Frischling.png

Swinub - Pokemon

Sonntag, 9. Juli 2017

[Hörbuch-Rezension #09] - Selection - Die Elite



Name: Selection - Die Elite
Autor: Kiera Class
Sprecher: Friederike Wolters
Genre: Romantik, Hetero, Drama, Slice of Life
Preis: € 13,99 (Thalia)
Laufzeit: 323 Minuten
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 2014
Label: Jumbo Neue Medien




RĂŒckentext:
Von den 35 MĂ€dchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von IlleĂĄ kĂ€mpfen, sind mittlerweile nur noch sechs ĂŒbrig. America ist eine von ihnen und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Und warum hat sich der charmante, gefĂŒhlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles Ă€ndert. Außerdem versuchen verschiedene Rebellengruppen das Casting zu stören und wollen die Monarchie beenden. America weiß nicht mehr, wem sie trauen kann.


Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):
Da mir der erste Band bzw. das dazugehörige Hörbuch recht gut gefallen hat und ich doch neugierig darauf wurde, wie es nun weitergehen wĂŒrde, habe ich mir das Hörbuch und auch das danach in der BĂŒcherei ausgeliehen. Normal verliere ich ungern ein paar Worte ĂŒber die Titelbilder, da ich hierzu kaum was zu sagen habe, aber das hier gefĂ€llt mir richtig gut. Rot ist meine Lieblingsfarbe und hier kommt es richtig gut zur Geltung. Ebenso der Effekt der tausend Spiegel. Zwar sehen die anderen Coverbilder Ă€hnlich beeindruckend aus, aber das hier gefĂ€llt mir mit Abstand am besten. Nun gut, zurĂŒck zur Geschichte.

Es sind nur noch wenige MĂ€dchen hier, zwischen denen sich Maxon entscheiden muss. Allerdings gibt es bisher keinerlei Zeitdruck und so können sich Maxon und die MĂ€dchen in Ruhe nĂ€herkommen, wobei der Prinz schon lĂ€ngst ein Auge auf America geworfen hat. Diese entwickelt auch immer mehr und mehr GefĂŒhle fĂŒr den Thronfolger, doch kann sie gleichzeitig nicht Augen und Finger von ihrem Ex Aspen lassen. Diese Momente haben meine Augen immer mal wieder zum Rollen gebracht. Mag sein, dass sich America ihrer GefĂŒhle nicht sicher ist, aber deswegen muss sie ja nicht gleich auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzen. Auch, als es zu dem schrecklichen Vorfall kommt, welcher im RĂŒckentext erwĂ€hnt wird, kommt, kommt America nicht zur Vernunft.

Zwischen den MĂ€dchen gibt es bis auf eine Ausnahme so gut wie keine RivalitĂ€t, was das Ganze doch sehr ertrĂ€glich macht. Unnötige Zickenkriege hĂ€tten mir das Hörerlebnis wohl doch deutlich versaut, aber diese blieben zum GlĂŒck so gut wie aus. Wie auch im ersten Teil kommt es zu Angriffen durch die Rebellen und auch wenn man nicht viel erfĂ€hrt, so wird man doch etwas mehr ĂŒber diese, die HintergrĂŒnde und auch ihre Ziele aufgeklĂ€rt.

Was dagegen ein wenig nervig ist, ist das ewige Hin und Her zwischen America und Maxon. Mal vertraut der eine nicht, mal der andere nicht ... HauptsĂ€chlich geht es darum, dass America sich ihrer GefĂŒhle nicht bewusst/sicher ist und immer wieder ein bisschen Zeit braucht. Noch hat Maxon Geduld, aber die wird er nun mal nicht immer haben. Außerdem wird er eine Entscheidung treffen mĂŒssen. Dieses erwĂ€hnte Hin und Her, dass sie sich ihm nĂ€hert und dann mit den Worten "Ich bin mir noch nicht sicher. Gib mir noch ein wenig Zeit" von sich stĂ¶ĂŸt ... es ist fast ein Wunder, dass der Prinz noch immer so viel Geduld mit ihr hat.


Fazit:
Nun hört es sich so an, als wĂŒrde ich die Hauptcharakterin hassen. Nein, ganz und gar nicht. Wie gesagt, es gab Momente, in denen ich nur innerlich den Kopf schĂŒtteln konnte, aber dennoch finde ich America ganz in Ordnung. Ihr restlicher Charakter ist gut und ebenso sind es ihre Absichten und Handlungen. Wie auch beim VorgĂ€nger hatte ich viel Spaß beim Zuhören und ich konnte es anschließend kaum erwarten, den dritten Teil zu hören. Zwar konnte ich ein paar einzelne Kapitel nicht hören, da die ausgeliehene CD an der Stelle von irgendeinem Vor-Ausleiher beschĂ€digt wurde, allerdings habe ich zum GlĂŒck nur einen unwichtigen Teil verpasst. Das lasse ich aber auch nicht in die Bewertung einfließen, sondern erwĂ€hne es einfach nur als Anmerkung. Denke aber auch nicht, dass in diesen wenigen 20 Minuten etwas vorkam, was meine Meinung großartig Ă€ndern wĂŒrde. Ingesamt vergebe ich 4 Rubine an das Hörbuch.






Quelle:
thalia.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Lg,
Kira