Frischling.png

Swinub - Pokemon

Montag, 15. Oktober 2018

Montagsfrage #117





Schreibst du überwiegend Rezensionen über Bücher, die dir gefallen, oder auch über Bücher, die dir nicht gefallen?

Ich schreibe zu allen Büchern, die ich gelesen habe, eine Rezension, unabhängig davon, ob sie mir gefallen haben oder nicht. Meist fallen mir sogar die Bücher leichter, die mir nicht gefallen haben, als die, die ich sehr gerne gelesen habe. Bei den guten Büchern hab ich das Gefühl, als würde ich mich ständig wiederholen, dass das Buch toll war und Spaß gemacht hat, während ich beim schlechten Buch viele verschiedene Dinge aufzählen kann, die mir daran nicht gefallen haben. Verrückt, oder? Klingt so, als würde ich mich viel lieber beschweren als etwas zu loben. Nun ja, wie gesagt, ich rezensiere jedes Buch, unabhängig vom Gefallen. Allerdings lasse ich das seit Monaten schleifen und irgendwie macht es zur Zeit auch nicht mehr so viel Spaß. Auf der anderen Seite will ich aber keine Lücke drin haben und muss die ja auch irgendwie schreiben - immerhin habn ich ja so ne Art "Regel". Die Befürchtung dahinter ist einfach, und da kenne ich mich zu gut, wenn ich es einmal zu lasch angehe, dann versagt meine eigene Disziplin völlig und ich mach dann überhaupt keine Rezensionen mehr. Dass die also bei mir grad so schleifen, liegt weder daran, dass ich das Buch mochte, noch, dass ich es nicht mochte.
Was ich auch nicht so gerne bei anderen sehe, wenn die Rezensionen nur noch aus "Reziexemplaren" bestehen. Bei einer Buchbloggerin war das fast extrem, da gab es täglich nur noch Rezi-Exemplare und das war dann echt doch etwas zu viel für meinen Geschmack. Und ich finde es auch bei anderen interessant, zu lesen, warum sie ein Buch mochten oder gerade eben nicht. Besonders wenn es ein Titel ist, den ich selbst (nicht) mochte oder bei dem ich unsicher bin, kann auch eine negative Meinung sehr hilfreich sein. Oder unterhaltsam, je nachdem, weshalb ich grad andere Rezensionen aufrufe.

Edit. Außer, ich breche das Buch ab, dann lasse ich vllt ne Kurzmeinung da, aber in den allermeisten Fällen lege ich das Buch weg und bin froh, dass ich endlich was besseres lesen kann ;-)
Aber ne Rezension schreibe ich da nicht. Muss also sagen, ich schreibe sie zu jedem Buch (und Manga), das ich durchgelesen habe.





Ich bin bei Montagsfragen eher ein stiller Mitleser ;-)




Quelle:
deviantart.com/smilesarebetter

Media Monday #12







1.Wenn ich schon den Ausruf "Waaas? Das kennst du nicht?" höre denke ich mir fast immer "Naja, woher soll ich das denn kennen?" oder "Naja, hat mich aber auch noch nie wirklich interessiert".

2. Was ich vor 2018 nicht für möglich gehalten hätte: Dass ich die Autorin Rita Falk mal treffen würde. Dass ich mal Supernatural gucken und es mir gefallen würde.

3. Das bisherige Wahlergebnis zeugt nicht eben davon, dass sich manche Wähler wirklich Gedanken gemacht haben, denn sonst hätten die CSU und die AFD nicht so viele unverdiente Ergebnisse bekommen.

4. Womit man mich mittlerweile echt jagen kann ist alles, was mit dem modernen Feminismus, Männerhass, Femnazigedöns und ähnlichem Kram zu tun hat. Ebenso auch mit "Gender is over" und solches Zeugs. Man kanns auch echt übertreiben.

5. Supernatural ist mir erst mit der zweiten Staffel so richtig ans Herz gewachsen, wobei ich Dean schon von Anfang an am meisten mochte.

6. "Wenn ich mal etwas überschüssige Zeit und Energie hätte, dann würde ich auch diese in meine Hobbys stecken.

7.Zuletzt habe ich mit meinem Freund einen kleinen Jahrmarkt besucht und das war sehr schön, weil der nicht so überteuert und überfüllt wie die Wiesn ist.









Quelle:
deviantart.com/kuropop

Freitag, 12. Oktober 2018

Freitags-Füller #10





1.Mein altes Ich hat sich nur sehr geringfügig geändert, mein neues Ich ist immer noch das alte Ich.

2. Für ein eigenes Kind könnte ich wohl gefühlt nie Verantwortung übernehmen.

3. Ja nun, ich sollte nicht immer so spät ins Bett gehen, aber das liegt nun mal in meiner Schlafnatur.

4. Ich hätte bitte gerne die Herbstferien jetzt sofort .

5. Der große Unterschied zwischen Animes und Cartoons liegt eigentlich fast nur im Zeichen- und Erzählstil.

6. Schöne Musik zu hören macht mich glücklich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Anime Night, morgen habe ich geplant, wieder ein paar Gin Tama Folgen zu gucken und Sonntag möchte ich eventuell wieder ein Gem für den Food Court zeichnen!









Quelle:
deviantart.com/kuropop

Donnerstag, 11. Oktober 2018

Top Ten Thursday #04 [Seitenweise]






Die Aufgabe für diese Woche heißt:
"10 Bücher nach Seitenzahlen (1xx, 2xx, 3xx ... 10xx) "


104 Seiten
"Dornengrab" von Aikaterini Maria Schlösser

282 Seiten
"Betthupferl" von Heidi Hohner

343 Seiten
"Harry Potter and the Cursed Child" von John Tiffany, Jack Throne und J.K. Rowling

428 Seiten
"Young Sherlock Holmes 02 - Das Leben ist tödlich" von Andrew Lane

543 Seiten
"Die Kastellanin" von Iny Lorentz

607 Seiten
"Die Wanderhure" von Iny Lorentz

715 Seiten
"Das Vermächtnis der Wanderhure" von Iny Lorentz

860 Seiten
"Es" von Stephen King

959 Seiten
"Sleeping Beauties" von Stephen King und Owen King

1296 Seiten
"Die Arena" von Stephen King







Quelle:
deviantart.com/volmise