Mittwoch, 15. März 2023

[Rezension #207] Naruto Retsuden

 

Titel: Naruto Retsuden

Autor*in: Masashi Kishimoto, Jun Esaka

Erschienen in Deutschland: 2023

Originaltitel: NARUTO -ナルト- ナルト烈伝 うずまきナルトと螺旋の天命

Erschienen in den USA: 2019

Übersetzer*in: Miyuki Tsuji

 

Weitere Informationen:

Genre: Action, Drama, Mystery

Preis: € 8,00

Seiten: 306

Sprache: Deutsch

ISBN: 978--3-551-72729-9

Verlag: Carlsen Verlag

 

Inhalt:

Naruto kann kein Chakra benutzen. Um ihm zu helfen, arbeiten alle Konoja-Ninja zusammen, sogar Orochimaru mit seinen unkoventionellen Waffen! Wie ein Wirbel - Uzumaki - reißt Naruto alle Menschen an sich, teilt alles mit ihnen und gibt die Hoffnung niemals auf!

 

Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):

Das hier ist der dritte und letzte Band der Reihe, ich war ehrlich gesagt total überrascht, als ich den Band vor kurzem im Buchhandel gesehen habe. Dort hatte ich nun wirklich nicht damit gerechnet, was daran liegt, dass ich total vergessen hatte, wann der erscheinen soll. Ich habs zwar mal gelesen, aber das war sofort wieder weg. Vor dem Sommer hatte ich nicht damit gerechnet, dementsprechend hab ich geschaut wie ein Auto. Egal, ich habe die Gelegenheit ergriffen und mir sofort den Band geschnappt.

Und ich habe ihn dann auch ziemlich schnell durchgesuchtet, als ich endlich dazu kam, ihn auch zu lesen. Was soll ich sagen? Es hat mir fast sehr gut gefallen. Zwar gab es zwei, drei Stellen, die ein wenig chaotisch beschrieben wurden und wo ich nicht genau sagen konnte, was da jetzt passiert ist, aber sonst fand ich das Buch sehr spannend. Man erfährt nun, was mit Naruto konkret los ist, nachdem es im Band davor ganz grob angerissen wurde. Auch erfährt man mehr über die Hintergründe von Band 1 und 2; und warum Kakashi, Sasuke und Sakura sich jeweils überhaupt auf den Weg gemacht haben.

Interessant finde ich es auch, dass sie Orochimaru mit in die Pläne einbeziehen und er einfach "chaotic neutral" unterwegs ist. Er verfolgt seine eigenen Interessen und geht seinem eigenen Weg (dass er dabei nicht immer nett oder gut ist, juckt ihn keineswegs), aber er hilft auch gerne. Solange etwas für ihn herausspringt. Ja, so kam er mir am meisten vor und da mochte ichn ihn dann auch tatsächlich. Überhaupt finde ich diese Darstellung von ihm bisher am besten.

Ansonsten hat man auch andere Freunde von Naruto, wie Shikamaru, Gaara oder Temari zu sehen bekommen. Außerdem kam auch seine Frau vor, die zwar Bescheid wusste, Naruto aber zu nichts drängen wollte. Naruto ... nun, es ist Naruto, wie er leibt und lebt, nur mit mehr Erfahrung und deutlich mehr Verantwortung, welche er sich ganz deutlich bewusst ist. Er handelt nach seinen Prinzipien und Vorstellungen, welche sie ich nie geändert haben.

Genauso auch Sasuke. Ich finde es klasse, wie gut die Freundschaft zwischen den beiden hier dargestellt wurde und auch, dass Sasuke buchstäblich alles für seinen besten Freund machen würde.

Die Story fand ich an sich sehr spannend und interessant, auch den Einsatz der unkonventionellen Waffen und welche Pläne es mit dem flüssigen Chakra gibt. Das würde wirklich zu einem gerechteren und umweltfreundlichen Leben führen. Schade, dass es sowas nicht auch in unserer Welt gibt. Flüssiges Chakra würde auch so manches unserer Probleme lösen, vor allem was die Rohstoffknappheit angeht.

Das mit der Brille, die Augenkünste borgen kam, kam mir ein wenig überzogen vor. Aber dass Naruto herausfindet, wie es ist, das Byakugan zu benutzen, finde ich dagegen interessant. Da bekomme ich ja schon fast die Idee für ne AU XDD

 

Fazit:

Wie gesagt, es gab mehrere Stellen, wo ich absolut nicht sagen konnte, was da genau konkret passiert ist. Aber abgesehen von den Stellen hatte ich sehr viel Spaß beim Lesen, außerdem ist es ein toller Abschluss der kleinen Reihe. Soweit ich weiß, wurde die Reihe auch im Anime umgesetzt? Naja, wenn ich irgendwann mal Boruto schaue, dann werde ich es ja sehen. Zurück zum Buch, das bekommt von mir insgesamt vier Sterne und ich bin froh, dass ich mich damals dazu entschieden habe, die kleine Light Novel Reihe lesen zu wollen.

 

 

 

 

 

Quelle:

Foto: Selbst geschossen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (http://blog.kiranear.moe/p/datenschutzerklarung01.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira