Frischling.png

Swinub - Pokemon

Montag, 3. Oktober 2016

Montagsfrage #40: SchnÀppchenjÀger oder Neu-KÀufer?





Bist du eher ein geduldiger SchnÀppchen-/MÀngelexemplarjÀger oder Neu-KÀufer?

Ich bin eher ein SchnĂ€ppchenjĂ€ger, was daran liegt, dass ich mir vor allem in den letzten Jahren nicht so oft neue BĂŒcher leisten konnte. Ich war sehr oft arbeitslos und bekam dank der netten Regeln der ARGE auch meist kein Geld, weswegen ich fast immer zu gebrauchten BĂŒchern griff. Auch heute mache ich das noch. Ich stöbere gerne in der Verschenk- und Verkaufeecke der Bibliothek herum, in Second-Hand-LĂ€den (oder in Second-Hand-BĂŒcherlĂ€den wie Half-Price-Books, da bekommt man sehr viele BĂŒcher, die wie neu sind, zur HĂ€lfte oder weniger des Originalpreises) oder auf FlohmĂ€rkten sehe ich mich auch immer wieder gerne nach neuem Lesestoff um. Auch wenn ich das momentan eher pausieren sollte, mit rund 30-40 BĂŒchern auf meinem Stapel der Schande und 71 auf meiner BĂŒcherliste...

Mich stört es nicht, wenn ein Buch gebraucht ist, und auch keine Gebrauchsspuren hat. Zum einen wĂ€re es scheinheilig, da zu meckern, da ich selbst Gebrauchsspuren hinterlasse, zum anderen stört es mich kaum. Bei TaschenbĂŒchern sorgt es sogar dafĂŒr, dass man es leichter beim Lesen halten kann. Was jetzt nicht heißt, dass man seine BĂŒcher wie Dreck behandeln sollte, aber wenn mal ein Knicks passiert oder so, dann ist es halt passiert. Das zeigt nur, jemand hat das Buch auch gelesen und nicht DekomĂ€ĂŸig ins Regal gestellt. Nur ganz grobe Gebrauchsspuren wie Blut, Kaffee, Risse und fehlende Seiten kann ich gar nicht leiden. Genauso, wenn jemand was ins Buch geschrieben hat oder mit dem Textmarker ranging.

MĂ€ngelexemplare habe ich auch sehr oft gekauft (oder mir von meiner Mutter kaufen lassen) und mir ist nie ein großer Mangel daran aufgefallen, außer, dass sie Eselsecken hatten oder durch den Transport unten ein wenig angedatscht waren. Allerdings sehe ich das sehr sehr locker, weswegen mich solche Dinge nicht stören. BĂŒcher, die fĂŒr mich nur leicht gebraucht aussahen, stufte ne Freundin von mir schon als stark gebraucht ein - ist einfach Ansichtssache^^°
Der Stempel stört mich ebenfalls nicht.

Neue BĂŒcher kaufe ich so gut wie selten, meistens bekomme ich sie eher geschenkt, wenn es ein neues Buch ist und ich es mir zu Weihnachten oder Geburtstag wĂŒnsche. Es kommt schon mal vor, dass ich mir ein neues Buch kaufe, aber im VerhĂ€ltnis zu den gebrauchten BĂŒcher, die ich irgendwo kaufe oder kostenlos mitnehme (also die verschenkt werden), steht es im VerhĂ€ltnis irgendwo zwischen 1:10 und 1:20.

Achja und ich kaufe KindlebĂŒcher. Viele, die ich bisher geholt (aber noch nicht gelesen habe), waren kostenlose BĂŒcher - aber E-Books sind ne eigene Kategorie und ich denke mal, die sind hier nicht gemeint, sondern gedruckte BĂŒcher.





Quelle:
youthlively.tumblr.com

Kommentare:

  1. Ich glaube, hier geht es durchaus um alle Arten von BĂŒchern. Auch bei ebooks kann man ja SchnĂ€ppchen machen. Ich lese mittlerweile ĂŒberwiegend digital.
    Ja, AnsprĂŒche können recht unterschiedlich sein, aber ich finde es auch immer wieder komisch zu lesen, dass Leute, die sich gebrauchte BĂŒcher holen, erwarten, dass diese wie neu aussehen.

    Hier geht es zu meinem Beitrag zur heutigen Frage.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni :-)

      Hm, das wusste ich nicht, nur dass sie oft gĂŒnstiger als gedruckte BĂŒcher sind. Hab mir aber bisher noch nicht so viele Ebooks geholt^^°

      Das frage ich mich auch oft, aber bisher noch keine Antwort gefunden. Sicherlich, es gibt Lesemethoden, mit denen das Buch nach dem Durchlesen wie neu aussieht, aber fĂŒr mich ist das eher ungemĂŒtlich, vor allem fĂŒr die HĂ€nde. Zu 100% neu sehen sie einfach nur beim frischen Kauf aus oder wenn man es geschenkt bekam und dann nie in die Hand genommen hat.

      Lg,
      Kira

      Löschen
  2. Bei mir ist das unterschiedlich, mal kann ich auf das SchnĂ€ppchen warten und stöbere irgendwann intensiv danach und ein anderes Mal muss ich das Buch sofort nach Erscheinen haben, weil es vom Lieblingsautor ist oder eine Reihe fortgesetzt wird. Da tut es mir aber ehrlich gesagt schon manchmal weh, wenn ich so viel Geld fĂŒr ein Hardcover ausgebe. Und weil ich sehr viel lese kann das schon ganz schön kostspielig werden, wenn ich nicht aufpasse und bin immer froh, wenn ich etwas sparen kann. Da ist es schon ideal, wenn man in Punkto Gebrauchsspuren nicht so pingelig ist und die ein oder andere Leserille verschmerzen kann, die sich auch bei vorsichtigem Lesen nicht immer vermeiden lĂ€sst. Nur dreckige oder "rauchende" BĂŒcher kann ich nicht ausstehen.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Yvonne^^

      Ich lasse mich da immer ein wenig ĂŒberraschen und stöbere fast immer auf gut GlĂŒck herum, da sehe ich dann auch ab und zu mal ein neues Kingbuch ;-)
      Bei gewissen Preisen gefĂ€llt mir das ebenfalls nicht, weswegen ich mich dann meistens dafĂŒr entscheide, mir einfach den Buchtitel zu notieren, um ihn mir dann gĂŒnstiger zu holen oder aus der Bibliothek auszuleihen. Einfach, weil ich es schade fĂ€nde, wenn mir das Buch dann doch nicht gefĂ€llt :/

      LG,
      Kira

      Löschen
  3. Huhu Kira,

    der Dalmatiner ist ja goldig <3 Ist das deiner?

    Die Frage finde ich ja mal wieder richtig interessant. Ich bin definitiv der Typ Neu-KĂ€ufer. Sicherlich zieht auch bei mir mal das ein oder andere MĂ€ngelexemplarbuch ein. Ich habe aber oft mit diesen Geschichten schlechte Erfahrungen gemacht. Sie haben mir einfach nicht so sehr gefallen. Auch weiß ich oft genau, was ich lesen mag. Diese BĂŒcher finde ich nicht auf dem MĂ€ngelexemplarstapel.

    Ganz liebe GrĂŒĂŸe Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja^^

      Leider nicht, alle Bilder, die ich bei der Montagsfrage benutze, habe ich immer von Tumblr (jeweiliger Herkunftslink ist immer am Ende des Eintrags) - hĂ€tte aber zu gerne nen Hund^^°

      So geht es mir oft mit BĂŒchern, die man im normalen Supermarkt bekommt, die sind zwar auch immer schön gĂŒnstig, aber oft einfach nur sehr langweilig :(

      LG,
      Kira

      Löschen
  4. Gebrauchsspuren sind ok, meistens ist das Cover beschÀdigt und die Seiten vergilbt - das ist in Ordnung. Dennoch kaufe ich lieber MÀngelexemplare als gebraucht :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Evy,

      ja, so geht es mir auch mit den Gebrauchsspuren - wobei ich vergilbte BĂŒcher bisher kaum gesehen habe.

      Lg,
      Kira

      Löschen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Lg,
Kira