Frischling.png

Swinub - Pokemon

Montag, 9. Oktober 2017

Montagsfrage #80 - Zahlen?





Wie viel bedeuten euch beim Bloggen über Bücher die Zahlen? Follower, Likes, Shares...macht ihr euch etwas daraus?

Wenn ich sagen würde: Oh, mir sind sämtliche Zahlen egal, dann würde ich lügen. Früher habe ich mir auf Animexx Gedanken über die Zahlen gemacht, genauergesagt über über das Verhältnis Abozahl : Kommentarzahl. Früher habe ich mich immer gefreut, wenn mein Animexxblog neue Follower hatte, irgendwann vor ein paar Jahren kam es dann auf die 100+. Da steht es auch heute noch, aber heute mache ich mir da keinen Druck. Meist sehe ich das auch nur, wenn ich in den Einstellungen was nachgucken will xD
Früher fand ich es auch immer seltsam, dass so viele meinen Blog abonniert haben, aber so gut wie nie einen Kommentar hinterließen. Klar habe ich mich gefragt, woran es liegt. Aber dann habe ich mein eigenes Verhalten studiert und mir fiel auf, dass ich in manchen Blogs viel kommentiere, in anderen ab und zu und beim Rest so gut wie gar nicht. Manchmal hat man einfach nichts zu sagen. Seitdem juckt mich das nicht mehr.

Bei meinem Bücherblog gucke ich dann schon etwas genauer hin. Hin und wieder gucke ich auf die Google Followerzahl (also vom GFC) und freue mich, wenn ich einen neuen Avatar dort sehe :-)
Ganz selten gucke ich mir auch mal die Statistik an, mehr zu meiner Neugierde. Wenn ich meine Themen, die ich auf meinem Buchblog habe, (jetzt mal unabhängig davon, dass ich das auch immer gleichzeitig auf Animexx poste), abhängig davon machen würde, wie viele Leute es sich ansehen, oder kommentieren, da würde das meiste wegfallen. Eine kurze Zeit lang fand ich es auch da schade, dass ich keine Kommentare bekommen. Und natürlich freue ich mich auf jeden Kommentar, auch wenn ich ihn nicht sofort beantworte. Jeder Kommentar bekommt von mir eine Antwort. Da ich früher mal so unzuverlässig darüber informiert wurde, dass ich einen Kommentar bekommen habe, habe ich sie so eingestellt, dass sie freigeschalten werden müssen. So schalte ich sie frei und lasse die Mail dann als Reminder zurück, dass ich hier noch jemanden antworten möchte. Aber davon mache ich meinen Spaß am Bloggen nicht mehr abhängig. Was mich nicht besser oder elitär macht^^°
Natürlich achte ich auch heute noch auf die Zahlen, aber ich mich nicht so weit davon beeinflussen, dass ich sage: Wenn ich das mache, dann bekomme ich ganz viele Klicks oder Kommentare!
Nö, ich mache das und das, weil ich Lust darauf habe :-)

Shares kann ich noch gar nicht sehen, würde mich aber auch nicht so interessieren. Bei jedem Blogeintrag wäre eh immer mindestens einer dabei, da ich meine Blogeinträge immer manuell auf Twitter teile (geht nicht anders XD). Irgendwann will ich, wenn mein Freund und ich es hinbekommen, einen Likebutton in meinen Zweitblog zu bringen. Einfach, weil ich eben genau weiß, wie es ist, wenn man einen tollen Eintrag sieht, aber absolut nix dazu zu sagen hat. Und "Hey, das ist ein toller Eintrag" oder ähnlich kurze Sätze will man einfach nicht schreiben. Zumindest geht es mir so^^°








Quelle:
ambercragg.tumblr.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Lg,
Kira