Beerle Chibi.png

Swinub - Pokemon

Donnerstag, 1. September 2022

[Rezension #172] EarthBound

 

Titel: EarthBound

Autor*in: Ken Baumann

Erschienen in Deutschland: ???

Originaltitel: EarthBound

Erschienen im Vereinigten Königreich: 2014

Übersetzer*in: -

 

 

Weitere Informationen:

Genre: Memoiren, Unterhaltung

Preis: € 4,53 [Kindle] | € 15,99 [Taschenbuch]

Seiten: 206

Sprache: Englisch

ISBN:978-1940535005

Verlag: BOSS FIGHT BOOKS

 

Inhalt:

Featuring a heartfelt foreword from the game's North American localization director, Marcus Lindblom, Baumann's EarthBound is a joyful tornado of history, criticism, and memoir. Baumann explores the game's unlikely origins, its brilliant creator, its madcap plot, its marketing failure, its cult rise from the ashes, and its intersections with Japanese and American culture, all the while reflecting back on the author's own journey into the terrifying and hilarious world of adults.

 

Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):

Das Buch hier hat mir mein Freund damals zum Geburtstag geschenkt, nicht direkt an dem Tag, da Amazon lĂ€ngere Zeit Schwierigkeiten mit dem Liefern gemacht hatte und so habe ich dann nach einer Weile das E-Book von ihm bekommen. Allerdings kam ich erst letzte Woche dazu, das Buch zu lesen und war daher sehr gespannt, was mich hier erwarten wĂŒrde.

Und ich muss sagen, mir hat das Buch sehr gefallen. Es besteht im Grunde aus zwei Teilen, die ineinander verflochten sind. Zum einen zitiert der Autor die Handlung des Buchs, also gibt in jedem Kapitel so eine kleine Übersicht, was in welcher Stadt oder Station des Buches passiert. Auch gibt er dort eigene Erinnerungen wider, wie er welchen Ort wie erlebt hatte. Zum anderen kommen die Erinnerungen des Autors dazu, die entweder direkt oder indirekt mit dem Buch zu tun haben; oder Ă€hnliche Situationen, die ihn an Earthbound erinnern. Leider ist nicht bei jedem Buch klar erkennbar, wie da der Zusammenhang zwischen der Situation und dem Spiel besteht, die hĂ€tte man meiner Meinung nach ruhig raus lassen können. Den Rest fand ich dagegen ziemilch interessant und nachvollziehbar.

Offenbar hatte er auch bei der Lokalisierung des Spiels mitgearbeitet, zumindest hatte ich es so verstanden und hat auch davon ein bisschen was erzÀhlt. Auch, warum das Spiel damals in den USA so gefloppt ist.

Die Passagen, die das Spiel selbst betreffen, haben mir aber immer noch am besten gefallen. Ich habe Earthbound auch mehrere Male durchgespielt und bin ein ziemlicher Fan davon, da es anders ist als die meisten RPGs. Allein schon vom Aufbau her, den Gegnern oder auch dem Humor. Als ich letztes Jahr das erste Mal Undertale gespielt habe, hat es mich oft an Earthbound erinnert. Wenig spĂ€ter fand ich heraus, dass Toby Fox ein großer Fan von Earthbound ist und dann hat mich gar nichts mehr gewundert.

Es war schön, mich wieder an all die Momente zurĂŒckzuerinnern, die ich selbst mit dem Spiel hatte, all den Spaß, aber auch den Frust, weil ich bei dem einen oder anderen Gegner meine Schwierigkeiten hatte.

  

Fazit:

Ein wirklich tolles Buch und ich bin meinem Freund dankbar, dass er es mir geschenkt hat. Keine Angst, ich habe es ihn mehrfach wissen lassen. Ein bisschen könnte ich mir in den Hintern beißen, dass ich es nicht schon eher gelesen habe, aber lieber spĂ€ter als nie, nicht wahr? Es war ein eher dĂŒnnes Buch, aber das ist nicht schlimm.

Empfehlen wĂŒrde ich das Buch allerdings eher Fans von Earthbound, weil man dann selbst wieder auf eine kleine Nostalgiereise gehen und die GefĂŒhle des Autoren dann auch besser verstehen kann.

Von mir bekommt das Buch insgesamt vier Sterne.

 

 

 

 

 


 

Quelle:

Foto: Selbst geschossen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter UmstĂ€nden auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server ĂŒbermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner DatenschutzerklÀrung (http://blog.kiranear.moe/p/datenschutzerklarung01.html) und in der DatenschutzerklÀrung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira