Montag, 1. April 2024

[Rezension #292] Mit GĂŒte und Gigawatt

 

 

Titel: Mit GĂŒte und Gigawatt

Autor*in: Susan Kaye Quinn

Erschienen in Deutschland: 2023

Originaltitel: Of Kindness and Kilowatts

Erschienen in den USA: 2021

Übersetzer*in: Michael Drecker

 

 

Weitere Informationen:

Genre: Hopepunk, Thriller, Freundschaft

Preis: € 2,99 [E-Book] | € 9,99 [Taschenbuch]

Seiten: 134

Sprache: Deutsch

ISBN:979-8870512006

Verlag: Selfpublishing

 

Inhalt:

Die Menschheit ist in einer Schleife gefangen

WÀhrend sich die Welt immer weiter aufheizt, benötigen die verbliebenen Menschen immer mehr Energie, um am Leben zu bleiben - ein Teufelskreis, der es zunehmend schwerer macht, Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

Akemis Position in der SĂŒdkalifornischen Versorgungskommission gleicht einem tagtĂ€glichen Kampf - und die Infrastruktur der Zivilisation aufrechtzuhalten ist der undankbarste Job auf dem Planeten. Als Los Angeles von einem Doppelevent getroffen wird - einer Hitzewelle und einem zeitgleichen Virusausbruch - haben er und sein Team alle MĂŒhe die Stromversorgung zu sichern. Die geplante Erweiterung eines Solarwerks könnte dabei helfen, doch die ist - gelinde gesagt - kontrovers.

Da wird er von der Tochter einer alten Freundin kontaktiert, die ihm einen Datenschatz ĂŒber angebliche Geheimexperimente zuspielt. Erst will er dies als Verschwörungstheorie abtun, doch als er in die Materie eintaucht, stört er auf eine Energieforschung, die so gefĂ€hrlich wie vielversprechend ist. Ist es das letzte Ass im Ärmel der Menschheit oder etwas, das ihren Untergang noch beschleunigen wird? Diese Frage kann ihm niemand beantworten, also muss Akemi silch selbst auf die Suche nach Antworten begeben. Manchmal ist man einfach die Person, die zur rechten Zeit am rechten Ort ist, ob man will oder nicht.

 

Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):

Um mal ein paar Dinge vorher zu klĂ€ren: Ja, das hier ist ein Rezensionsexemplar, wie es auch schon bei den zwei BĂ€nden der Reihe davor war. Wird mich das in irgendeiner Art und Weise in meiner Meinung beeinflussen? NatĂŒrlich nicht!

Genauer gesagt hatte ich das Buch bereits Ende Dezember bekommen, wurde aber auch gleichzeitig darauf hingewiesen, dass das Buch einen gemeinen CliffhĂ€nger am Ende hĂ€tte und dass ich auch gerne damit warten darf/kann, bis dieses Jahr der vierte und letzte Band kommen wĂŒrde. Da ich sowieso grad mehrere BĂŒcher aus der Bibliothek hatte, die ich noch lesen musste, bin ich dieses Angebot sehr gerne eingangen. DafĂŒr konnte ich nun die zwei letzten BĂ€nden der Reihe nacheinander lesen und darĂŒber bin ich sehr froh. Denn der CliffhĂ€nger am Ende war echt fies!

Bei diesem Buch hier lernt man einen weiteren wichtigen Charakter, der eine sehr hohe Position hat und auch recht viel bewirken kann: Akemi. Und er darf sich am Anfang, wie man in der Inhaltsbeschreibung lesen kann, gleich um zwei sehr sehr große Probleme kĂŒmmern. Anfangs kam ich mir ein wenig verloren vor, aber dann wurde doch noch recht schnell die Verbindung zu den anderen beiden BĂ€nden und den dazugehöriten Charakteren aufgebaut.

Die meiste Zeit ging es eher ruhig zu, bzw es wirkte ruhig und doch sind auch hier in diesem Band wichtige Dinge passiert. Besonders, als Akemi sich in dieses eine GebĂ€ude begiebt, angeblich ganz offiziell, und doch ist er klammheimlich am Spionieren. Das fand ich unheimlich spannend und die ganze Zeit hatte ich gehofft: Uff, bitte, das muss klappen, er darf jetzt nicht auffliegen! Hat echt Spaß gemacht das zu lesen, den Rest natĂŒrlich auch. Man hat aber auch gemerkt, dass danach noch was kommen wird, dass das hier nur der Auftakt zu was GrĂ¶ĂŸerem ist, aber das ist auch vollkommen ok.

Vor allem, da es noch viel mehr offene Fragen gibt und sich das Ganze immer weiter zuspitzt - ich konnte nur hoffen, dass das fĂŒr alle gut ausgehen wird.

 

Fazit:

Ein weiteres Mal bin ich sehr froh und dankbar, dass ich das Buch lesen durfte :-)

Auch wenn mich die Rezensionsanfrage total ĂŒberrascht hat, denn ich hĂ€tte mir die Fortsetzungen so oder so geholt. Aber so ist es natĂŒrlich auch in Ordnung^^

Ich hatte wieder richtig viel Spaß beim Lesen und ich war gespannt, wie das Ganze ausgehen wĂŒrde. Ein solider dritter Band, da kann man nicht so viel sagen, mit einem interessanten Charakter, der mir auch ein bisschen leidgetan hat.

Von mir bekommt das Buch insgesamt fĂŒnf Sterne, aber ich wĂŒrde empfehlen, mit dem ersten Band der Reihe anzufangen^^°


 

 

 


 

Quelle:

Foto: Michael Drecker

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter UmstĂ€nden auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server ĂŒbermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner DatenschutzerklÀrung (http://blog.kiranear.moe/p/datenschutzerklarung01.html) und in der DatenschutzerklÀrung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira