Montag, 25. Dezember 2023

[Rezension #259] Wenn Tannen duften

 

 

Titel: Wenn Tannen duften

Autor*in: Autor:innenkollektiv Schreibfeder (Herausgeber)

Erschienen in Deutschland: 2023

Originaltitel: -

Erschienen in -: -

Übersetzer*in: -

 

 

Weitere Informationen:

Genre: Slice of Life, Fantasy, Drama, Fluff

Preis: € 6,99 [eBook] | € 15,99 [Taschenbuch]

Seiten: 347

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-384-06688-6

Verlag: tredition GmbH

 

Inhalt:

"Wenn Tannen duften" ist eine Anthologie voller weihnachtlicher Momente fĂŒr Jung und Alt. Zwischen Engeln, Weihnachtswichteln, sprechenden Pinguinen und Sternen kommen immer wieder die ĂŒberaus menschlichen Momente der Vorweihnachtszeit hervor.

 

Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):

Das Buch hier habe ich als Rezensionsexemplar erhalten, vielen lieben Dank nach Ulm an das Autor:innenkollektiv dafĂŒr :-)

NatĂŒrlich werde ich wie bei jedem Rezi-Exemplar meine ehrliche und offene Meinung dazu sagen, alles andere wĂ€re auch viel zu unfair, finde ich. Jedenfalls, ich habe vor zwei Jahren ebenfalls mal eine Geschichte in einer Anthologie herausbringen können (wie es der Zufall will, war es auch eine weihnachtlich-winterliche Sammlung), daher fand ich die Idee großartig und wollte das Buch nur zu gerne lesen und rezensieren.

Wenn jemand das nicht kennen sollte, in einer solchen Anthologie erscheinen viele verschiedene Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren, die zu einem festgelegten Thema etwas geschrieben haben. Dementsprechend gibt es viele verschiedene Geschichten, in unterschiedlichen Schreibstilen, und ich behaupte mal, es ist fĂŒr jeden was dabei. Solche BĂŒcher eigenen sich, wenn man sich mit der Familie oder Freunden trifft und sich gegenseitig Geschichten vorlesen möchte.

Und ich muss sagen, die Geschichten haben mir alle gefallen. NatĂŒrlich haben mir nicht alle gleich viel gefallen, die einen mehr, die anderen weniger. Aber ich kann nachvollziehen, warum man sich fĂŒr sie entschieden hat. Hier gibt es eine schöne Mischung und es war sogar ein Gedicht dabei, eine kleine bunte Box, könnte man sagen. Wie eine Celebrationsbox ist hier auf jeden Fall fĂŒr jeden was dabei, da bin ich mir sicher.

Da es doch recht viele Geschichten sind, die es in dem Buch gibt, möchte ich nur auf eine kleine Auswahl beschrĂ€nken und kurz erwĂ€hnen, was mir an ihnen so gut gefallen hat. NatĂŒrlich versuche ich, nicht zu sehr zu spoilern ;-) 


Der Regenbogenstern

Das hier war eine schöne und schnuckelige Geschichte, die richtig gut zur Weihnachtszeit passt, meiner Meinung nach. Die Reise des Stern war spannend zu lesen und ich habe regelrecht mitgefiebert, ob und wie es mit ihm ausgehen wĂŒrde. 


Wir saßen im Auto, als es geschah

Einfach nur wow. Diese Geschichte hat mich von Anfang bis zum Schluss total mitgenommen und hier ist der Aufbau etwas ganz besonderes. Man könnte fast schon sagen, dass es nicht nur eine Geschichte, sondern auch ein GemÀlde ist. Hier hatte jemand eine richtig gute Idee und sie auch super umgesetzt. Das finde ich sehr beeindruckend.

 

Wie Gerda der Wichtel Weihnachten gerettet hat

Solche Arten von Geschichten kriegen mich immer wieder, egal, wie oft ich sie lese oder höre. Sie hat eine tolle Moral, finde ich und auch diese Geschichte war sowohl cozy, als auch spannend. Auch hier habe ich mit Gerda und den anderen mitgefiebert.

 

Steinschwingen

Eine bitter-sĂŒĂŸe Geschichte und ich finde es auch klasse, wie ein realer Ort hier eingebunden wurde. Ich bin auch ab und zu in Ulm unterwegs und wusste sofort, welcher Ort damit gemeint ist. Ich konnte es mir richtig gut vorstellen und am Ende hatte ich innerlich ein, zwei TrĂ€nchen im Auge.

 

Das perfekte WeihnachtsplÀtzchen

Hier fand ich die kleinen Bildchen, die bei der Geschichte dabei waren, total niedlich und auch richtig schön. Aber auch die Geschichte hat mir gut gefallen. Sie hatte was von einem MĂ€rchen und das war richtig cool. Auch dieses MĂ€rchen hat eine tolle Moral und war sogar ein bisschen witzig. Überhaupt war die ganze Geschichte positiv amĂŒsant, von Anfang bis Ende.

 

Fazit:

Wie gesagt, es waren viele schöne Geschichten in dem Buch drin, wie gesagt, das ist jetzt nur eine kleine Auswahl an Lieblingen, die mir richtig gut gefallen haben. Jeder der Autoren und Autorinnen hat sich sehr viel MĂŒhe gegeben und ich finde, das merkt man auch. FĂŒr jeden dĂŒrfte eine Lieblingsgeschichte dabei sein und man kann sie sowohl Kindern, als auch Teenies und Erwachsenen perfekt vorlesen. FĂŒr gemĂŒtliche Leserunden, auch alleine, ob nun am Kamin oder im Sessel oder sonst wo, ist das Buch auf jeden Fall geeignet. Ob nun als eBook oder Taschenbuch, da hat ja jede(r) seine/ihre Vorlieben.

Von mir bekommt die Anthologie fĂŒnf Sterne und ich bin echt dankbar dafĂŒr, dass ich sie lesen durfte. Außerdem möchte ich hier eine Leseempfehlung aussprechen :-)

 

 

 

 

 

Quelle:

Foto: Lovelybooks

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter UmstĂ€nden auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server ĂŒbermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner DatenschutzerklÀrung (http://blog.kiranear.moe/p/datenschutzerklarung01.html) und in der DatenschutzerklÀrung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira