Frischling.png

Swinub - Pokemon

Dienstag, 30. August 2016

Gemeinsam lesen #35





1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese immer noch "Cell" von Stephen King und bin dort gerade auf Seite 297.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
An hour after leaving the picnic area where Ray had shot himself with Clay's gun, they passed a sign reading

NORTHERN COUNTIES EXPO
OCTOBER 5-15
COME ONE, COME ALL!!!

VISIT KASHWAKAMAK HALL 
AND DON'T FORGET THE UNIQUE "NORTH END"
*SLOTS (INCLUDING TEXAS HOLD 'EM)
**INDIAN BINGO

YOU'LL SAY "WOW!!!"

(Da ich mir nicht sich war, was davon als Satz gilt und was nicht, hab ich einfach mal alles reingenommen^^°)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich lese das Buch immer noch gerne - wobei ich heute einen anderen Blick darauf habe als damals mit 14?15? - es ist jetzt fast rund 10 Jahre her, dass ich das Buch zum letzten Mal gelesen habe und ich glaube, ich habe damals noch nicht so aufmerksam gelesen wie heute. Ich wei├č noch, wie ich mir bei vielen Stellen keine gro├čen Gedanken gemacht habe (nicht, dass das Buch mich heute extrem zum Nachdenken anregt, aber doch mehr als damals) und ich glaube, dadurch habe ich damals auch viel weniger verstanden. Ist jetzt aber eine reine Spekulation, 10 Jahre sind eine echt lange Zeit.

4. Haben Autoren bei dir Star-Charakter?
Jein. Also f├╝r mich sind ber├╝hmte Autoren schon ber├╝hmt, aber auf eine andere, ruhige Art und Weise, nicht so wie Musiker, TV-Leute oder Youtuber heutzutage. Man kennt sie, bzw hat zumindest mal ihre Namen irgendwo gesehen oder geh├Ârt, aber ich habe noch nie jemanden erlebt, der dabei abgeht wie ein Fangirl. Bisher kenne ich es pers├Ânlich eher so, dass die Leute sagen: Oh, du lie├čt auch King? Ich mag Buch XXX von ihm am liebsten.

Aber die Leute gehen dabei nicht ab, bei Buchautoren kann ich mir das ehrlich gesagt auch kaum vorstellen. B├╝cher lesen ist eine ruhige T├Ątigkeit und Fan von einem Autoren zu sein zeichnet sich in meinen Augen eher dadurch aus, dass man all seine (oder ihre) B├╝cher verschlingt, auf Vorlesungen geht und sich in eine lange Schlange anstellt, um ein Autogramm erhaschen zu k├Ânnen. Und um eventuell noch eine kurze Frage loszuwerden. Dass man sich ruhig (aber daf├╝r voller Begeisterung) mit anderen B├╝cherfans unterh├Ąlt.

Das ist auch etwas, dass mir gefallen k├Ânnte. Man ist schon irgendwo ber├╝hmt, hat aber jetzt nicht so den dr├╝ckenden Starstatus wie eben Musiker, Schauspieler usw. Man muss niemanden mit seiner Stimme ├╝berzeugen, du kannst herumlaufen wie du m├Âchtest - darauf wird jetzt nicht so sehr geachtet. Denn damit verdienst du nicht dein Geld. Du verdienst dein Geld mit den Texten. Sicher gibt es auch den einen oder anderen Stalker, der Autoren nachjagt, aber ich kann mir vorstellen, dass sich das in Grenzen h├Ąlt. Man wird auch nicht st├Ąndig beobachtet, nur um dann zu f├╝rchten, dass du in irgendwelchen Klatschbl├Ąttern landest, nur weil du irgendwas "besonderes" machst.

Wie gesagt, das basiert jetzt auf das, was ich bisher so in meinem pers├Ânlichen Umfeld oder allgemein mitbekommen habe, andere Erfahrungen w├Ąren aber auch interessant ;-)

Quelle:
en.wikipedia.org

Kommentare:

  1. hey,

    Gut das ich auch mal jemand nicht in einer Woche das Buch durch hat, wie vor einer Woche! Ich frage mich manchmal wie die Leute das machen xD
    Aber du bist ja auch bald durch und bin immer noch beeindruckt, dass du es auf Englisch liest :D

    lg Nessa

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Hallo Nessa,

      ja, bei manchen B├╝chern (besonders bei den englischen oder den ganz dicken) brauche ich doch mal l├Ąnger, aber das ist nicht schlimm. Ich wei├č schon, jetzt im Urlaub werde ich wohl wieder so gut wie gar nicht lesen, aber wer wei├č?^^

      Danke :-)
      Heute traue ich es mir auch zu, vor 8 Jahren w├Ąre das ganz anders gewesen.

      Lg,
      Kira

      L├Âschen
  2. Hey :)
    Ich glaube, dass ich das Buch von Stephen King mal in der Hand hatte, aber bei mir eingezogen ist es dann doch nicht. Ich habe einfach noch zu viele B├╝cher von King ungelesen zu Hause stehen.
    Deine Antwort zur 4. Frage kann ich dir wirklich nur unterschreiben. Du hast es wirklich gut auf den Punkt gebracht.

    Liebe Gr├╝├če
    Isabell

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Hallo Isabell,

      vllt hattest du ja die deutsche Version davon in der Hand? Bei uns hei├čt das Buch "Puls" - m├Âglich w├Ąre es ja^^
      Hab auch noch ein paar B├╝cher hier und bei meinem Freund von King, die ich noch lesen darf/m├Âchte und da freue ich mich schon darauf.

      Danke sch├Ân :3
      Daf├╝r, dass ich mich kurz zuvor aus dem Bett gezogen habe, fiel mir das Antworten doch leichter als gedacht. Vermutlich, weil ich bisher immer so ├╝ber das Thema gedacht habe.

      Lg,
      Kira

      L├Âschen
  3. Moin Moin :)

    Ich kann deinem Text zu Frage 4 fast vollst├Ąndig zustimmen :)

    Das Buch von Stephen King kenne ich glaube ich garnicht obwohl ich fr├╝her (Mit 14/15) viel von ihm gelesen habe. Ich glaube aber auch, dass ich vieles damals gar nicht so Verstanden habe wie ich es heute verstehen w├╝rde, vielleicht sollte ich mir mal wieder Sie zur Hand nehmen. Mein Lieblingsbuch von ihm :)

    Gemeinsames Lesen - Hermines Beitrag

    Liebe Gr├╝├če
    Kira

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Hallo Kira^^

      Warum hab ich dir damals nicht geantwortet? Seltsam ...
      Fr├╝her hab ich dagegen eher wenig von ihm gelesen, das kam jetzt erst so die letzen 2-3 Jahre, dass ich angefangen habe ihn intensiv zu lesen. Welches ist denn dein Lieblingsbuch von ihm?

      Lg,
      Kira

      L├Âschen
  4. Hey =)

    Dieses Buch hast du mit 14/15 gelesen? Ich bin geschockt und beeindruckt zugleich. Ich hab schon Jahre nichts mehr von Stephen King gelesen. Ich glaube das war einfach eine Phase in meinem Leben, die nun abgeschlossen ist.
    Das was du zu Frage 4 schreibst gef├Ąllt mir =)

    LG
    Anja

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      ich hab mich beim Alter um etwa ein Jahr versch├Ątzt, vermutlich war ich da eher 15/16 - gut, das macht jetzt keinen Unterschied XD
      Aber heute finde ich das Buch irgendwie ... unheimlicher, eben, weil Handys im Gegenteil zu damals viel mehr im Alltag allgegenw├Ąrtig geworden sind, auch ich habe meins viel ├Âfter dabei und in der Hand als damals, als ich das Buch gelesen habe. War aber auch eins der ganz wenigen King-B├╝cher, die ich damals gelesen habe. Die meisten habe ich erst die letzten 2-3 Jahre gelesen.

      Ja, das mit den Phasen kenne ich, da hab ich auch schon die eine oder andere hinter mir.

      Danke auch dir :3

      Lg,
      Kira

      L├Âschen
    2. Ok, ich hab jetzt nochmal ausgerechnet, das Buch kam 2006 raus - da war ich 14. Also hab ich es wirklich mit 14/15 gelesen O_O
      Dann hatte ich ja doch recht mit meiner Vermutung heute morgen.

      L├Âschen
  5. Guten Morgen Kira! :)
    Sch├Âne B├╝cherauswahl, viel Spa├č beim Lesen. :) Ich bin diese Woche auch wieder mit dabei, falls du vorbeischauen magst. ;)
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Hallo Nicca^^

      Danke sch├Ân, den hatte ich :-)
      Jetzt die n├Ąchsten Tage werde ich wohl kein Buch mehr anfangen, wer wei├č, ob ich damit noch vorm Urlaub fertig werde und mitnehmen will ich erst recht keins (also kein gedrucktes Buch jedenfalls).

      Hab ich bereits getan ;3

      Lg,
      Kira

      L├Âschen
  6. Huhu!

    Oh, ein Buch von King, von dem ich noch nie was geh├Ârt habe! Ist ja merkw├╝rdig... Das muss doch direkt mal auf die Merkliste! :-)

    HIER ist mein Beitrag f├╝r diese Woche!

    LG,
    Mikka

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka^^

      Vllt sagt dir ja der deutsche Titel, Puls, ja eher etwas? Mir hat der Titel auch damals nichts gesagt, erst sp├Ąter in Deutschland hab ich dann kapiert, dass das Puls ist und ich das Buch bereits kenne XD

      Lg,
      Kira

      L├Âschen
  7. Hey,

    dein Buch entspricht leider gar nicht meinem Geschmack, aber ich w├╝nsche dir noch viel Spa├č :)
    Bei dem 'Star-Charakter' stimme ich dir zu, dass sie (wie meine Blogpartnerin es formuliert hat) eher 'stille Stars' sind, die weniger in der ├ľffentlichkeit stehen, da es meist um ihre B├╝cher und nicht um den Mensch an sich geht. Das w├Ąre mir pers├Ânlich auch lieber als der ganze Rummel, den andere Stars haben...
    Unser Beitrag

    Liebe Gr├╝├če,
    Kerstin

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin^^

      Danke, den hatte ich bis zur letzten Zeile - sogar noch mehr als damals, kann ich sagen :-)
      Ja, auf den Rummel um meine Person h├Ątte ich keine Lust, das w├Ąre mir viel zu unangenehm X_X

      Lg,
      Kira

      L├Âschen
  8. Hallo liebe Kira :)

    Schande ├╝ber mich, aber ich habe bisher noch kein einziges Buch von Stephen King gelesen xD Das horrorm├Ą├čigste, das ich in meiner Jugend gelesen habe, waren wohl die "Fear Street" - B├╝cher. Ich w├╝nsche dir auch weiterhin noch viel Spa├č mit deinem Buch!

    Bei mir haben Autoren keinen Starcharakter. Zwar gibt es den ein oder anderen, dem ich gerne mal pers├Ânlich gegen├╝berstehen w├╝rde, aber richtig wichtig ist mir das Ganze dann doch nicht ;)

    Liebe Gr├╝├če,
    Lisa von Prettytigers B├╝cherregal

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa^^

      Ja, die "Fear Street"-B├╝cher kenne ich auch - allerdings finde ich die heute eher langweilig, was mich ein wenig entt├Ąuscht hat, als ich sie nach Jahren wieder gelesen habe^^°

      Ja, das kenne ich, aber all zu sehr w├╝rde ich eh nicht ├╝bertreiben, sollte ich diese mal treffen. Wie ich mich kenne, w├╝rde ich wohl eher versch├╝chtert in die n├Ąchste Ecke verschwinden, was aber eher an meiner Pers├Ânlichkeit liegt ;-)

      Lg,

      Kira

      L├Âschen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Lg,
Kira