Frischling.png

Swinub - Pokemon

Montag, 27. Juni 2016

Montagsfrage #26: Fiktion/Non-Fiktion




Wie ist bei dir das Verhältnis zwischen Fiktion und Non-Fiktion, wenn du dein Leseverhalten betrachtest?
Lest ihr auch gemischt und in welchem Verhältnis? Oder bevorzugt ihr ganz klar nur eines von beidem? 

Ich würde sagen, dass ich zu 90-95% nur Fiktion lese, ganz ganz selten Non-Fiktion. Ich lese fast nur Romane und die meisten davon sind frei erfunden, auch wenn viele in unserer Welt spielen. An Biografien habe ich so gut wie kein Interesse, nach ein paar Seiten würde ich das Buch gelangweilt wieder zuklappen. Nur bei ein paar bestimmen Personen würde ich es vllt durchlesen, aber mir auch erstmal nur ausleihen.

Ansonsten würde das vermutlich eher auf Fachbücher zutreffen, welche, die ich bereits gelesen habe und auch noch lesen werde. Ich hab z.B. das eine oder andere Buch über Ägypten daheim, weil ich es damals total interessant fand. Heute würde ich mir eher ein paar interessante Bücher über Edelsteine ansehen (nur bitte ohne den ganzen uninterssanten Esoterikkram >_>) oder aus den Bereichen Psychologie oder über ein paar bestimmte Länder.

Dennoch bevorzuge ich Fiktion, da ich mich gerne in fremde Welten ziehen lasse :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Lg,
Kira