Frischling.png

Swinub - Pokemon

Montag, 1. Oktober 2018

Media Monday #10







1. Von all den Serien-Neustarts bekomme ich nur sehr wenig mit und das auch nur zufĂ€llig. Ich hab noch immer so viele Serien auf meinen Listen, allein auf meiner Animeliste habe ich ĂŒber 200 Titel, die ich zumindest mal antesten möchte. Dazu kommt noch die Liste auf Crunchyroll, die Liste an Cartoons und Realserien, meine Liste auf Netflix und dann auch noch die DVD-Boxen, die hier oder bei meinem Freund herumliegen ... ich guck gar nicht aktiv nach neuen Serien-Starts, da ich mit fĂŒr mich neuen Titeln mehr als eingedeckt bin. Ich hatte zwar mal gehofft, dass ich das irgendwann mal reduzieren kann, dass ich dann nach neuen Serien und Seasons gucken kann, aber das wird vllt in 10 Jahren mal was.

2. Die EinstiegshĂŒrde, sich einer bereits seit Jahren laufenden Serie zu widmen ist mit Sicherheit die hohe Episodenanzahl und ab und zu auch das gruselige Fandom. Aber mich schreckt das nicht ab, wenn mir ne Serie gefĂ€llt, dann kann ich hunderte von Episoden gucken.

3. Attack on Titan habe ich ja erst lange Zeit nach dem eigentlichen Hype fĂŒr mich entdeckt, denn mir ging der Hype auf Animexx, Twitter und Tumblr so dermaßen auf den Sack, dass ich drei AnlĂ€ufe gebraucht habe, bis ich mal den Anime gucken konnte, ohne genervt davon zu sein.

4. In sich abgeschlossene Miniserien sind meistens nicht so gut, da sich kaum was an Story entwickelt und man lernt die Charaktere nicht so richtig kennen. Es gibt aber auch ein paar gute Miniserien und da wĂŒrde ich mir dann doch mehr Episoden wĂŒnschen.

5. Widerspiel (Dr. House) ist wohl eine der ungewöhnlichsten TV-Episoden aller Zeiten, denn mit der Wende am Ende hatte ich absolut nicht gerechnet.

6. Eine meiner liebsten Serienfiguren ist fĂŒr mich Hinata Hyuga, einfach, weil sie sĂŒĂŸ, stark, mutig und klug ist. Außerdem war sie eine der wenigen, die schon immer an das Gute in Naruto geglaubt haben und sie hat sich, dank ihm, immer weiter verbessert. Sie hat sich nicht mit ihrem Schicksal abgefunden, sondern hart trainiert und einmal sogar ihr Leben aufs Spiel gesetzt.

7. Zuletzt habe ich bei meinem Freund und das war schön , weil ich meine Zeit am liebsten mit und bei ihm verbringe.









Quelle:
deviantart.com/nayness

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter UmstĂ€nden auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server ĂŒbermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner DatenschutzerklÀrung (http://blog.kiranear.moe/p/datenschutzerklarung01.html) und in der DatenschutzerklÀrung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira