Beerle Chibi.png

Swinub - Pokemon

Montag, 13. Februar 2023

Montagsfrage #257 [Missionstrieb?]

 

 

Link

 

 

HABT IHR DAS BEDÜRFNIS, EUER UMFELD ODER DAS INTERNET VON EUREN BUCHEMPFEHLUNGEN ZU ÜBERZEUGEN?

 

Ok, ich muss zugeben, ich musste mir erstmal Sophias Beitrag durchlesen, um zu verstehen, wie die (andere) Frage gemeint ist^^°

Da ich mit Missionstrieb so im ersten Moment nichts anfangen konnte.

Kurze Antwort: Nein, absolut nicht.

Lange Antwort:

Nein, absolut nicht. Ich bin es gewohnt, gewisse Dinge alleine fĂŒr mich zu feiern und auch wenn ich gerne mal viel Zeugs dazu konsumiere (Fanfictions, Fanarts, Videos) und das dann auch gerne mal auf Twitter teile - ich gehe zu niemandem hin und sage: Du musst das mal lesen/spielen/dir anschauen. Höchstens, wenn jemand mal nach einer Serien/BĂŒcher/Videospielempfehlung fragt, dann nenne ich da mal den einen oder anderen Lieblingstitel.

Ansonsten sind mir solche Missionierungen unangenehm. Andere Menschen möchte ich nicht damit belÀstigen, ich zeige halt gerne, was ich mag und warum ich es mag; aber das war es. Wenn jemand anderes darauf aufmerksam und neugierig wird: Gut.

Wenn es jemanden nach wie vor egal ist: Auch gut!

Umgekehrt möchte ich das dann aber auch bitte haben, dass keiner zu mir kommt und mir z.B. ein Buch aufs Auge drĂŒckt, dass ich unbedingt gelesen haben musste. Damit wĂŒrde man bei mir eher das Gegenteil erreichen und ich wĂŒrde erstmal auf stur schalten. Außer, man kann es sehr gut begrĂŒnden, wie mit "Hey, du liest doch gerne BĂŒcher mit Klontruppen, ich kenne das und das Buch, da sind auch welche im Hauptfokus". Sowas wĂ€re ok.

Mich einfach zu belÀstigen mit "OMG DAS BUCH IST DAS BESTE ALLER ZEITEN, LIES DAS!" - ne, danke, kein Bedarf. Und das sage ich alles unabhÀngig von meinem viel zu hohen SuB XD

Abgesehen davon habe ich in meinem Internetumfeld nur wenig Lesebegeisterte und in meinem Offline-Umfeld so gut wie keine Lesebegeisterte. Daher wĂŒrden solche Dinge ohnehin ins Nichts verpuffen XD

Also nein, derartige BedĂŒrfnisse habe ich bei nichts. Wenn ich ein Buch feiere, das viele kennen: Nice.

Wenn ich ein Buch feiere, das gefĂŒhlt keiner kennt (das habe ich aktuell mit einer Buchreihe): Auch nice. Ich kann mich wunderbar auch fĂŒr mich alleine ĂŒber etwas freuen und es feiern bis zum Abwinken ;-)

8 Kommentare:

  1. Hey Kira,

    scheint heute so, als wĂ€re ich die einzige, die ihren Missionstrieb nicht unter Kontrolle hat, was BĂŒcher angeht 😂😈

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sophia^^

      Das Lustige ist ja, selbst wenn ich einen hÀtte, ich hÀtte so gut wie niemanden, an dem ich ihn ausleben könnte XD
      Daher finde ich es nicht so schlimm, dass ich ihn nicht habe.

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen
  2. Hallo Kira,
    ich bin da voll und ganz deiner Meinung. :)
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Diana von lese-welle.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana^^

      Ich kann den Gedanken dahinter zwar verstehen, aber mir wĂ€re es viel zu unangenehm, das dann auch zu machen^^°
      Das höchste der GefĂŒhle ist, wenn ich bei einer Rezi unten hinschreibe: Das Buch bekommt von mir eine Leseempfehlung, aber die ist ja allgemein gehalten.

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen
  3. Huhu Kira :)

    Ich bin da auch voll und ganz bei deiner Meinung. Begeisterung teilen geht immer, aber das ist ja auch nicht gleich Missionieren. Ich persönlich mag es auch nicht, wenn mir jemand anderes etwas als das Nonplusultra anbieten will.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine Antwort auf die Montagsfrage

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea^^

      Ja, seine Begeisterung zu zeigen, das ist wirklich etwas vollkommen anderes. Missionieren wĂ€re mir zu unangenehm, in beide Richtungen^^°
      WĂŒrde mich da keinem aufdrĂ€ngen wollen oder wollen, dass sich mir da jemand aufdrĂ€ngt.

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen
  4. Hey Kira,

    es beruhigt mich, dass die meisten Antworten auf höfliche und zurĂŒckhaltende BĂŒcherwĂŒrmer hinweisen. :D Missionierung ist einfach so aggressiv und unangenehm fĂŒr die EmpfĂ€nger_innen, dass der gewĂŒnschte Effekt meist ausbleibt. So möchte ich mich nicht verhalten und ich bin froh, dass die Mehrheit der Buchblogger_innen das genauso zu sehen scheint. ;)

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elli^^

      Mich freut es ebenfalls, aus den gleichen GrĂŒnden wie dir :-)
      Ist ja auch viel angenehmer, wenn man sich locker ĂŒber das Thema unterhĂ€lt, als wenn man sich gegenseitig was versucht aufzuschwatzen. Das ist ja auf Dauer auch unangenehm.

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter UmstĂ€nden auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server ĂŒbermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner DatenschutzerklÀrung (http://blog.kiranear.moe/p/datenschutzerklarung01.html) und in der DatenschutzerklÀrung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira