buch hat versprochen, dass es um ein Videospiel und einen Psychopathen ging. Stattdessen ging es um ein Videospiel (welches übrigens das Beste am Buch war!), eine dumme Pute und einen armen Kerl.

Dass er sie dann immer noch wollte, obwohl sie ihn aufgrund von Depressionen oder einer anderen psychischen Krankheit als kranken Psycho betitelt hat (dabei wurde sie von ihrem Umfeld kräftig unterstützt), wundert mich ehrlich gesagt und ich bin immer noch der Meinung, er hätte was besseres als die Olle verdient.


Quelle:
shop.augsburger-allgemeine.de

Kommentare:

  1. Guten Morgen Kria
    ich kenne deinen Blog ja noch gar nicht, dass muss ich ändern :). Somit blieb ich gleich mal als Follower da :)
    Ich wünsche dir mit deinem Buch, dass ich auch noch gar nicht kenne, viel Freude :).

    Liebe Grüße
    Nicole liest heute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      danke für das Kompliment, das freut mich :-)
      Und auch danke für die Wünsche, die werde ich bestimmt weiterhin haben, auch wenn ich mir noch nicht so ganz sicher bin, was ich von dem Buch im Gesamten halten soll. Denke mal, sobald ich damit durch bin, werde ich es vllt besser wissen ;-)

      Lg,
      Kira

      Löschen
  2. Guten Morgen Kira,
    meine Erwartungen hat leider "Die Seiten der Welt" überhaupt nicht erfüllt.
    Auch wenn ich anfangs so begeistert von dem Klappentecxt war. hat mich das Buch leider nicht überzeugen können :(
    Dein aktuelles Buch kenne ich leider gar nicht ;(

    ♥ Hier ist mein heutiger Beitrag ♥

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Katha,

      "Die Seiten der Welt" kenne ich dafür nicht, erinnert mich aber vom Titel her an ein Buch, dass ich nach zwei Seiten in die Ecke geschoben habe. Irgendwie scheinen Bücher mit "Irgendwas der Welt" nicht so der Brenner zu sein^^°

      LG,
      Kira

      Löschen
  3. Hallo liebe Kira :)

    Du hast ja einen witzig-süßen Bloghintergrund - der ist mir gleich als erstes aufgefallen!

    Zu deinem Buch: das sehe ich heute zum ersten Mal, es freut mich aber zu hören, dass du es aufgrund seiner skurrilen Inhalte gut findest :)

    Ich habe mich mal an Donna Leon versucht und gleich der erste Krimi ist bei mir total gefloppt, da unendlich langweilig :/ Das habe ich bei dem Klappentext eher weniger erwartet. Gut, dass dies nicht allzu häufig passiert.

    Viele liebe Grüße an dich,
    Patrizia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patrizia^^

      Danke schön :-)
      Ich hab den damals auf Deviantart gefunden und gedacht: Ja, der passt echt gut, vor allem von den Farben her.

      So ganz sicher bin ich mir aber noch nicht, was ich von dem Buch halten soll. An sich ist es schon interessant, und das Allgäu ist quasi mein zweites Zuhause, so oft wie ich da bin ;3
      Aber ich komme nicht immer mit dem Hauptcharakter zurecht, manchmal sehe ich einen typischen älteren, bayrischen Menschen vor mir, der alles mit "Das ist mir zu neu" abwatscht :/

      Donna Leon, der Name sagt mir was, aber ich glaube, von ihr habe ich bisher noch nichts gelesen. Ich find es immer enttäuschend, wenn man vom Rückentext etwas erwarten soll und dann erfüllt das Buch es nicht.

      Lg,
      Kira

      Löschen
  4. Huhu Kira!

    Von deiner Reihe habe ich sogar mal gehört und auch davon, dass der Ermittler nicht ganz im 21. Jahrhundert angekommen ist, aber die Bücher sollen trotzdem gut sein. Ich bin gespannt wie dein Fazit letztendlich aussehen wird. :)
    "Multiplayer" klingt ja nicht nach einem lesenswerten Roman.

    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana!

      Dass er nicht ganz im 21. Jahrhundert angekommen ist, beschreibt es doch recht gut, finde ich. Manchmal ist es ein wenig unterhaltsam, manchmal zum Fremdschämen und manchmal nervt es nur, vor allem, wenn er gedanklich andere blöd anmacht.
      Aber mit meinem Fazit warte ich einfach mal, bis ich es komplett gelesen bin, jetzt habe ich einfach zu viele verschiedene Gedanken dazu @_@

      Es ist auch kein Buch, dass man unbedingt gelesen haben muss. Wenn man sich gerne über Protagonisten aufregt, dann ist es das Richtige für einen. Aber ich denke mal, wenn das Buch fast nur aus den Passagen im Spiel bestanden hätte, dann wäre es eventuell besser gewesen. Denn da hat sich die Hauptcharakterin vollkommen in Ordnung verhalten und auch so an sich war es dann immer sehr spannend zu lesen. Schade, dass der Rest dann so verkorkst wurde. Bin zwar selbst kein großer MMORPG-Spieler, aber das fand ich dann doch sehr schön zu lesen.

      Lg,
      Kira

      Löschen
  5. Huhu Kira,

    dein Buch kenne ich noch nicht. Weiß auch nicht ,ob es was für mich wäre. Bei Frage 4 musste ich heute passen.

    Liebe Grüße

    Sunny

    PS: Das Vampirbuch von Julie Kagawa, das du meinst ist "Unsterblich". Da gibt es bis jetzt zwei Teile von.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sunny :-)

      Ja, genau, Unsterblich war es. Ich hab das Buch bereits weiterverschenkt, sonst hätte ich in meinem Regal nachsehen können^^°
      Bzgl der vierten Frage, glaub mir, dass ist dann auch besser. Es ist nichts verwirrender und enttäuschender, wenn dir der Rückentext etwas vormacht und dann entpuppt sich das Buch als etwas vollkommen anderes.

      Wegen dem Buch, kann ich vorschlagen, dass du vllt in der Bibliothek oder in einer Buchhandlung mal einen kurzen Blick reinwirfst. Oder (Achtung, Eigenwerbung) du wartest auf die Rezension, die ich eventuell heute oder morgen bringen werde - vllt weißt du ja dann mehr, ob es was für dich wäre oder nicht ;-)

      Lg,
      Kira

      Löschen
  6. hey,

    Ich finde es toll, wenn man Bücher liest, dessen Orte man kennt, aber leider sagt mir dein Buch nichts.
    Aber ich mag deinen bunten Blog, deswegen bin ich dann gleich mal geblieben :)
    mein Beitrag heute: http://vanessasbibliothek.blogspot.de/2016/07/gemeinsames-lesen-1207.html

    lg Nessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nessa^^

      Ja, das ist immer ein tolles Gefühl, vor allem wenn man sagen kann: Achja, das ist das und das und da war ich auch. Hatte ich auch mal mit nem Buch, dass in verschiedenen Orten in München spielt.
      Da ich sehr oft ins Allgäu fahre, hatte es dann einen sehr netten Effekt^^

      Danke schön für das Kompliment, das kann ich nur zurück geben :3

      Lg,
      Kira

      Löschen
  7. Huhu!

    "Stattdessen ging es um ein Videospiel (welches übrigens das Beste am Buch war!), eine dumme Pute und einen armen Kerl."

    Bei dem Satz musste ich lachen! Klingt ja nicht so, als wäre es ein Buch, das man gelesen haben muss...

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka :-)

      Gern geschehen!
      Und ja, das ist in der Tat kein Buch, dass man gelesen haben müsste. Hätte es eine andere Protagonistin oder nur den Videospielteil gegeben, dann wäre es bestimmt deutlich besser geworden.

      Lg,
      Kira

      Löschen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Lg,
Kira