Frischling.png

Swinub - Pokemon

Samstag, 26. November 2016

[Rezension #024] Das Buch ä von Stefan Üblacker

Name: Das Buch ä
Autor: Stefan Üblacker
Genre: Biografie
Preis: 29,99€
Seiten: 767 & rund 150-200 Seiten mit Bildern
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-86265-585-4

Rückentext:
Wie wird man die beste Band der Welt?

Eine gute Frage! Die Antwort könnte DAS BUCH Ä liefern, denn es widmet sich in aller Ausführlichkeit der außergewöhnlichen Laufbahn von Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González alias DIE ÄRZTE aus Berlin (aus Berlin!). Auf über 700 Seiten erzählt Stefan Üblacker nicht nur die Geschichte der Band, sondern beleuchtet zugleich auch den Zeitgeist und den historischen Kontext ihres Schaffens. BELAFARINROD und viele Zeitzeugen kommentieren das Geschehen und 10 Bildteile mit mehr als 500 Fotos untermalen diese von der Band persönlich autorisierte Biografie.

DAS BUCH Ä ist ein Muss für alle Freunde, Sympathisanten und Skeptiker der Besten Band der Welt - und die, die es noch werden wollen.


Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):
Ich weiß wirklich nicht mehr, wie ich auf die Seite gestoßen bin, vermutlich über Twitter. Oder über einen E-Mail-Newsletter. Jedenfalls konnte man sich im Sommer einen Band vorbestellen, mit einer Sammlernummer drin. Ich habe dann schließlich die Nummer 008621 bekommen und habe mich schon auf das Buch gefreut. Vor ein paar Wochen kam es dann und ich habe es nahezu verschlungen. Ich habe das Meerschweinchen nicht gelesen (erst konnte ich es mir nicht leisten, dann habe ich es schlicht vergessen mir zu holen) und da ich erst 2010 auf die Band gestoßen bin, kannte ich sehr viele Fakten und diverses noch nicht. Das Buch hat mich in den Punkten dann quasi aufgeklärt, wie z.B. die Band gegründet wurde, wie das mit Sahnie passiert ist, wieso sie sich trennten usw. Auch erfährt man vieles zu den Umständen rund um die Konzerte, Touren und Alben. Oftmals werden die einzelnen Mitglieder, aber auch andere Beteiligte zitiert, was die ganze Sache noch interessanter macht. Die Bilder sind ansehlich und es gibt auch immer eine kurze Erklärung dazu, was es damit auf sich hat. Man bekommt einen Einblick, wie die jeweiligen Zeiten so waren, selbst wenn an zu diesen noch gar nicht auf der Welt war. Allerdings kann ich es mir gut vorstellen, dass es nur für Fans der Band interessant ist. Außerdem hat es nicht die Band selbst geschrieben, sondern ein Fan von ihnen. Wie eben beim Meerschweinchen ;-)


Leseprobe (die ersten 10 Sätze):
Wenn man erörtern möchte, welchen Stellenwert eine Musikgruppe innerhalb einer Gesellschaft besitzt, könnte man dies an vielen Faktoren festmachen. Man kann zum einen ganz plump die Verkaufszahlen zu Rate ziehen. Allerdings wäre das sehr eindimensional gedacht, denn dann würde das seichte Gedudel konturloser Interpreten aus dem deutschen Musik-Einheitsbrei eine ziemlich hohe Relevanz besitzen. Das tut es aber nicht. Es ist lediglich Musik, die gut zur Berieselung und Vermeidung der Stille taugt. Genau bei solcher Sorte Interpreten sind deren Plattenfirmen übrigens auch immer darauf bedacht, die genauen Verkaufszahlen zu nennen. Allein wohl deshalb, um das Dasein dieser Interpreten zu legitimieren. Es gibt aber auch jede Sorte Künstler, die mit genauen Angaben zu ihren Erfolgen eher hinterm Berg halten, denn eine Lady oder ein Gentleman schweigt und genießt bekanntlich. Zu letzterer Sorte gehören Die Ärzte. Ein jeder ahnt, dass sie eine Menge Platten verkauft haben müssen, doch niemand weiß eben genau wie viele.


Fazit:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, sowohl vom Text her, als auch von den Bildern her. Ich habe vieles über die Herkunft und Vergangenheit der drei Bandmitglieder (also Bela, Farin und Rod) erfahren, als auch über die Band selbst. Mit welchen Problemen außerhalb, aber auch innerhalb sie zu kämpfen hatten oder auch so seichtes wie dass Farin echt verdammt oft in den Urlaub fährt ;-)
Es ist sicherlich nicht für jeden was, aber für Fans dürfte es sehr interessant sein. Selbst wenn sie schon das Meerschwein gelesen haben - allerdings ist das nur eine Vermutung, da ich das Meerschwein wie gesagt noch nicht gelesen habe. Für mich war das Buch auf jeden Fall das Geld wert und ich habe auf manche Alben nun eine leicht andere Ansicht (was jetzt nicht negativ ist). Daher bekommt es von mir 5 Rubine.






Beim lokalen Buchhänder kaufen



Quelle:
das-buch-ae.net

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Lg,
Kira