Montag, 6. Mai 2024

[Rezension #297] City of Glass

 

 

Titel: City of Glass

Autor*in: Cassandra Clare

Erschienen in Deutschland: 2009

Originaltitel: The Mortal Instruments. Book Three. City of Glass

Erschienen in den USA: 2009

Übersetzer*in: Franca Fritz und Heinrich Koop

 

 

Weitere Informationen:

Genre: Fantasy, Action, Romance, Hetero

Preis: € 19,99 [D] | € 20,60 [A]

Seiten: 721

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-401-06134-4

Verlag: Arena Verlag GmbH

 

Inhalt:

In Idris sind dĂŒstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches DĂ€monenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu ĂŒberleben: Die SchattenjĂ€ger mĂŒssen ihren alten Hass ĂŒberwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in den Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schĂŒtzen, wĂŒrde Jaces alles tun - doch dafĂŒr muss er sie erst einmal verraten ...

 

Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):

Kleine Warnung vorweg, da das mal wieder nicht auf dem Buch vermerkt ist bzw nicht so ganz genau: Dabei handelt es sich um den dritten Teil der Reihe, wenn ihr diese also nicht kennt, solltet ihr euch lieber auf den ersten Band stĂŒrzen, da die BĂŒcher aufeinander aufbauen. Und ich muss zugeben, dass ich mich noch weniger an die Serie erinnern konnte, als ich dachte. Es gab nur eine SchlĂŒsselszene bzw zwei, an die mich noch grob erinnern konnte. Aber das hat meinen Lesespaß nicht gemindert :-)

Doch was genau hat mir gefallen? Was auf jeden Fall schon mal optisch sehr auffĂ€llig ist, ist die Tatsache, dass der Band hier viel dicker ist als die zwei anderen davor. Auch hat es eine andere Farbe, wĂ€hrend der erste Band in einem schönen Rot ist und der zweite in einem angenehmen GrĂŒn, hat dieser ein tolles, dunkles Blau. Wird dann auch im BĂŒcherregal schön aussehen, sobald ich es zu den anderen BĂ€nden reinstellen. NatĂŒrlich ist das nicht das einzige, was mir an dem Buch gefallen hat, das liegt grĂ¶ĂŸtenteils an der Story.

Davon ist btw ziemlich viel vorhanden. Es gibt viele spannende Momente, die sich mit den ruhigen oder auch romantischen Momenten die Klinke geben, ziemlich harmonisch wĂŒrde ich sagen. So hatte ich viel Abwechlsung und konnte entweder mitfiebern oder mich mal entspannen. Klar, ab einem gewissen Punkt der Story war es dann nur noch spannend, aber das hat gepasst. Vermutlich gab es auch viele Momente, die es so in der Art oder in dem Verlauf nicht mehr in die Serie geschafft haben. Oder umgeĂ€ndert wurden, damit es besser in die Serie passt. Und wie gesagt, es gab nur zwei Szenen, an die ich mich noch erinnern konnte. Daher hatte das Buch sehr viele Überraschungsmomente, die mich dann teilweise doch ziemlich kalt erwischt hatten.

Was die Charaktere angeht, so sieht man bei so gut wie allen wichtigen Charakteren die notwendige Charakter-Entwicklung. Clary zum Beispiel hebt ihre Mutter nicht mehr so stark auf ein Podest und hat auch ein paar schlauere Momente als noch in den zwei BĂ€nden zuvor. Simon wird mutiger und setzt sich auch gerne mal viel besser durch. Jace, Alec und Isabelle sind viel offener gegenĂŒber Clary und Simon, und reden auch viel mehr miteinander, genauso wie deren Eltern. Also die zwei Lightwoods. Ebenso gibt es auch eine kleine Entwicklung bei meinem Lieblingspairing, Malec, auch wenn es in der Serie öfter und noch deutlicher war. Das fand ich beim Buch sehr schade, aber weiterhin natĂŒrlich sehr schön. Da bekomme ich schon irgendwie Lust, mal wieder die Serie zu schauen, vermutlich könnte ich mich dann auch fĂŒr die Story und die meisten anderen Charaktere besser öffnen als frĂŒher. Mal gucken, ob ich dieses Jahr noch dazu kommen werde XD

 

Fazit:

Es ist ein wirklich sehr wĂŒrdiger Abschluss fĂŒr die erste Trilogie und den ganzen Story-Elementen, die sich ĂŒber die zwei anderen BĂ€nde aufgebaut hat. Viele offene Fragen und ungeklĂ€rte Punkte werden beantwortet, manche andere eröffnen sich und fĂŒhren zu einem Abschluss. Wie gesagt, es ist auch ziemlich spannend an sehr vielen Stellen. Ich hatte wie immer sehr viel Spaß beim Lesen und ich freue mich schon darauf, den nĂ€chsten Band bei nĂ€chster Gelegenheit lesen zu können. Diesem Band gebe ich insgesamt fĂŒnf Sterne und empfehle Interessierten, mit dem ersten Band anzufangen.

 

 

 

 

 


Quelle:

Foto: Selbst geschossen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter UmstĂ€nden auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server ĂŒbermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner DatenschutzerklÀrung (http://blog.kiranear.moe/p/datenschutzerklarung01.html) und in der DatenschutzerklÀrung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira