Frischling.png

Swinub - Pokemon

Mittwoch, 8. November 2017

[Manga-Rezension #11] Yakitate!! Japan 02



Name: Yakitate!! Japan 02
Autor: Takashi Hashiguchi
Genre: Slice of Life, Comedy
Preis: € 5,00
Seiten: 191 Seiten
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 2005
ISBN: 978-3-7704-6184-4
Verlag: EGMONT Verlagsgesellschaften mbH




Beschreibung:
Der Kampf um das heißeste Schnittchen - und zwar im wahren Sinne des Wortes - ist entbrannt! Azuma Kazuma, der Junge mit den "Solarhänden", muss sich gegen jede Menge hartnäckiger Konkurrenz durchsetzen, als er sich in einer Filiale der berühmt(berüchtigt)en Pantasia-Bäckerei bewirbt. Die Regeln sind knallhart, die Jury ist unerbittlich und Azuma ist nicht unbedingt der Hellste. Doch in dieser Branche braucht es nicht nur Köpfchen, sondern vor allem Herz!


Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):
Das hier ist der zweite Band der Reihe und ich finde, dass er sehr gut an dem ersten Band anknüpft, aber auch sehr gut in der Lage ist, die Geschichte weiterzuerzählen und voran zu bringen. Man erfährt endlich mehr über die Filiale, in welcher Kazuma und Kawachi landen und von nun an arbeiten werden. Sie lernen den dortigen Manager und Chef kennen, wie auch einen weiteren Mitarbeiter, der täglich sein Bestes gibt, damit der Laden über die Runden kommt. Auch lernt man mehr witzige Charaktere kennen, und die bereits vorhandenen noch mehr. Auch greifen hier die Witze besser und man bekommt mehr von Azuma Kazumas Können zu sehen. Der Manga bzw der Band ist ebenfalls ein wenig abgedreht, aber man kann auch ein wenig lernen und es ist auch ein Rezept für Brot aus dem Reiskocher vorhanden. Ich habe es bisher noch nicht nachgemacht, aber dieser Band und dieses Rezept sind der Grund, weshalb ich mir vor Jahren einen Reiskocher angeschafft habe^^°

Mir gefällt der Band und auch wenn mich der Humor heute leider nicht mehr so mitnimmt wie früher, kann ich mir immer noch vorstellen, warum ich es damals total witzig fand. Ich werde die Bände auf jeden Fall weiterlesen und bin ein Stück weit glücklicher darüber, dass ich alle deutschen Bände besitze. Zusätzlich weckt es Erinnerungen an vergangene Zeiten in mir und das finde ich toll.


Fazit:
Leider hat auch hier mich nicht das gleiche Feuer wie damals gepackt, dennoch freue ich mich darauf die restlichen Bände zu lesen. Vermutlich spielt hier die Nostalgie eine große Rolle, aber irgendwie hatte ich es witziger und besser in Erinnerung. Aber ja, das letzte Mal, dass ich die Reihe so richtig gelesen habe, ist nun etwa 10 Jahre rum her, in dieser Zeit veränderten sich meine Persönlichkeit und meine Interessen. Aus heutiger Sicht ist es sicherlich kein Meisterwerk, aber eine knusprig-leckere Unterhaltung. Insgesamt bekommt der Band 4 Rubine von mir.






Quelle:
Selbst geschossen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Lg,
Kira