Sonntag, 15. Oktober 2023

[Rezension #240] Star Wars: Ein Imperial Commando Roman: Die 501.

 

Titel: Star Wars: Ein Imperial Commando Roman: Die 501.

Autor*in: Karen Traviss

Erschienen in Deutschland: 2017

Originaltitel: Star Wars: Imperial Commando: 501st

Erschienen in den USA: 2009

Übersetzer*in: Jan Dinter

 

 

Weitere Informationen:

Genre: Action, Science-Fiction, Drama, Fantasy, Hetero

Preis: € 14,99 [D] | € 15,50 [A]

Seiten: 445

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-8332-3543-6

Verlag: Panini Verlags GmbH

 

 

Inhalt:

Die Klonkriege sind vorbei. FĂŒr diejenigen aber, die sich dem neuen Imperiuml nicht unterwerfen wollen, hat der Überlebenskampf eben erst begonnen.

Die Jedi Ritter wurden vernichtend geschlagen und die Republik liegt in TrĂŒmmern. Jetzt finden sich die ehemaligen Republic Commandos - die legendĂ€re Eliteeinheit der Klonarmee - auf der Gegenseite wieder und sie tragen neue RĂŒstungen. Einige sind desertiert und nach Mandalore geflohen, wo sie sich mit Söldnern, abtrĂŒnnigen Klonsoldaten und untergetauchten Jedi zum Widerstand gegen das Imperium rĂŒsten. Andere hingegen - darunter Soldaten der Delta und Omega Squad - dienen nun als Imperial Commandos und bilden eine Sondereinheit innerhalb Darth Vaders Leibgarde - der 501. Legion. Ihr Auftrag: die Vernichtung der flĂŒchtigen Jedi und der Klon-Deserteure.

In einer Galaxis, die im Chaos versinkt und nun im eisernen Griff der Sitz ist, mĂŒssen sich viele Commandos die Frage stellen, was schwerer wiegt: LoyalitĂ€t oder Bruderschaft?

 

 

Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):

An dieser Stelle muss ich erstmal ein GestĂ€ndnis dalassen. Ich habe ja mit viel Spaß und Freude die Republic Commando - Reihe gelesen und fand es schade, dass sie nach vier BĂ€nden ein Ende gefunden hat. Zwar habe ich hier und da in den BĂ€nden auch Werbung fĂŒr andere BĂŒcher gesehen, aber dachte, dass das Buch hier nichts mit der RC-Reihe zu tun hĂ€tte. Auch habe ich mitbekommen, das es von der IC-Reihe nur einen Band gibt, daher hatte ich nicht so wirklich Lust, mich auf neue Charaktere einzulassen, um sie dann nach dem Band wieder zu "verlieren".

Dieses Jahr habe ich das Buch auf der Gamescom gefunden und einfach mal neugierig in die Hand genommen. In diesem Augenblick hatte ich mir dann gewĂŒnscht, ich hĂ€tte mich viel eher mit dem Buch beschĂ€ftigt, denn es ist die Fortsetzung der RC-Reihe. Das hatte ich auf dem Bild nicht gesehen und mich auch nicht nĂ€her informiert. Ich hatte mich ja am Ende der RC-Reihe gefragt: Wie es wohl mit den Charakteren weitergehen wird? Das wird hier in dem Buch beantwortet. Gleichzeitig hatte ich auch Angst, dass es mit einem CliffhĂ€nger enden wĂŒrde, wie es bei den RC-BĂ€nden oft der Fall war.

 

Aber bevor ich ĂŒber das Ende rede, will ich erstmal auf den Anfang und den Verlauf der Geschichte eingehen. Es spielt direkt nach der Order 66 bzw eine kurze Zeit danach und zeigt, wie sich das Ereignis auf die Charakter der RC-Reihe auswirkt, wie auch auf das Universum, in welchem die beiden Reihen spielen.

WĂ€hrend die meisten von ihnen auf Mandalore geflohen sind und sich dort ein neues Leben aufgebaut haben, dass sie in vollen ZĂŒgen genießen, sind u.a. Niner und Darman als Imperial Commandos auf Coruscant unterwegs. Dort mĂŒssen sie fĂŒr das Imperium arbeiten und ĂŒbrig gebliebene Jedis jagen.

Gleichzeitig geht auch natĂŒrlich das Leben im restlichen Universum weiter und das Imperium breitet sich immer weiter aus. Auch gibt es bereits Handlungen des Imperators, der den einen oder anderen Planeten wie auch deren Bewohner negativ beeinflusst.

 

Auch bei diesem Buch hatte ich wieder richtig viel Spaß beim Lesen, ich hatte wie auch schon bei der RC-Reihe das GefĂŒhl, ich wĂ€re mittendrin anstatt nur nebendran dabei. Das Buch hat einfach die gleiche AtmosphĂ€re wie die Reihe und das war sehr angenehm. Nur einen Charakter habe ich immer weniger verstanden und ich habe das GefĂŒhl, dass er immer mehr die Spirale nach unten wandert. Zwar kann ich seinen Verlust verstehen, aber er gibt sich selbst viel zu oft die Schuld an dem Verlust. Er hĂ€tte es ja nicht mal verhindern können. Und dennoch hat er das GefĂŒhl, als mĂŒsste er sich und sein GlĂŒck nach hinten anstellen, als mĂŒsste er sich dafĂŒr bestrafen. Irgendwann kommt er dann doch zur Vernunft, dennoch hat es einen faden Beigeschmack, da seine Motivation dafĂŒr nicht gerade die Beste ist ...

Die restlichen Charaktere kann ich dagegen total nachvollziehen und es ist schön zu sehen, wie es ihnen nach der Tragödie von Order 66 geht.

 

Achja, wie gesagt, ich hatte ja gesagt, dass ich Angst hÀtte, dass das Buch mit einem CliffhÀnger enden könnte. Immerhin gibt es ja leider von der IC-Reihe nur diesen Band. Es war zwar noch ein zweiter Band geplant, aber der wurde erst verschoben und dann komplett gestrichen.

DafĂŒr gibt es mehrere GrĂŒnde: Die Autorin hat generell davon Abstand genommen, Geschichten zu Star Wars zu schreiben. Außerdem gab es wohl nicht nĂ€her benannte vertragliche Probleme und auch KontinuitĂ€ts-Probleme, die durch die "Star Wars: The Clone Wars"-Serie aufgetreten wĂ€ren.

Man wollte zwar die Geschichte von einem anderen Autoren oder einer anderen Autorin schreiben lassen, aber dazu ist es dann nicht mehr gekommen. 2010 wurde das Buch dann komplett gestrichen.

Wenn man allerdings wissen will, das in dem Buch passiert wĂ€re, hier gibt es einen groben Umriss ĂŒber die Handlung.

 

 

Fazit:

Auch wenn das Buch hier und da viel Kritik bekommt, wie auch die komplette Reihe und ich diese auch nachvollziehen kann, mir persönlich gefÀllt die Reihe nach wie vor sehr gut. Ich habe das Buch in der Zeit, in der ich zum Lesen gekommen bin, regelrecht verschlungen und ich finde es schade, dass es hier nicht mehr geben wird. Gut, es gibt eine Menge Fanfictions dazu, also komplett ohne Lesestoff werde ich nicht sein, aber schade ist es trotzdem.

Das Buch bekommt von mir insgesamt fĂŒnf Sterne und ich wĂŒrde nur zu gerne eine Leseempfehlung raushauen, wenn man sich wie ich am meisten fĂŒr die Truppler aus Star Wars interessiert. Aber ich wĂŒrde sagen, man sollte lieber mit der RC-Reihe anfangen, da das Buch hier nach der RC-Reihe spielt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle:

Foto: Michael Drecker

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter UmstĂ€nden auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server ĂŒbermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner DatenschutzerklÀrung (http://blog.kiranear.moe/p/datenschutzerklarung01.html) und in der DatenschutzerklÀrung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira