Frischling.png

Swinub - Pokemon

Mittwoch, 29. März 2017

[Rezension #41] DUCK Typenhandbuch Entenhausener Autos 1937 bis heute

Name: DUCK Typenhandbuch Entenhausener Autos 1937 bis heute
Autor: -
Genre: Humor, Slice of Life
Preis: 15,00€ [D] | 15,50€ [A]
Seiten: 316
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 2017
ISBN: 978-3-7704-3953-9
Verlag: Egmont Verlagsgesellschaften mbH

Rückentext:
Da staunt der TÜV: Seit 80 Jahren rollt der 313, Donald Ducks rotes Sportcabrio, bereits über die Straßen Entenhausens. Der örtliche Automobilclub DUCK widmet dem Oldtimer und Longrunner die Pole Position in diesem Typenhandbuch, das auch die anderen schrillen Kisten vorstellt, die die Gumpenstadt unsicher machen: Daniel Düsentriebs Solarmobil, Oma Ducks Vintage-Elektroauto, Indiana Goofs legendäres Goofobil und mehr! Die rasanten Gesichten rund um wundersame Wagen aus Entenhausener Produktion, angetrieben von ordentlich ES (Entenstärke). Mit Autoaufkleber als Extra!

Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):
Das hier ist eines der Comics, die ich mir dieses Jahr auf der LBM gekauft habe. Dennoch habe ich nicht selbst das Buch dort gefunden, sondern mein Freund, der es mir einfach mal in die Hand gedrückt hat. Da ich früher sehr gerne die LTBs gelesen habe, wurde ich recht schnell neugierig und habe mir dann den Comicband geholt. In diesem Buch sind viele Comics drin, in welchen es rund um das Thema Auto geht. Die meiste Zeit geht es um Donalds geliebten 313, aber auch um andere Autos wie das oben erwähnte Goofobil. Wie immer kommt der Humor in den einzelnen Comics nicht zu kurz, auch wenn ich die Comics schon lange nicht mehr gelesen habe, hat mich das Buch sofort gepackt, wie damals die LTBs. Die Gesichten sind alle unterschiedlich alt, es sind ein paar ältere dabei und auch ein paar neuere. Der Zeichenstil ist der übliche, wie man ihn aus den LTBs kennt und man kann anhand des Stils auch leicht erkennen, welche der Comics bereits ein wenig älter sind.

Außerdem sind noch ein paar ganz besondere Autos abgebildet, wie in einer Art Wiki oder Lexikon und es ist auch ein schöner Autosticker dabei. Da ich aber noch nicht weiß, ob und wohin ich ihn hinkleben könnte, lasse ich ihn lieber im Buch. Die einzelnen Seiten sind recht dick und sehr stabil, fühlen sich aber sehr angenehm und toll an. Überhaupt ist das Buch sehr angenehm zu halten, was den Lesespaß sogar noch ein wenig unterstützt. Die Idee mit dem "DUCK" Logo auf dem Cover finde ich mehr als gelungen.

Leseprobe:









Fazit:
Ich bereue es keine Sekunde lang, dass mein Freund mich auf diesen Comic aufmerksam gemacht hat. Bereits auf der Rückfahrt habe ich ein paar Comics darin gelesen und hatte sehr viel Spaß dabei. Gestern konnte ich dann den Rest lesen und ich weiß, irgendwann in ein paar Jahren werde ich das Buch aus dem Regal holen und mir wieder alle Comics durchlesen :-)
Sowohl die Zeichnungen, als auch die Dialoge, die Charaktere und der Humor sind genau das, was ich von damals aus meiner LTB-Zeit kenne und was ich damals schon mochte. Kurz und knapp gebe ich diesem Comicbuch 5 Rubine.






Beim lokalen Buchhändler kaufen



Quelle:
amazon.de
Bilder aus dem Buch hab ich selbst geschossen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Lg,
Kira