Beerle Chibi.png

Swinub - Pokemon

Montag, 13. September 2021

Montagsfrage #193 - Braucht ein Buch mehr?

 

 

Link

 

 

Braucht ein Buch heute mehr als ein klassisches Buchformat?

 

Wie immer habe ich mir erstmal nur die Frage angesehen, aber nicht wirklich verstanden, wie es nun gemeint war. Mein erster Gedanke ging in Richtung E-Books, doch das glaubte ich dann weniger. Dann dachte ich, es ginge darum, dass bei BĂŒchern irgendwelche Extras dabei sein sollen, wie es bei Erstausgaben von Mangas oft der Fall ist. Da ist dann ein kleines Extra dabei, wie ein kleiner Zusatz-Manga, Lesezeichen, Pappaufsteller, Poster usw. Und dann hab ich mir den Rest des Eintrags angesehen.

Also anscheinend geht es darum, dass es nicht nur ein Buch gibt, sondern auch Zusatzinformationen auf irgendwelchen Social-Media-Accounts und Webseiten des Autoren. Also quasi wie bei Harry Potter und dem ganzen Kram, den es ja jetzt rundherum gibt, wie Pottermore und JKR's Twitteraccount. Aber ich finde sowas unnötig, wenn, dann will ich alle Informationen in dem Buch haben und mich nicht noch durch irgendwelche Webseiten oder Social-Media-Accounts wĂŒhlen. Nur damit ich dann alle Informationen haben kann, die ich in dem Buch auch hĂ€tte bekommen können. Mache ich auch bei Harry Potter so, ich lese die BĂŒcher, ich gucke die Filme, das reicht mir. Pottermore wird dagegen von mir ignoriert, werde damit auch nicht wirklich warm.

Wenn ich die Frage nun doch immer noch falsch verstanden habe, lasse ich mich gerne aufklĂ€ren^^°

 

 

Ich bin bei Montagsfragen eher ein stiller Mitleser ;-)

2 Kommentare:

  1. Hey Kira,

    ich wĂŒrde externes Material wie Pappaufsteller (Ehrlich? Sowas wird bei einigen Mangas mitgeliefert? Stellt man sich den dann echt hin?), Poster oder Lesezeichen schon auch zu dem "Schnickschnack" zĂ€hlen, den Antonia erwĂ€hnt, weil es sich dabei ja um Werbematerial des Verlages handelt. Die eigenen KanĂ€le der Autor_innen hingegen eher nicht, weil da ja nicht das Buch, sondern die Person im Vordergrund steht.

    Ich brauche allerdings nichts davon wirklich. Ich finde es positiv, wenn ein_e Autor_in zum Beispiel aktiv auf Twitter mit den Fans kommuniziert, aber ein Account fĂŒr eine fiktive Figur? Wozu soll das gut sein? Welchen Mehrwert hat so eine Maßnahme? Nein, mir reicht das klassische Buch. :D

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elli,

      ja, es gab mal Mangas, da waren kleine Pappaufsteller dabei XD
      Die waren aber nicht sehr groß, um die 10 Zentimeter und klar, die kann man sich dann z.B. ins Regal stellen.

      Lg,
      Kira

      Löschen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter UmstĂ€nden auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server ĂŒbermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner DatenschutzerklÀrung (http://blog.kiranear.moe/p/datenschutzerklarung01.html) und in der DatenschutzerklÀrung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira