Beerle Chibi.png

Swinub - Pokemon

Montag, 17. Oktober 2016

[Rezension #020] Der große Kosmos Tieratlas

Name: Der große Kosmos Tieraltas.
Autor: -
Genre: EnzyklopÀdie, Wikibuch
Preis: 24,99 € (Ich hab meins bei einer Aktion von Lovelybooks erhalten, vielen Dank an der Stelle nochmal!)
Seiten: 192
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-440-15104-4

RĂŒckentext:
Komm mit auf eine Reise durch die faszinierende Welt der Tiere! Es gibt so viel zu entdecken: den riesigen Wahlhai, die flinke Rennmaus oder den majestĂ€tischen Kondor. In diesem Atlas erfĂ€hrst du Wissenswertes und Besonderes ĂŒber mehr als 1.000 SĂ€ugetiere, Vögel, Amphibien, Reptilien, Fische, Insekten und Spinnentiere. Über 1.500 fantastische Zeichnungen zeigen die ganze Vielfalt des Tierreichs.


Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):
Das Buch konnte man bei einer Leseaktion auf Lovelybooks gewinnen und da ich Tiere mag, hatte ich recht schnell Interesse an dem Buch. Daher war ich auch sehr glĂŒcklich, als ich von meinem Gewinn erfahren habe^^
Zwar war ich dann noch eine Woche im Urlaub, aber als ich dann wieder zuhause war, konnte ich es kaum erwarten, das Buch in die Hand zu nehmen.

Das Buch ist an sich schon sehr klasse. Die Bilder der Tiere als faszinierend zu bezeichen, wĂ€re weder eine Übertreibung, noch eine LĂŒge. Die Tiere sind doch wirklich sehr schön gezeichnet und man erkennt sie auch sehr schnell wieder, zumindest die, die man kennt. Ich kannte rund 60-70 der Tiere in diesem Buch ehrlich gesagt noch gar nicht, fand es aber interessant, mal von ihnen zu erfahren. Auch gibt es zu vielen (nicht allen) Tieren ein/zwei SĂ€tze, welche mit Informationen zu diesen Tieren gefĂŒllt sind. Es ist interessant zu lesen, aber es ist jetzt kein Buch, das man in die Hand nimmt und dann einfach von vorne bis hinten durchliest. Nein, es passt eher, wenn man das Buch fĂŒr ein paar Minuten in die Hand nimmt, ein paar Seiten bestaunt und dann wieder auf die Seite legt. Das Buch scheint nicht fĂŒr "Ich lese jetzt eine Stunde" oder "Ich lese jetzt XX Seiten" - das funktioniert bei einem Roman, aber nicht bei einem Atlas-Buch wie diesem hier. Es reicht auch, wenn man sich einfach nur die Bilder ansieht, denn wie gesagt sind diese allein schon sehenswert.

Was ich aber ein wenig schade finde, dass es nicht mehr Hunde- und Katzensorten gibt. Auch fehlen mir ein paar Tiere wie Schweine, HĂŒhner, KĂŒhe und Schafe. Klar kann man nicht jedes Tier in dem Buch aufnehmen, dazu wĂ€re es dann zu dick und vermutlich auch zu teuer. Dennoch, diese Tiere hĂ€tten dort sicherlich nicht reingepasst. Besonders eine Doppelseite mit verschiedenen Schweinen hĂ€tte es mir echt angetan^^°


Leseprobe (Screenshots aus dem Buch):







Fazit:
Das Buch ist schön und ich wĂŒrde sagen, dass jeder interessierte Tierfreund hier nur zu gerne zugreifen sollte. Die Bilder sind toll, aber auch die kleinen Infos zu den Tieren, die man des öfteren lesen kann. Hin und wieder habe ich auch mal ein Tier gegoogelt, einfach, weil ich wissen wollte, wie sie in Natura wohl so aussehen. Dass die Schweine dort drin fehlen, finde ich schon ein wenig schade, aber gut, das bin eben ich XD
Ansonsten ist das Buch einfach klasse und ich bin immer noch happy darĂŒber, dass ich es gewonnen habe. Sicherlich werde ich es von Zeit zu Zeit mal rausnehmen und fĂŒr ein paar Minuten die Bilder genießen. Und ab zu auch mal bei Google hĂ€ngenbleiben, weil mich das eine oder andere Tier dann doch mehr interessiert.
Dieses Buch bekommt von mir 5 Rubine^^





Quelle:
amazon.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter UmstĂ€nden auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server ĂŒbermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner DatenschutzerklÀrung (http://blog.kiranear.moe/p/datenschutzerklarung01.html) und in der DatenschutzerklÀrung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira