Beerle Chibi.png

Swinub - Pokemon

Dienstag, 1. November 2022

Momentaufnahme eines B├╝cherwurms #61

 

 

Fr├╝her habe ich gerne bei der Mitmach-Aktion "Gemeinsam lesen" von den SchlunzenB├╝chern mitgemacht. Aber da "Gemeinsam lesen" jetzt wohl endg├╝ltig Geschichte ist und ich diese Art von Blogeintr├Ągen mag, habe ich einfach beschlossen, diese f├╝r mich selbst zu machen. Einfach kurz schauen, was lese ich gerade, wie weit bin ich und was sind meine Gedanken dazu. Wenn ihr auch sowas machen wollt, macht das ruhig. Ihr k├Ânnt auch mein Logo gerne benutzen, aber bitte mit Credit, das w├Ąre nett ­čśů

 

So, weg von dem Vorgepl├Ąnkel, kommen wir nun zum Eintrag selbst:

 

 

- Aktuelles Buch des B├╝cherwurms?

 

1. "Der Rabbi und der Kommissar - Du sollst nicht morden" von Michel Bergmann

 

 

2. "Farm der Tiere" von George Orwell

 

 

 

- Worum geht es in dem Buch?

1. Henry Silberbaum ist kein Rabbi, wie er im Buche steht. Er liebt Kriminalromane, Polohemden, seine Espressomaschine und sein Rennrad. Aber auch seine Sch├╝ler und die Bewohner des J├╝dischen Seniorenstifts in Frankfurt liegen ihm am Herzen. Als eine alte Dame ├╝berraschend stirbt, ist sich der Rabbi sicher: Das war Mord! Doch keiner glaubt ihm. Kann er den brummigen Kommissar Berking davon ├╝berzeugen, der ihn k├╝rzlich verhaftet hat? Henry riskiert seinen Job, um die Wahheit zu finden. Und pl├Âtzlich befinden sich der Rabbi und der Kommissar mitten in einem lebensgef├Ąhrlichen Mordkomplott.

 

2. Man beraubt sie der Fr├╝chte ihrer Arbeit, sperrt sie ein, beutet sie aus. Die Tiere auf dem Gutshof haben genug und proben den Aufstand – f├╝r eine bessere Welt, in der alle Tiere gleich und frei sind. Doch bald zeigt sich: Gleich hei├čt nicht gleich, und Freiheit ist ein kurzer Traum … George Orwells ber├╝hmte Allegorie ├╝ber den Aufstand der Tiere ist bis heute der vielleicht klarste literarische Weckruf vor dem korrumpierenden Effekt von Macht. Wie schnell sich unsere Visionen von einer besseren Welt in einen totalit├Ąren Albtraum verwandeln k├Ânnen, das ist die zeitlose Warnung dieser Fabel.

 

- Auf welcher Seite bist du gerade?

1. Auf Seite 8.

 

2. Auf Seite 93.

 

- Der erste Satz der aktuellen Seite?

1. Die Trabrennbahn ist in grelles Flutlicht getaucht.

 

2. Einige Tage sp├Ąter, nachdem der erste Schrecken ├╝ber die Hinrichtungen sich gelegt hatte, fiel den Tieren wieder ein - zumindest glaubten sie, sich daran zu erinnern -, was der sechste Artikel der Sieben Vorschriften besagte: "Kein Tier darf ein anderes Tier t├Âten."

 

- Und deine Meinung bisher dazu?

1. Bin bisher noch nicht dazu gekommen es zu lesen.

 

2. Habs bereits vor mehreren Jahren als "Animal Farm" im Englischunterricht gelesen, allerdings war das damals kein Buch, sondern nur son Heftchen. Jetzt habe ich es auch auf Deutsch und als Buch, und es lie├čt sich genauso gut wie damals. Au├čerdem gef├Ąllt mir das Cover gut. Heute Abend werde ich damit wohl fertig werden.

 

Quelle:

Selbst geschossen

6 Kommentare:

  1. Huhu Kira :)

    Das eine Buch kenne ich noch von deiner Vorstellung aus der letzten Woche. Das andere ist mir nur dem Namen nach ein Begriff. Rein vom Genre her ist es wohl eher nichts f├╝r mich. Freut mich, dass es dich genauso begeistern kann wie damals. Ich w├╝nsche dir noch spannende Lesestunden :)

    Lieben Gru├č
    Andrea

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea^^

      Ja, die Tagesb├╝cher haben es da oft schwerer als die Abendb├╝cher, da ich abends eher zum Lesen komme als am Tag^^°

      Danke, den hatte ich, zumindest beim Abendbuch :-)
      Und ich w├╝nsche sie dir ebenfalls, die spannenden Lesestunden :3

      Liebe Gr├╝├če,
      Kira

      L├Âschen
  2. Hey Kira,

    Schade f├╝r den Krimi, dass dieser noch etwas auf deine Lesezeit warten muss, aber daf├╝r warst du bei Farm der Tiere dann ja schnell dabei. Sch├Ân, dass es dir so gut gef├Ąllt.
    Ich hoffe, der Krimi wird dich dann danach auch ├╝berzeugen k├Ânnen.

    LG, Moni

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Hallo Moni^^

      Ja, ich hoffe, ich komme diese Woche dazu. Wenn nicht, werde ich es wohl als n├Ąchstes Abendbuch lesen ^^°
      Farm der Tiere kenne ich schon von fr├╝her und es ist ja recht d├╝nn, daher kam ich da schnell durch. Wobei es mich genauso erschreckt wie es damals getan hat.
      Das hoffe ich auch :-)

      Liebe Gr├╝├če,
      Kira

      L├Âschen
  3. Hallo Kira,
    "Farm der Tiere" m├Âchte ich auch gerne mal lesen und bin schon sehr gespannt auf deine Meinung zu diesem Klassiker.
    Liebe Gr├╝├če, Steffi von
    https://steffi-liest.blogspot.com/

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi^^

      "Farm der Tiere" kann ich nur empfehlen, einfach, weil man schon recht fr├╝h sieht, in welche Richtung sich das Ganze entwickeln wird. Eine Rezi werde ich allerdings dazu nicht schreiben, das habe ich bereits vor zwei Jahren mit der englischen Version gemacht, die wir damals im Englischunterricht gelesen haben und meine Meinung dazu ist immer noch die Gleiche: https://blog.kiranear.moe/2020/01/rezension-106-animal-farm.html

      Liebe Gr├╝├če,
      Kira

      L├Âschen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umst├Ąnden auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server ├╝bermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerkl├Ąrung (http://blog.kiranear.moe/p/datenschutzerklarung01.html) und in der Datenschutzerkl├Ąrung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira