Dienstag, 28. November 2023

Momentaufnahme eines B├╝cherwurms #113

 

 

Früher habe ich gerne bei der Mitmach-Aktion "Gemeinsam lesen" von den SchlunzenBüchern mitgemacht. Aber da "Gemeinsam lesen" jetzt wohl endgültig Geschichte ist und ich diese Art von Blogeinträgen mag, habe ich einfach beschlossen, diese für mich selbst zu machen. Einfach kurz schauen, was lese ich gerade, wie weit bin ich und was sind meine Gedanken dazu. Wenn ihr auch sowas machen wollt, macht das ruhig. Ihr könnt auch mein Logo gerne benutzen, aber bitte mit Credit, das wäre nett ­čśů

 

So, weg von dem Vorgeplänkel, kommen wir nun zum Eintrag selbst:

 

 

- Aktuelles Buch des Bücherwurms?

 

1. "Effi Briest" von Theodor Fontane

 

 

 

2. Tante Inge haut ab

 

 

 

 

- Worum geht es in dem Buch?

1. Effi Briest ist eine lebensfrohe junge Frau. Doch mit ihren 17 Jahren findet sie sich bereits in einer Ehe wieder, die sie nicht gewollt und die andere für sie arrangiert haben: mit dem doppelt so alten Baron von Innstetten. Dann lernt sie den Lebemann Crampas kennen und stürzt sich in eine kopflose Affäre … In seinem Meisterwerk schildert Theodor Fontane den Ausbruchsversuch seiner Heldin aus einer Welt voller Zwänge, der von Beginn an zum Scheitern verurteilt ist. Denn Effi Briests Flucht aus der Rolle als Ehefrau und ihre Affäre sind das Letzte, was die bürgerliche Gesellschaft billigen würde.

 

2. Urlaub auf ihrer Heimatinsel Sylt! Selig begrüßt die 46-jährige Christine am Bahnhof ihren Johann, da tippt ihr das Unheil auf die Schulter: Vor ihr steht Tante Inge (64), Papas jüngere Schwester. Aber was macht sie allein auf Sylt? Noch dazu mit so vielen Koffern? Für Papa Heinz kann dies nur eines bedeuten: Inge will Walter, den pensionierten Finanzbeamten, samt gemeinsamem Reihenhaus verlassen. Als dann auch noch Inges divenhafte Freundin Renate mit ihrem Faible für (nicht nur alleinstehende) ältere Männer auftaucht, platzt Mama Charlotte der Kragen: Walter muss her, und zwar sofort! Christine stimmt Inges unbändige Lebenslust unterdessen nachdenklich. Mit Mitte 60 wagt ihre Patentante einen Neuanfang - und sie selbst?

 

- Auf welcher Seite bist du gerade?

1. Auf Seite 52.

 

2. Auf Seite 202.

 

- Der erste Satz der aktuellen Seite?

1. Elf war es längst vorüber; aber Gieshübler hatte sich noch immer nicht sehen lassen.

 

2. Heinz und Charlotte hörten sofort auf zu reden, als Christine am nächsten Morgen in die Küche kam.

 

- Und deine Meinung bisher dazu?

1. Das war eins der Bücher, die der Nachbar nach seinem Auszug in einer Tasche zurückgelassen hat. Ich kannte das Buch bisher nur vom Namen her, hatte aber keine Ahnung, um was in dem Buch gehen würde. Ich wusste nur, dass es ein bekannter und beliebter (?) Klassiker ist. Bisher fand ich ihn ok, aber mehr irgendwie auch nicht. Mit den Charakteren und der Story werde ich nicht warm; und die ganzen kilometerlangen Schachtelsätze sind schon schwer zu ertragen. Mir ist bewusst, dass das Buch ein wenig älter ist, daher ist der Ausdruck immer mal wieder ein bisschen anders als heute, und es gibt auch viele Wörter, die man heute anders oder gar nicht mehr verwendet. Ja, darüber kann ich hinwegsehen.

Aber wenn ich einen Satz über fünf Zeilen oder mehr lesen muss, ne, das mag ich trotzdem nicht^^°

 

2. Das Buch hier ist auch ok, aber leider auch nicht mehr. Bin trotzdem gespannt, was am Ende die Auflösung sein wird, ein Charakter macht es ja doch richtig spannend und die anderen gehen ihr deshalb ständig auf die Nerven, was ich nicht soooo toll finde.

 

 

 

Quelle:

Selbst geschossen

2 Kommentare:

  1. Guten Morgen Kira :)

    "Effi Briest" ist mir auch bekannt, gelesen habe ich es aber nicht. Mit Klassikern habe ich es einfach nicht so^^ von Schachtels├Ątzen, bei denen man am Ende nicht mehr wei├č, wie er angefangen hat, bin ich auch absolut kein Fan.
    Schade, dass dich beide B├╝cher nicht so richtig packen wollen. Ich w├╝nsche dir dennoch spannende Lesestunden :)

    Lieben Gru├č
    Andrea

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea^^

      Die meisten Klassiker haben mir bisher auch nicht gefallen, da bin ich ehrlich^^°
      Und dennoch lese ich ab und zu doch mal einen ... moderne B├╝cher sind mir aber nach wie vor lieber.
      Danke, heute Abend werde ich ein neues Buch anfangen, da werde ich bestimmt mehr Gl├╝ck haben^^

      Liebe Gr├╝├če,
      Kira

      L├Âschen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umst├Ąnden auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server ├╝bermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerkl├Ąrung (http://blog.kiranear.moe/p/datenschutzerklarung01.html) und in der Datenschutzerkl├Ąrung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira