Frischling.png

Swinub - Pokemon

Samstag, 1. September 2018

[Manga-Rezension #26] Secret Service 1



Name: Secret Service Band 1
Autor: Cocoa Fujiwara
Genre: Mystery, Fantasy, Hetero
Preis: € 6,95 [D] | € 7,20 [A]
Seiten: 190 Seiten
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 2013
ISBN: 978-3-551-76886-5
Verlag: Carlsen Verlag GmbH




Beschreibung:
Das "Maison de Ayakashi" ist ein streng bewachtes ApartmentgebÀude, in dem Menschen und ihre DÀmonen-Vorfahren zusammenleben - jeder Bewohner hat einen eigenen Bodyguard des Secret Service.

Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):
Nun ja, die Beschreibung verrĂ€t nicht wirklich viel und doch alles, was man ĂŒber den Manga wissen muss. Es geht um das MĂ€dchen Ririchiyo, das von Zuhause in die Maison einzieht, einfach, um ihrer schrecklichen Angewohnheit zu entfliehen und unabhĂ€ngig zu sein. Sie möchte einfach auf eigenen Beinen stehen. Dass sie trotzdem, obwohl sie das nicht möchte, einen Bodyguard an ihre Seite bekommt, schmeckt ihr dagegen ĂŒberhaupt nicht. Wenn man ihre Persönlichkeit mit einem Wort beschreiben mĂŒsste, wĂŒrde ich sagen: Tsundere. Aber zu 100% gegenĂŒber jedem. Zwar wirkt sie dadurch ĂŒberheblich und zickig, aber man merkt auch, dass sie wie jede Tsundere eine weiche und verletzliche Seite hat. Aber auch ihr Hund, so nennt sich ihr Bodyguard, ist nicht zu 100% koscher. Er hat ein finsteres Geheimnis, wie im Buch mehrfach angedeutet wird und das macht mich neugierig. Wie auch die Wahrheit hinter dem GebĂ€ude und dem Secret Service ...

Fazit:
Man muss einfach mit den Hauptcharakteren zurecht kommen. Das MĂ€dchen ist eine totale Tsundere und erlaubt sich keinerlei SchwĂ€che oder GefĂŒhle, wĂ€hrend ihr "Hund" total anhĂ€nglich ist und auch so rĂŒberkommt, als hĂ€tte er absolut keinen Selbstrespekt. Dennoch zeigen beide Charaktere, wenn sie alleine sind, auch andere Seiten und das macht den Manga ziemlich interessant. Was die Verbindung bzw die soziale Beziehung zwischen den beiden angeht, ist es dagegen sonnenklar, wie der Verlauf sein wird und wie es am Ende zwischen den beiden aussehen wird, aber ich finde das gar nicht schlimm. DafĂŒr gibt es genug andere Geheimnisse. Ich denke mal, man sollte einfach mal in den Manga reingucken und schauen, ob es einem gefĂ€llt oder nicht. So habe ich es jedenfalls getan. Von mir bekommt der Band insgesamt 4 Rubine.







Hier direkt kaufen



Quelle:
Selbst geschossen
Hugendubel.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter UmstĂ€nden auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server ĂŒbermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner DatenschutzerklÀrung (http://blog.kiranear.moe/p/datenschutzerklarung01.html) und in der DatenschutzerklÀrung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira