Frischling.png

Swinub - Pokemon

Mittwoch, 11. Oktober 2017

[Manga-Rezension #09] xxxHolic 02



Name: xxxHolic 02 
Autor: Clamp 
Genre: Gen, Mystery 
 Preis: € 6,50 [D] | € 6,70 [A] 
Seiten: 178 Seiten 
Sprache: Deutsch 
Erscheinungsjahr: 2009 
ISBN: 978-3-7704-6079-3 
Verlag: EGMONT Verlagsgesellschaften mbH




Beschreibung:
Gib her, was dir am liebsten ist … Watanuki Kimihiro wird von Gespenstern und Geistern verfolgt, die ihm das Leben schwer machen. Um dem Ganzen zu entgehen, heuert er eine Hexe namens Yuuko an, die ihm verspricht, die ĂŒbernatĂŒrlichen Plagegeister loszuwerden. Allerdings hat die Hilfe auch ihren Preis: Wer Yuuko, die Herrin der Dimensionen, bemĂŒht, muss ihr sein "Liebstes" lassen. Watanuki hat in dem Sinne nichts zu bieten, also muss er seine Schuld bei ihr abarbeiten. Und so findet er sich unversehens als Angestellter in ihrem kleinen Laden wieder - und in Situationen, die er sich niemals hĂ€tte trĂ€umen lassen ... "xxxHOLIC" ist neben "Tsubasa - Reservoir Chronicle" eine der beiden neuen CLAMP-Serien im EMA-Portfolio. Mit "Tsubasa" hat die Reihe nicht nur den Auftritt vieler bekannter CLAMP-Charaktere gemeinsam, es findet sogar ein reger "Austausch" zwischen den beiden Serien statt! - Amazon


Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):
Kurz zur Beschreibung: Leider habe ich diese Beschreibung, die es schon beim ersten Band gab, auch beim zweiten Band gefunden, egal, wo ich nachgesehen habe. Da der Manga aufgrund des BuchrĂŒckseitenbildes keinen Text dort hat, habe ich einfach die Beschreibung dringelassen. Auch wenn es mir persönlich nicht gefĂ€llt.

Jedenfalls, zurĂŒck zum Manga. Auch hier gefĂ€llt mir das Bild, wie beim letzten Mal stört der Balken auf dem BuchrĂŒcken ein wenig stört, so ergibt es ein tolles Bild mit Yuuko und Watanuki. Man sieht wieder wieder das Mystische, um das es im Manga geht. Apropos Manga, der letzte Band endete mit einem CliffhĂ€nger, welcher hier erklĂ€rt wird. Der Leser erfĂ€hrt so einiges ĂŒber das andere Werk von Clamp, allerdings auch nicht zu viel, so dass noch viele Fragen offen bleiben, besonders, wenn man wie ich den anderen Manga "Tsubasa" so gut wie nie gelesen hat. Insgesamt geht es auch in diesem Band wieder recht ruhig zu, doch es wird nicht allzu langweilig wie in einem 08/15 Slice of Life Manga, sondern setzt die mystische Note, die es bereits im ersten Band gab, auch hier fort.

Yuuko möchte Watanuki zeigen, wie ernst das WahrsagegeschĂ€ft ist und wie man eine richtige Wahrsagerin von einer BetrĂŒgerin unterscheiden kann. Auch hier bedient man sich bekannten Elementen, Ă€ndert sie allerdings so um, dass sie weder zu abstrakt sind und trotzdem in die Regeln dieser Welt hineinpassen. Es gibt keine großartige Magie und doch einen gewissen Zauber, der uns alle umgibt. Ebenso finde ich es faszinierend, dass eine echte Wahrsagerin nicht einfach nur irgendwas herunterrasselt, sondern sich wirklich mit dem Befragenden beschĂ€ftigt und ein StĂŒck von sich selbst hineinlegt. Immerhin geht man mit seinen Vorhersagen ein gewisses Risiko ein, da man nie zu 100% sagen kann, was passieren und ob es wirklich passieren wird. Der letzte Teil des Mangas beschĂ€ftigt sich mit der ErzĂ€hlungen von Geistergeschichten. Die typische Camping/LagerfeuerbeschĂ€ftigung. Etwas, was man ebenfalls aus vielen Animes und Mangas kennt. Doch die Umsetzung hat dagegen seinen eigenen Holic-Charme.


Fazit:
Dieser Band hat mir richtig gut gefallen, sogar noch einen Ticken besser als der erste Band. Er war ziemlich interessant und ich fand es bei der Wahrsagerin schade, dass ich sie nicht besuchen kann, da sie nicht real ist. WĂŒrde mich schon gerne interessieren, was mich genau zu ihr fĂŒhren und was sie wohl sehen wĂŒrde. Auf der anderen Seite bin ich mir aber nicht sicher, ob ich da wirklich wissen möchte^^°
Man hat auch mehr von Yuuko gesehen, genauer gesagt von ihrer Persönlichkeit. Jetzt muss ich mir nur noch irgendwann die restlichen BĂ€nde besorgen^^°
Der Band bekommt von mir 5 Rubine.






Beim lokalen BuchhÀndler kaufen



Quelle:
Selbst geschossen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Lg,
Kira