Frischling.png

Swinub - Pokemon

Montag, 9. Juli 2018

Montagsfrage #109





Inspirieren dich beim Lesen die Handlungen mancher Figuren für dein eigenes Leben oder trennst du Fiktion strikt davon, weil es nicht real ist?

Nein, mich beeinflussen Geschichten nicht wirklich und ich trenne strikt zwischen meinem realen Leben und dem Inhalt des jeweiligen Buches, das ich gerade vor mir habe. Oft genug lese ich in der Schule, wenn ich grad ne Freistunde habe oder einfach in der Pause, sobald aber der Unterricht weitergeht, denke ich so gut wie nie darüber nach, sondern ich mache das Buch zu und damit ist das Thema für mich wieder erstmal erledigt. Ein bisschen anders sieht es bei Mangas aus. Früher, als ich jünger war, also vor zehn Jahren etwa, dachte ich, ich könnte aus Mangas lernen. Verhaltensweisen, aber auch Dinge über Liebe, Freundschaft usw. Dass ich mir einfach die richtigen Dinge rauspicke und damit/daraus lerne. Aber ganz ehrlich: Es ist einfach nichts hängen geblieben und geändert hat sich an mir auch nichts. Sprich, ich habe es mir vorgenommen, aber am Ende ist nichts an mir haften geblieben. Heute inspierieren mich weder Romane, noch Comics oder Mangas zu irgendwas in meinem Leben. Es ist für mich reine Unterhaltung, die ich genieße, mehr nicht.





Ich bin bei Montagsfragen eher ein stiller Mitleser ;-)




Quelle:
deviantart.com/doubleleaf

Kommentare:

  1. Sei gegrüßt Kira!

    Klar, Geschichten haben auch als reine Unterhaltung ihre Daseinsberechtigung, da ist auch überhaupt nicht dran auszusetzen.
    Ein kleines bisschen schade finde ich es trotzdem, dass die die Charaktere nicht inspirieren können - gerade weil ich auch selber Geschichten schreibe. Aber gut, die Menschen sind eben verschieden :)

    Mich konnte schon mal eine Geschichte, bzw. eine Figur darin, zu einem neuen Hobby inspirieren: Montagsfrage: Inspirierende Charaktere? || Mein Senf für die Welt

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würde aber auch gut zu meiner eigenen Einstellung passen, da ich ja ebenfalls selbst schreibe^^
      Aber meine einzige Absicht dahinter ist einfach die Leute zu unterhalten - andere Absichten habe ich eigentlich nicht :/
      Freue mich aber für jeden, bei dem das mit dem Inspirieren klappt :-)

      Löschen
  2. Huhu,
    bei mir ist es ein bisschen anders. Wenn mich Handlungen oder Charaktere ansprechen oder ich mich in ihnen wiedererkenne, dann inspirieren sie mich irgendwie automatisch, weil mich das Buch dann so in den Bann zieht :D
    Liebe Grüße, Jule von Magic Foxy

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kira,
    ich denke mir irgendwie immer, dass Bücher einen unterbewusst immer irgendwie beeinflussen. Aber ich finde es beneidenswert, dass du es so strikt trennen kannst und nach dem zuklappen des Buches auch nicht mehr daran denken musst, manchmal würde ich das auch gerne können :D

    Liebe Grüße,
    Jule von Magic Foxy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss wirklich nur ganz selten daran denken und dann auch meistens nur, wenn ich mich über irgendwas aufrege XD
      Passiert aber vllt nur bei jedem 20. Buch? Bei Serien hab ich es dagegen schwer, da kann ich nicht so schnell abschalten, wenn mich da etwas beschäftigt.

      Löschen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (http://blog.kiranear.moe/p/datenschutzerklarung01.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira