Beerle Chibi.png

Swinub - Pokemon

Donnerstag, 17. Juni 2021

Top Ten Thursday #22 [Gemeinsame Orte]

 

 

 

Link

 

 

Die Aufgabe fĂŒr diese Woche heißt:

"10 BĂŒcher, die an Orten spielen, an denen du selbst schon gewesen bist (inspiriert von Steffis Lesezauber) " 

 

Zu meinem GlĂŒck sieht man es mit dem Ort nicht so eng, so dass anscheinend auch das Land selbst zĂ€hlt, selbst wenn man an dem Ort direkt nicht war. Denn sonst hĂ€tte ich wieder ein Problem XD 

 

01. Sisi (hier ist mir der genaue Name nicht bekannt und ich kann auch grad nicht nachsehen) 

Leider kenne ich nicht mehr den genauen Titel des Buches, oder den Namen des Autoren. Es ist auch ein sehr altes Buch und möglicherweise fehlt der Schutzumschlag, weshalb ich das Buch nicht bei Google finde. Jedenfalls geht es um die Geschichte der österreichischen Kaiserin Sissi und spielt viel in Österreich, Wien. Dort hatte ich mit meiner Real-Abschlussklasse die Abschlussfahrt. Aber ich war auch so schon öfters in Österreich, ist ja direkt neben Bayern. 

 

02. "2" von Hideo Yokohama 

Das Buch hier spielt in Japan, ich vermute mal Tokio, allerdings ist die PrĂ€fektur, die erwĂ€hnt wird, fiktiv. Gehe aber einfach mal davon aus. Dort waren wir vor zwei Jahren im Urlaub und da wĂŒrde ich gerne mal wieder hin. 

Zu "2" habe ich bereits eine Rezension geschrieben.

 

 

03. "Töchter der SĂŒnde" von Iny Lorentz 

Zum grĂ¶ĂŸten Teil spielt das Buch in Italien, Rom, dort war ich bisher leider noch nicht, will es aber noch nachholen. In Italien war ich allerdings schon. Der andere Teil spielt dagegen in Bayern, genauer gesagt in der Oberpfalz, aber in dem Teil von Bayern bin ich noch nie gewesen, außer zum Durchfahren. Aber da ich aus Bayern komme, nehme ich den Bayernteil mit. 

Zu "Töchter der SĂŒnde" habe ich bereits eine Rezension geschrieben.

 

 

04. "Mein Schulgeist Hanako #1" von Aidalro 

Es wird kein genauer Ort angegeben, aber dieser Manga spielt eindeutig an einer japanischen Schule. Und ja, wie gesagt, in Japan war ich mal im Urlaub. 

Zu "Mein Schulgeist Hanako #1" habe ich bereits eine Rezension geschrieben. 

 

05. "Far Cry 5 - Vergebung" von Urbain Waite 

Das Buch hier spielt wie auch der fĂŒnfte Teil der Videospielreihe in den USA, Montana. In Montana selbst war ich zwar noch nie, aber in anderen Teilen der USA, daher zĂ€hle ich das jetzt einfach mal mit. Und die USA ist echt riesig. Dort habe ich mehrfach mit meinem Freund den gemeinsamen Urlaub verbracht. 

Zu "Far Cry 5 - Vergebung" habe ich bereits eine Rezension geschrieben.

 

 

06. "Stille Post in Kleinöd" von Gerwens & Schröger 

Auch dieser Roman spielt in Bayern, genauer gesagt in Niederbayern. Noch eine Ecke, in der ich bisher noch nie wirklich unterwegs war. Aber Bayern ist Bayern, daher noch ein Buch, das ich hier mit aufzĂ€hlen kann. Kleinöd ist dagegen ein fiktiver Ort. 

Zu "Stille Post in Kleinöd" habe ich bereits eine Rezension geschrieben.

 

 

07. "Guglhupfgeschwader" von Rita Falk 

Noch ein weiterer fiktiver Ort in Bayern, dieses Mal ist es der Ort Niederkaltenkirchen. Dieser Ort basiert jedoch auf dem real existierenden Markt Frontenhausen und das liegt ebenfalls in Niederbayern. Irgendwann will ich mir den Ort mal ansehen, vor allem den Kreisel ;-) 

Zu "Guglhupfgeschwader" habe ich bereits eine Rezension geschrieben.

 

 

08. "Chatroom-Falle" von Helen Vreeswijk 

Mit diesem Buch landen wir in der Niederlande, dort war ich auch mal mit meinem Freund, glaub, 2013, bin mir aber grad nicht so ganz sicher. Soweit ich weiß, wird der Ortsname nicht genau genannt, in welchem der Roman spielt, aber das ist jetzt auch nicht so wichtig. 

Zu "Chatroom-Falle" habe ich bereits eine Rezension geschrieben. 

 

 

09. "Betthupferl" von Heidi Hohner 

Dieses Buch fĂŒhrt uns auf die Fraueninsel auf/im Chiemsee, dort war ich mal mit meiner Mutter bei einem Tagesausflug. War ganz schön, nur leider kann ich an nicht mehr viel davon erinnern. Schade eigentlich. 

Zu "Betthupferl" habe ich bereits eine Rezension geschrieben.

 

 

10. "Voll streng, Frau Freitag" von Frau Freitag 

Das letzte Buch nimmt uns mit nach Berlin bin, in die Hauptstadt unseres Landes. Dort war ich auch mal, vor ĂŒber 10 Jahren, war ziemlich interessant und vielleicht fahre ich da mal wieder hin. Aber nur zum Urlaub machen. 

Zu "Voll streng, Frau Freitag" habe ich bereits eine Rezension geschrieben.

 

 

Fazit:

So ganz einfach hat es mir meine BĂŒcherliste nicht gemacht, da ich viele BĂŒcher habe, wo entweder der Ort nicht definiert ist oder komplett fiktiv, meistens war das bei Fantasy oder Slice-of-Life Romanen der Fall. Aber zum GlĂŒck habe ich auch oft BĂŒcher gelesen, die in Bayern spielen, da hatte ich quasi Heimvorteil. Allerdings hab ich mich nur fĂŒr einen Roman der Eberhofer-Reihe entschieden, denn sonst wĂ€re die ganze Liste voll mit denen gewesen und das wĂ€re ja auch irgendwo doof.

Mittwoch, 16. Juni 2021

Serienmittwoch #52

 

 

 

 

 

Link

 

 

Guckt ihr eher Wiederholungen oder eher neue Filme? Und habt ihr vielleicht Beispiele für Wiederholungen?

 

Ich muss zugeben, ich gucke nicht sehr oft Filme und die meisten Filme gucke ich auch nur einmal, weil mir das dann auch oft einfach reicht. Es gibt aber auch mehrere Filme, die ich mir bereits mehrere Male angesehen habe. Hier ist mal eine Liste, mal sehen, wie lang sie am Ende sein wird:

 

 

Harry Potter und der Stein der Weisen

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Das Schloss im Himmel

Kikis kleiner Lieferservice

Prinzessin Mononoke

Chihiros Reise ins Zauberland

Das wandelnde Schloss

Pokémon - Der Film: Mewtu gegen Mew

Pokémon 3 - Im Bann der Icognito

Die Geisha

Uhrwerk Orange

Der tickende Wolkenkratzer

Das 14. Ziel

Der Magier des letzten Jahrhunderts

Der Killer in ihren Augen

Countdown zum Himmel

Die Kreuzung des Labyrinths

Der 11. Stürmer

Die Sonnenblumen des Infernos

Steven Universe: Der Film

Spider-Man (2002)

Die Simpsons - Der Film

 

 

Wie man sehen kann (oder auch nicht, falls man sich mit Anime-Filmen nicht auskennen sollte), sind sehr viele Filme von Studio Ghibli und auch viele Detektiv Conan Filme mit dabei. Ansonsten ist die Liste doch kürzer geworden, als ich dachte. Naja, wie gesagt, ich gucke nicht viele Filme und bei den meisten reicht es mir, wenn ich sie nur einmal gesehen habe. Aber bei denen dort oben habe ich nach einer längeren Zeit schon mal wieder Lust, sie zu gucken, auch wenn ich bereits weiß, wie der Verlauf ist und wie der Film ausgehen wird. Aber sie machen mir einfach viel Spaß.

Dienstag, 15. Juni 2021

Gemeinsam lesen #163

 

 

Link

 

 

 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Seit lese ich das Buch "Die Ermordung des Commendatore II" von Haruki Murakami. Dort bin ich auf Seite 24. 


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

»Darf ich reinkommen?«, fragte er.

 

3. Was willst du unbedingt zu deinem Buch loswerden?

Das Buch ist eine Fortsetzung zu einem anderen Roman, den ich vor rund drei Jahren gelesen habe. Die Fortsetzung habe ich mir dann vor zwei Jahren in der Bibliothek ausgeliehen, aber kam leider aus mir heute unbekannten GrĂŒnden nicht dazu, das Buch fertig zu lesen und musste es wieder zurĂŒckbringen. Jetzt habe ich es mir wieder ausgeliehen und möchte es auch komplett lesen. Leider habe ich allerdings auch komplett vergessen, warum es in dem Buch ging, also lese ich es einfach nochmal von vorne. 

 

4.Wird "Lesen" als Hobby irgendwann aussterben? (KiraNear)

Um ehrlich zu sein, ich weiß es nicht, aber ich denke nicht, dass das Hobby "Lesen" irgendwann komplett verschwunden sein wird. Was sich aber verĂ€ndern wird, ist wohl unser Leseverhalten. Schon jetzt ist die Aufmerksamkeitsspanne vieler Menschen geringer geworden und heute lesen bereits viele Menschen nicht mehr sehr viele BĂŒcher. Ich kann mir vorstellen, dass es irgendwann Kurzgeschichten sein werden, die die Menschen begeistern werden, weil die kurz sind und die man mal eben schnell lesen kann. Vielleicht steigen auch viele auf HörbĂŒcher um, die kann man z.B. beim Autofahren oder AbspĂŒlen nebenbei laufen lassen. 

Auch werden irgendwann die Menschen nicht mehr in PapierbĂŒchern lesen, sondern auf E-Book-Readern oder GerĂ€ten mit einer E-Book-App, vor allem, weil es ja schon heute eine Rohstoffknappheit gibt und irgendwann wird Holz/Papier dafĂŒr bestimmt zu wertvoll sein, um es zu Papier umzuwandeln.

 Ich denke, es wird vermutlich wie heute ein Hobby sein, dass eher selten bis gar nicht betrieben wird von der breiten Masse, aber es wird bestimmt noch Menschen geben, die das als ernsthaftes Hobby verfolgen und regelmĂ€ĂŸig ein Buch lesen. Dass es komplett aussterben wird, kann ich mir nicht vorstellen, denn solange es Menschen gibt, die Geschichten erzĂ€hlen und es Menschen gibt, die sich dafĂŒr interessieren, wird es das Hobby "Lesen" geben. Zumal man auch mit BĂŒchern, die in unserer Zeit spielen, viel ĂŒber uns lernen kann. Ich kann mir vorstellen, dass es fĂŒr die Menschen in der Zukunft sehr interessant sein kann zu sehen, wie wir gelebt haben, was uns bewegt hat usw. 

 

 

Ich bin bei "Gemeinsam lesen" eher ein stiller Mitleser ;-)

Montag, 14. Juni 2021

Montagsfrage #184 - Stimmungsleser?

 

 

Link

 

 

Suchst du entsprechend deiner aktuellen Stimmungssituation gezielt nach BĂŒchern bestimmter Genres oder Autoren?

 

Hm, ich wĂŒrde bei BĂŒchern nicht gerade sagen, dass ich ein Stimmungsleser bin, das bin ich komischerweise nur bei Fanfictions, aber darum geht es hier heute nicht. Außerdem kommt das auch eher selten vor. Egal, zurĂŒck zu den BĂŒchern. 

Ne, ich gucke eher nach anderen Kriterien, als nach meiner aktuellen Stimmung, wenn es darum geht, sich das nĂ€chste Buch auszusuchen. Denn wenn ich ein Buch aussuche, dann muss erstmal geklĂ€rt werden, wie dringend muss es gelesen werden? Ist es ein Buch aus der Bibliothek, eins, bei dem ich möglicherweise nicht mal die Ausleihzeit nicht mehr verlĂ€ngern kann? Oder ist es ein Buch, das ich bei einer BĂŒcherrunde von Lovelybooks gewonnen habe? Oder gar ein Rezensionsexemplar? Dann werde ich das Buch auf jeden Fall als nĂ€chstes lesen, ist ja logisch. 

Ist es nicht der Fall, wird es noch simpler, ich nehme einfach das Buch, das auf dem Stapel, den ich mir ausgesucht habe, dass ich den als nĂ€chstes lesen werde, ganz oben liegt. Ganz selten gehe ich mal den Stapel durch und gucke, worauf ich davon am meisten Lust habe, aber im Normalfall nehme ich einfach das oberste Buch und lese mich so auf die Art durch den Stapel durch. 

Als kleines Beispiel, meine Lesesituation bzw Planung in den nĂ€chsten drei Wochen: 

Zuerst kommen zwei BĂŒcher, die ich noch aus der Bib habe und die ich irgendwann wieder zurĂŒckgeben muss. Sprich, diese werde ich zuerst lesen. Danach kommen zwei BĂŒcher, die Fortsetzungen zu Reihen sind und die ich lesen möchte, einfach, weil ich die jeweiligen letzten BĂ€nde erst vor kurzem gelesen habe und daher wissen will, wie es weitergeht. Daher habe ich die einfach mal mit in den Bibstapel mit reinsortiert. 

Danach kommt ein anderer, kleiner Stapel, aber die BĂŒcher gehören alle mir. Da werde ich dann einfach oben anfangen und mich von Buch zu Buch lesen. Und dann geht es mit dem nĂ€chsten kleinen Stapel weiter, bei dem weiß ich auch schon genau, welcher es sein wird. 

Nur kurz, da ich es angesprochen habe: Fanfictions. Hier ist es ein wenig anders, die lese ich sehr selten, aber wenn ich mal so richtig Lust habe, dann kann ich Stunden damit verbringen. Meistens kommt es aus einer Laune heraus, dass ich z.B. in Shipping-Stimmung bin und auf eine angenehme, unterhaltsame Johnlock (Sherlock x Watson, BBC Serie) Lust habe. Dann gehe ich auf die entsprechenden Seiten, meistens Animexx oder AO3 und suche mir da, was ich lesen möchte. Oder ich hab z.B. Lust auf eine spannende Steven Universe FF, weil mir grad danach ist? Dann suche ich das. Aber ich stelle mich selten vor mein Regal und sage mir: Ich habe jetzt Lust auf einen romantischen Roman. Oder einen spannenden/dramatischen/etc. Das kommt eher so gut wie gar nicht vor. Wenn ich nach was bestimmten suche, dann fast nur bei nem Re-Read, weil ich Lust habe eine bestimmte Geschichte zu lesen. Ansonsten kommt das System ins Spiel, wie ich es oben beschrieben habe.

 

Ich bin bei Montagsfragen eher ein stiller Mitleser ;-)