Donnerstag, 11. Januar 2024

Top Ten Thursday #100 [Flops aus 2023]

 

 

 

Link

 

 

Die Aufgabe fĂŒr diese Woche heißt:

"Meine 10 buchigen Flops aus dem Jahr 2023"

 

 

01. "Todesfrauen" von Jan Beinssen

Rezension

Inhalt:

NĂŒrnberg, 1993, AntiquitĂ€tenhĂ€ndlerin Gabriele Doberstein erhĂ€lt ein vielversprechendes Angebot: Der serbische Taxifahrer Vladi berichtet von einer GemĂ€ldesammlung, die in den Wirren des Jugoslawienkonflikts ihren Besitzer verloren hat und nun wieder auf dem Markt ist. Gabriele wittert ein schnelles und risikoarmes GeschĂ€ft. Sie beschließt, Vladis NaivitĂ€t auszunutzen, sich die wertvollen Bilder anzueignen und ihn mit einem Almosen abzuspeisen. Gabriele und ihre Freundin Sina Rubov mĂŒssen fĂŒr dile Übergabe der GemĂ€lde auf den TruppenĂŒbungsplatz Grafenwöhr in der Oberpfalz fahren. Viel zu spĂ€t bemerken die beiden Frauen, dass sie in eine Falle geraten sind ...

 

02. "Liebe des Todes" von Shino Tenshi

Rezension

Inhalt:

Sebastian ist ein normaler Junge. So dachte er zumindest immer wieder. Er ist in der Klasse angesehen und ein begnadeter LĂ€ufer im Leichtathletik-Team. Bis an den einen Tag, als er den neckischen Jungen namens Oliver kennenlernt...

  

03. "Der Kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

Rezension

Inhalt:

Der Kleine Prinz lebt zusammen mit seiner Rose auf dem Planeten Asteroid B 612 und besucht die Erde. Hier lernt er neben dem ErzĂ€hler, der mit seinem Flugzeug in der WĂŒste notlandete, unter anderem den Fuchs kennen, der ihm das Vertraut-machen erklĂ€rt: „Du bist zeitlebens dafĂŒr verantwortlich fĂŒr das, was Du Dir vertraut gemacht hast“.

 

04. "Effi Briest" von Theodor Fontane

Rezension

Inhalt:

Effi Briest ist eine lebensfrohe junge Frau. Doch mit ihren 17 Jahren findet sie sich bereits in einer Ehe wieder, die sie nicht gewollt und die andere fĂŒr sie arrangiert haben: mit dem doppelt so alten Baron von Innstetten. Dann lernt sie den Lebemann Crampas kennen und stĂŒrzt sich in eine kopflose AffĂ€re … In seinem Meisterwerk schildert Theodor Fontane den Ausbruchsversuch seiner Heldin aus einer Welt voller ZwĂ€nge, der von Beginn an zum Scheitern verurteilt ist. Denn Effi Briests Flucht aus der Rolle als Ehefrau und ihre AffĂ€re sind das Letzte, was die bĂŒrgerliche Gesellschaft billigen wĂŒrde.

 

05. "AufgebĂŒgelt" von Susanne Fröhlich

Rezension

Inhalt:

Single sein ist gar nicht so toll. Also los, denkt sich Andrea, die sich nach ĂŒber 16 Ehejahren von Christoph getrennt hat. Vielleicht muss doch ein neuer Mann her. Und ein paar Kandidaten gibt es ja auch schon! Aber Andrea ist ganz aus der Übung - wie ging das noch mal mit dem Daten?

 

06. "Die Launenhaftigkeit der Liebe" von Hannah Rothschild

Rezension

Inhalt:

Als sie ihrem langjĂ€hrigen Freund abserviert wird, macht Annie NĂ€gel mit Köpfen: Die junge Köchin kehrt ihrem verschlafenen Heimatdorf den RĂŒcken, zieht nach London und nimmt das Jobangebot einer glamourösen KunsthĂ€ndlerfamilie an. Eines Tages kauft sie in einem Trödelladen ein verstaubtes kleines GemĂ€lde - nicht ahnend, dass das Bild nur wenig spĂ€ter die Welt der Superreichen in helle Aufregung versetzen wird. Denn unversehens gerĂ€t Annie ins Visier skrupelloser Kunstssammler, die alles dafĂŒr tun wĂŒrden, dass ein lange gehĂŒtetes Familiengeheimnis nicht ans Tageslicht kommt. Zum GlĂŒck gibt es da noch Jesse, eines jungen und ziemlich gutaussehenden Maler ...

 

07. "Anna Karenina" von Lew/Leo Tolstoi

Rezension

Inhalt:

Anna Karenina ist neben Effi Briest und Madame Bovary die wohl berĂŒhmteste Ehebrecherin der Weltliteratur. GlĂŒcklos mit einem hohen Beamten verheiratet, verfĂ€llt die bezaubernde, kluge und sanftmĂŒtige Anna dem jungen Offizier Graf Wronski in unwiderstehlicher Liebe. Eine leidenschaftliche AffĂ€re, die sie weder vor ihrem Mann noch vor der Gesellschaft verheimlicht, nimmt ihren Lauf. Anna Karenina ist bereit, dieser Liebe alles zu opfern ...

 

08. "RAIN MAN" von Leonore Fleischer

Rezension

Inhalt:

Zwei ungleiche BrĂŒder finden unter ganz ungewöhnlichen UmstĂ€nden wieder zueinander: eine menschlich bewegende Geschichte voll Humor und Melancholie. Der smarte Charlie Babbitt ist schockiert, als ihm der Testamentsvollstrecker eröffnet, daß ihm sein Vater nur ein altes Auto hinterlĂ€ĂŸt. Die drei Millionen Dollar erbt sein behinderter Bruder, den er viele Jahre lang nicht mehr gesehen hat. Um doch noch an das Geld heranzukommen, entfĂŒhrt Charlie den autistischen, gleichwohl hochintelligenten Raymond kurzerhand aus der psychiatrischen Klinik...

 

09. "The Couple Next Door" von Shari Lapena

Rezension

Inhalt:

Deine Nachbarin möchte nicht, dass du dein Baby zur Dinnerparty mitbringst. Dein Ehemann sagt, das sei schon in Ordnung. Ihr wohnt ja gleich nebenan. Außerdem habt ihr ein Babyfon und könnt abwechselnd nach der Kleinen sehen. Deine Tochter schlĂ€ft, als du das letzte Mal nach ihr siehst. Doch jetzt herrscht Totenstille im Haus. Du rennst ins Kinderzimmer - und dein schlimmster Alptraum wrid wahr: Die Wiege ist leer.

 

10. "Tokioregen" von Yasmin Shakarami

Rezension

Inhalt:

Malu möchte nichts wie weg - weg von Zuhause, weg aus Deutschland, weg aus ihrem Leben. Als sie die Chance zu einem SchĂŒleraustausch nach Japan bekommt, ergreift sie daher sofort die Gelegenheit. Doch Tokio in seiner Andersartigkeit haut sie um, genauso wie ihr geheimnisvoller neuer MitschĂŒler Kentaro. Nur langsam lĂ€sst sie ihn an sich heran, aber Kentaro zeigt ihr sein ganz eigenes Tokio. WĂ€hrend romantischer Dates im neondurchgetrĂ€nkten Sommerregen, verrĂŒckter Karaoke-Sessons mit Yakuza und magischer Momente auf den DĂ€chern der Stadt wachsen ihre GefĂŒhle fĂŒreinander. Und Malu entdeckt eine Seite an sich selbst, die sie alleine niemals gefunden hĂ€tte. Als eine verheerende Katastrophe Tokio heimsucht, setzt Malu deswegen alles daran, im Chaos der verwĂŒsteten Millionenmetropole ihre große Liebe wiederzufinden ...

 

 

Fazit:

Ich hatte recht viele BĂŒcher, die von mir nur einen oder zwei Sterne bekommen haben, aber das das nicht zehn waren, habe ich die restlichen vier habe ich mit BĂŒchern aufgefĂŒllt, die von mir drei Sterne bekommen haben. Einfach, weil es BĂŒcher sind, wo ich mir doch vorher erhofft hatte, dass sie mir besser gefallen wĂŒrden.

 

 

Quelle:

Selbst geschossen

8 Kommentare:

  1. Guten Morgen Kira :)

    Da tummeln sich ja doch ein paar Klassiker unter deiner Liste. Vom sehen her bekannt sind mir die meisten BĂŒcher, gelesen habe ich bisher aber noch keins. Von "Tokioregen" habe ich viele begeisterte Stimmen gehört, aber so richtig hat es mich dann bisher doch nicht ansprechen können.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Flops aus 2023

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea^^

      Jup, wobei es bei den meisten Klassikern eher Zufall war, dass ich sie ĂŒberhaupt in die Finger bekommen habe. Da fand ich es dann doch recht schade hinterher, dass sie mir nicht so gut gefallen haben, da sie ja auch recht beliebt sind. Egal, dafĂŒr gefallen mir BĂŒcher, mit denen andere Leute dafĂŒr nichts anfangen können.
      Dass Tokioregen so bekannt ist, habe ich auch erst nach dem Lesen herausgefunden^^°

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Ohhh, "Der kleine Prinz" Ein viel geliebtes Buch, bei dem ich zugeben muss, dass ich auch nicht so wirklich viel damit anfangen konnte, als ich es damals gelesen habe. Allerdings gibt es dazu einen wunderschönen Film, der vor einigen Jahren erschienen ist, den kann ich wirklich absolut empfehlen! Ist ein Animationsfilm, der das Thema des Buches wunderbar aufgreift! <3

    Von Rain Man kenne ich nur den Film, den fand ich damals sehr gut!

    Liebste GrĂŒĂŸe, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee^^

      Dass "Der kleine Prinz" total beliebt und viel zitiert ist, habe ich auch sehr oft mitbekommen, aber nach dem Lesen habe ich das ehrlich gesagt fĂŒr mich nicht nachvollziehen können^^°
      Aber vermutlich ist diese Art von Buch wohl nichts fĂŒr mich.
      Oh, dass es einen Film davon gibt, wusste ich ehrlich gesagt gar nicht.

      Dass es von "Rain Man" einen Film gibt, weiß ich zwar dagegen, aber den habe ich auch nicht gesehen.

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen
  3. Ahoi Kira,

    ach was, der kleine Prinz... gefĂŒhlt ist das ja ein universelles Lieblingsbuch xD Ich hab es bisher nicht gelesen, bin aber etwas vorgeschĂ€digt, weil wir im Ethikunterricht zwei Jahre lang JEDE Stunde dieses "man sieht nur mit dem Herzen gut"-Zitat hatten und interpretierten -.- Effi Briest ist noch auf meiner Leseliste...

    Wenn du magst, hier meine Flops :)

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Ronja von oceanloveR

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ronja^^

      Das GefĂŒhl hatte ich vor dem Lesen auch ehrlich gesagt - wie oft ich den Titel im Zusammenhang mit der Rose gelesen habe, weil das Buch irgendwo erwĂ€hnt wurde ... Ach, das wĂŒrde mich auch total stören, da bin ich ehrlich XD

      Hoffentlich gefĂ€llt dir Effi Briest besser als mir^^°

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen
  4. Hallo Kira,
    da hast du ja im letzten Jahr viele Klassiker gelesen. Diese treffen meist nicht mehr den Zahn der Zeit und sind deswegen meist auch eher uninteressant fĂŒr heutige Leser. Gelesen habe ich nur DER KLEINE PRINZ und das fand ich als Kind schwer verstĂ€ndlich ... als Erwachsener auch ... und nicht wirklich interessant.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Martin
    Mein TTT: https://beutelwolf-blog.de/ttt-leseflops-des-jahres-2023

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin^^

      Jup, auch wenn es bei den meisten eher Zufall war, dass ich ĂŒberhaupt die Chance hatte sie lesen zu können. Das könnte sein, mir gefallen modernere Romane viel eher, da gibt es wirklich nur ganz ganz wenige Ausnahmen.
      Gut zu sehen, dass ich beim kleinen Prinzen da nicht allein bin.

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter UmstĂ€nden auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server ĂŒbermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner DatenschutzerklÀrung (http://blog.kiranear.moe/p/datenschutzerklarung01.html) und in der DatenschutzerklÀrung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira