Frischling.png

Swinub - Pokemon

Dienstag, 23. August 2016

Gemeinsam lesen #34





1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Da ich sowohl mit dem Journal, als auch mit Saphirblau fertig bin, lese ich momentan nur noch "Cell" von Stephen King auf englisch. Dort bin ich momentan auf Seite 109.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Clay followed Alice and Tom out onto the porch, into the sound of soft autumn rain.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich habe das Buch vor fast 8 Jahren das letzte Mal gelesen. Und dennoch kommt mir beim Lesen vieles bekannt vor, auch wenn ich die nächsten Ereignisse nur noch ganz grob wiedergeben könnte.
Allerdings macht das Buch Spaß (auch wenn es nicht perfekt ist) und mittlerweile für mich auch recht einfach zu lesen. Es war aber ein harter Weg für mich, mit 16 konnte ich so gut wie gar nicht auf Englisch lesen. Auf jeden Fall möchte ich das Buch so schnell es geht zuende lesen. Zum einen, weil es wirklich Spaß macht, es zu lesen. Zum anderen möchte ich es nicht in den Urlaub mitnehmen, das Einzige an Büchern, die ich mitnehmen werde, ist mein neues Kindle und die Bücher darauf.

Achja, da ich das beim letzten Mal nicht erwähnt habe: Ich mag das Cover auf dem Buchumschlag. Auch, dass sich in dem Blut die Person (vermutlich Clay) und Feuer (vermutlich das brennende Boston) darin spiegeln.

4. Hast du eine Mindest- oder Höchstmenge an Seiten, die du liest? (Frage von KiraNear)
Hm, generell lese ich jedes Buch, egal, wie dick oder dünn es ist, solange es einfach interessant ist und sich auch gut liest. Am liebsten mag ich aber Bücher, die zwischen 300 und 500 Seiten dick sind. Bücher mit nur 200 Seiten - da bin ich oft viel zu schnell durch und das fühlt sich dann ein wenig enttäuschend an. Zwar gibt es Ausnahmen, aber viele dieser dünnen Bücher sind auch nicht so gut, jedenfalls waren es die meisten, die ich dieses Jahr in der Hand hatte. Seiten mit 700+ stören mich vom Lesen her nicht, jedenfalls nicht, was die Geschichten angehen. Aber ich habe sehr kleine Hände, die auch nicht besonders kräftig sind. So kommt es, dass mir das Buch zu schwer wird und selbst wenn ich es irgendwo abstütze, kann es passieren, dass sie einfach anfangen zu krampfen, da es für sie anstrengend ist, dieses dicke Buch zu halten. Für solche Bücher u.a. habe ich mein Kindle, das ist deutlich dünner und angenehmer für meine Zwergenhände^^


Quelle:
en.wikipedia.org

Kommentare:

  1. hey,

    ich finde das richtig cool, dass du King auf Englisch liest! Das ist auch so ein Buch, was mich interessieren würde!
    Ich finde King immer sehr eigen, ich wüsste nicht, ob ich mich das trauen würde auf Englisch zu lesen

    lg Nessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nessa^^

      Ich trau mich das auch erst seit ein paar Jahren. Es ist zwar nicht das erste Buch von King, dass ich auf Englisch lese, aber das erste, bei dem es mir leicht fällt. Bzw fällt es mir von Mal zu Mal leichter. Steckt aber auch viel Übung und Frust dahinter XD

      Du kannst ja mal gucken, vllt hat deine örtliche Bibliothek auch ne englische Ecke, dann kannst du dir einen Band ausleihen und es versuchen^^

      Lg,
      Kira

      Löschen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Lg,
Kira