Frischling.png

Swinub - Pokemon

Sonntag, 31. Juli 2016

[Rezension #008] Assassin's Creed - Der geheime Kreuzzug von Oliver Bowden

Name: Assassin's Creed - Der geheime Kreuzzug
Autor: Oliver Bowden
Genre: Action, Adventure, Drama, Historisches, Fiction
Preis: 14,95€ [D]
Seiten: 409
Sprache: Deutsch

Rückentext:
Niccolò Polo - der Vater des berühmten Handelsreisenden Marco Polo - öffnet sein Geheimarchiv und offenbart die Geschichte eines Mannes, der das Schicksal der geheimen Bruderschaft der Attentäter wie kein anderer geprägt hat: Der Assassine Altaïr.

Altaïr steht vor der vermutlich heikelsten Misson seines Daseins als Assassine. Um seine uneingeschränkte Hingabe zur Bruderschaft unter Beweis zu stellen, will er neun der tödlichsten Feinde der Assassinen zur Strecke bringen. Darunter Robert de Sable, den Anführer des Templer-Ordens.

Dies ist die bislang unveröffentlichte Geschichte Altaïrs. Eine Reise, die den Lauf der Geschichte ändern sollte; ein ewiger Kreuzzug gegen die Machenschaften der Templer, eine Familienchronik, die so schockierend wie tragisch ist; das Zeugnis eines beispiellosen Verrats ...

Die Geschichte von Altaïr - dem Meister-Assassinen.


Meinung:
Zuerst muss ich sagen: Ich habe den ersten Teil, auf dem das Buch basiert, nur ein wenig angespielt, ich kann also nicht sagen, zu wie viel Prozent die Story des Spiels durch das Buch abgedeckt wird. Auch kann ich nicht sagen, ob Altaïr in dem Buch zu 100% ständig In-Charakter bleibt, aber wenn ich mir so sein Verhalten am Anfang des Buchs ansehe, dann ist
ganz gleich wie im Spiel. Wie schon ein paar Jahren habe ich das Buch im Nu verschlungen und ich hatte viel Spaß beim Lesen. Dennoch wird Ezio immer mein Lieblingsassassine der Reihe bleiben. Man muss das Buch nicht lesen, aber ich denke trotzdem, dass die meisten AC-Fans ebenfalls ihre Freude mit den Büchern hätten. Ebenso auch mit diesem hier - welches ich als Druckversion habe, da ich sie gewissermaßen als Merchandise betrachte. Aber auch Leute, die den Teil oder die Reihe an sich nicht kennen, können das Buch ebenfalls lesen und genießen, denke ich. Nur Historiker werden natürlich nicht ihre Freude haben, da die Reihe eine Vermischung als realen und fiktiven Gegebenheiten und Personen ist.

Auch hat das Buch dicke Seiten, was ich bei Büchern bevorzuge (bei dünnen hab ich immer Angst, die Seiten beim Umblättern abzureißen) - außerdem fühlen sie sich einfach besser und angenehmer an.


Leseprobe (die ersten 5 Sätze):
Das majestätische Schiff knarrte und ächzte, seine Segel waren im Wind gebläht. Tage vom Land entfernt pflügte es durchs Meer - der großen Stadt entgegen. An Bord hatte es kostbare Fracht. Es war ein Mann. Ein Mann, den die Besatzung nur als den Meister kannte.


Fazit: 
Wie auch schon vor ein paar Jahren hat mich das Buch vollkommen in seinen Bann gezogen - lustigerweise habe ich sogar Lust bekommen, wieder einen AC-Teil zu spielen. Zwar hin und wieder habe ich Lust bekommen, mal den ersten Teil komplett zu spielen, aber meist hatte ich dann doch mehr Lust auf Teil 2 bekommen. Nun ja, wie gesagt, Ezio ist mein Lieblingsassassine^^°
Den Re-Read bereue ich nicht, vor allem, da ich etwa 80% davon bereits längst wieder vergessen habe. Und wenn ich die restlichen Bücher, die sich hier irgendwo verbergen, finde, dann werde ich sie ebenfalls ein weiteres Mal lesen. Ebenso werde ich mir auch die neuen Teile holen, die ich noch nicht habe. Für dieses Buch kann ich nicht anders, als einfach die komplette Anzahl an Rubies zu vergeben, sprich 5.






Beim lokalen Buchhändler kaufen





Quelle:
de.assassinscreed.wikia.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Lg,
Kira