Frischling.png

Swinub - Pokemon

Montag, 5. MĂ€rz 2018

1000 Fragen an mich selbst #06

Ich hole langsam auf ;-)
Hier ist der Link zu Teil 6.


Heute gibt es die Fragen 101 - 120:


101. Treffen die deinem Sternbild zugeordneten Charaktereigenschaften auf dich zu?
Ja, aber nicht alle. Auf jeden Fall das mit der Dickköpfigkeit, der KreativitĂ€t und auch dem stĂ€ndigen Wunsch nach Freiheit/Freiraum. Außerdem mache ich mir wirklich Gedanken um Gerechtigkeit und will, dass es den Menschen, die mir wichtig sind, gut geht. Aber alles trifft auch nicht auf mich zu. Bin ein Wassermann, btw ;-)

102. Welche Farbe dominiert in deinem Kleiderschrank?
Schwarz. Zum einen habe ich sehr viele T-Shirts von Qwertee, welche nunmal viele ihrer Drucke auf schwarzen T-Shirts verkaufen, zum anderen sieht man in Schwarz schlanker aus. Es gibt aber auch sehr viele andere Farben, aber laut meiner Mutter ist Schwarz in der Überzahl.

103. Holst du alles aus einem Tag heraus?
Naja, kommt drauf an, wie viel ich erledigen muss. Wenn ich etwa 80% meiner selbsterstellten Aufgaben erledige, dann ja. Aber oft hÀnge ich einfach nur rum und entspanne mich dabei. Was mich dann hinterher ein bisschen Àrgert, wenn ich betrachte, was ich noch alles machen will und muss.

104. Wie viele TV-Serien schaust du regelmĂ€ĂŸig?
Es gibt da keine wirklich feste Zahl, das einzige, was ich regelmĂ€ĂŸig gucke, ist die Anime-Night mit 5-6 verschiedenen Animes (pro Anime eine Episode) jeden Freitag auf Pro 7 Maxx. Sonst gucke ich so gut wie kein TV mehr. Meine Serien gucke ich eher auf Crunchyroll, Netflix, Amazon oder DVD/Bluray.

105. In welcher Beziehung möchtest du fĂŒr immer Kind bleiben?
In meiner Einstellung gegenĂŒber anderen, in meiner Freundlichkeit und auch in allem, was mich nicht spießig oder langweilig werden lĂ€sst.

106. Kannst du eine Woche auf das Internet verzichten?
Allein schon aus drei GrĂŒnden: Nein :D
1. HĂ€tte ich damit keinen richtigen Kontakt zu meinem Freund. Wir beide HASSEN Telefonieren.
2. Pokemon Go
3. Ich brauche ASMR zum Einschlafen. Seit meiner Kindheit habe ich blöde Einschlafprobleme, das hilft mir dabei stark.

107. Wer kennt dich am besten?
Mein Freund und meine Mutter.

108. Welche Arbeit im Haushalt findest du am langweiligsten?
Eigentlich alles außer AbspĂŒlen und WĂ€sche waschen. Bin einfach nicht der Hausfrauentyp.

109. Bist du manchmal von anderen enttÀuscht?
Ja, aber ich versuche es mir nicht anmerken zu lassen.

110. Wie sieht ein idealer freier Tag fĂŒr dich aus?
Ich schlafe aus. Esse nur das, worauf ich Lust habe. Zocke oder lese oder gucke mir eine Serie an ... ich mache einfach, worauf ich Lust habe. Am besten bei und mit meinem Freund. Vielleicht gehen wir noch ein bisschen raus und spielen Pokemon Go, sonst bin ich lieber drinnen.

111. Bist du stolz auf dich?
Ich mĂŒsste es eigentlich sein, wenn ich mal angucke, was ich bisher alles geschafft habe. Aber da ich als Pessimist stĂ€ndig was finde, fĂ€llt es mir sehr schwer.

112. Welches nutzlose Talent besitzt du?
Ich kann Texte lesen, wÀhrend sie auf dem Kopf sind? XD
Also jemand ließt z.B. einen Zeitungsartikel, ich sitze ihm gegenĂŒber und kann trotzdem gut mitlesen.

113. Gibt es in deinem Leben etwas, das du nicht richtig abgeschlossen hast?
Ich denke mal, das ist der Tod meines Vaters. Mit einem zweijÀhrigen Kind kannst du schlecht Trauerarbeit leisten und heute wÀre es wohl viel zu spÀt, schÀtze ich.

114. Warum trinkst du Alkohol bzw. keinen Alkokol?
Ich trinke nur ganz selten, vllt so einmal im Monat oder nur alle paar Monate mal. Wenn, dann weil ich Lust drauf habe und weil es mir schmeckt. Oft kaufe ich Bier und das steht erstmal Monatelang in der Gegend herum.

115. Welche Sachen machen dich froh?
Meine BĂŒcher, meine Spiele, meine Musiksammlung, meine PlĂŒschis, meine Caps und mein Bett :D

116. Hast du schon einmal nach den Wolken im Himmel geschaut?
Da es mitten in der Nacht ist und ich die RollÀden unten hab: Nein.

117. Welches Wort sagst du zu hÀufig?
Vielleicht? Ich habe Angst davor, direkte Aussagen zu geben, weil ich mein GegenĂŒber nicht enttĂ€uschen möchte. Wenn ich also etwas sage, und es dann zutrifft: Gut. Wenn es aber nicht zutrifft, dann kann ich dafĂŒr nicht in Rechenschaft gezogen werden, weil ich keine garantierte feste Aussage gebeben habe. Daher habe ich mir das Vielleicht angewöhnt, weshalb meine Aussagen am Ende alle sehr wage sind.

118. Stehst du gern im Mittelpunkt?
Nein, absolut nicht. Ist mir zu unangenehm.

119. WofĂŒr solltest du dir hĂ€ufiger Zeit nehmen?
Zum Lesen, zumindest wenn ich zuhause bin. Die BĂŒcher werden immer mehr und mehr, aber ich lese zeitmĂ€ĂŸig gesehen nicht mehr.

120. Sind Menschen von Natur aus gut?
Nein, sie sind neutral, wenn auch nicht zu 100%. Erst die Erziehung, die Erfahrungen und das Umfeld prĂ€gen uns, bis wir gut oder schlecht werden und dass dann auch fast immer bleiben. Hab mal ein paar Videos ĂŒber Serienmörder gehört und die meisten hatten eine beschissene Kindheit, die u.a. der Grund waren, warum sie am Ende so abartige Dinge getan haben. Es ist natĂŒrlich keine Entschuldigung, aber ein entscheidender Faktor. Sie kamen bereits negativ-neutral auf die Welt, der Rest passierte nach der Geburt.







Quelle:
murai-shinobu.tumblr.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter UmstĂ€nden auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server ĂŒbermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner DatenschutzerklÀrung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der DatenschutzerklÀrung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira