Donnerstag, 11. April 2024

Top Ten Thursdays #104 [Kurz und dennoch ĂŒberzeugend]

 

 

 

Link

 

 

Die Aufgabe fĂŒr diese Woche heißt:

"Stelle 10 tolle BĂŒcher vor, die nicht mehr als 200 Seiten haben"

 

 

01. "Die drei ??? - O du finstere" von Hendrik Buchna (176 Seiten)

Rezension

Inhalt:

FĂŒr Tante Mathilda erfĂŒllt sich ein lang gehegter Wunsch: Gemeinsam mit Onkel Titus, Justus, Peter und Bob weil sie Weihnachten in einer verschneiten BerghĂŒtte feiern. Die besinnliche Stimmung wird schnell getrĂŒbt, als eine gehörnte Schreckgestalt in die Idylle hereinbricht. Doch auch unheimliche VorfĂ€lle und Drohbotschaften halten die drei ??? nicht davon ab, diesem RĂ€tsel auf den Grund zu gehen. 

 

02. "Die drei ??? - Die falschen Detektive" von Ben Nevis (160 Seiten)

Rezension

Inhalt:

Die Detektive aus Rocky Beach gibt es nur einmal! Justus, Peter, und Bob sind fassungslos, als sich drei fremde Jungen als "Die drei ???" ausgeben. Justus, Peter und Bob heften sich an die Fersen der falschen Detektive, die das RĂ€tsel um die Grabbeigabe eines Verstorbenen lösen sollen. Doch weshalb haben die Unbekannten dafĂŒr ihre IdentitĂ€t gestohlen? Bei der Lösung des Falls mĂŒssen die drei ??? zu besonderen Mitteln greifen. Können die Detektive den BetrĂŒgern das Handwerk legen.


03. "Pfoten weg von Elinor" von Lexa Holland (190 Seiten)

Rezension

Inhalt:

Der verwöhnte und ein bisschen grĂ¶ĂŸenwahnsinnige Kater Catmandu spielt im Leben von Singlefrau Elinor die Hauptrolle und schwebt konkurrenzlos im siebten Katerhimmel, bis Elinor eines Tages vom Singledasein endgĂŒltig die Nase voll hat und sich auf Datingplattformen auf die Suche nach ihrem Traummann macht. Aus Catmandus Sicht hat sie den allerdings bereits gefunden, nĂ€mlich ihn! Er will unbedingt ihre Nummer 1 bleiben und schlĂ€gt trickreich einen Konkurrenten nach dem anderen aus dem Feld. Doch dann findet er in Elinors Favoriten, einem Wurstfabrikanten, einen ebenbĂŒrtigen Konkurrenten. Es wird ernst, und nun werden auf beiden Seiten die Messer bzw. Krallen gewetzt...

 

04. "TĂŒte oder sowas" von Ulrike Sterblich (191 Seiten)

Rezension

Inhalt:

Alle Menschen sind verschieden, aber manchmal auch gleich. Nicht nur Kassiererinnen, sondern auch Kellner, Klempner, Taxifahrer und Flugbegleiter, Krankenschwestern und Ärzte, Bestatter und Frisöre, kurz alle, die im sogenannten TertiĂ€rsektor ihren Dienst schieben, mĂŒssen damit tagtĂ€glich zurechtkommen. König Kunde kann so unglaublich nerven - aus purer Gedankenlosigkeit oder absichtlich. Vorzugsweise mit dem ewig gleichen Irrsinn. "Ham se mal ne TĂŒte oder sowas?" ... Die alltĂ€glichen Leiden der Dienstleister am Kunden in kurzen, witzigen Geschichten - skurril und aufschlussreich.

 

05. "Schwaben - Meine kulinarische Heimat" von Matthias F. Mangold

Rezension

Inhalt:

Schwaben - eine Landschaft mit Tiefgang, die echte Natur- und KulturschĂ€tze birgt und Menschen mit herausragendem Erfindergeist hervorbringt. Was man auch in Alblinsen, StreuobstbrĂ€nden oder schwĂ€bisch-hĂ€llischen Landschweinen schmecken kann. Der Bestseller-Autor Matthias F. Mangold nimmt uns mit auf seine kulinarische Reise durch eine der beliebtesten Urlaubs- und Genussregionen Deutschlands und erzĂ€hlt herrlich direkt von seinen Begegnung mit engagierten Menschen aus Landwirtschaft, Handwerk und Gastronomie, die das neue Schwaben prĂ€gen. Die reiche Esskultur der Region feiert er in ca. 40 zeitlosen Rezepten - von WohlfĂŒhlklassikern ĂŒber traditionell raffinierte Gerichte bis hin zu innovativen Kreationen - die alle alltagstauglich nachkochbar sind.

 

06. "Der Kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry (69 Seiten)

Rezension

Inhalt:

Der Kleine Prinz lebt zusammen mit seiner Rose auf dem Planeten Asteroid B 612 und besucht die Erde. Hier lernt er neben dem ErzĂ€hler, der mit seinem Flugzeug in der WĂŒste notlandete, unter anderem den Fuchs kennen, der ihm das Vertraut-machen erklĂ€rt: „Du bist zeitlebens dafĂŒr verantwortlich fĂŒr das, was Du Dir vertraut gemacht hast“.

 

07. "Von Gier und Verlust" von Susan Kaye Quinn (159 Seiten)

Rezension

Inhalt:

Die Entscheidung, die ihr trefft, ist die Zukunft, die ihr erschafft.

In einer Welt, in der klimagetriebene Pandemien die Menschheit plagen, es ist die Aufgabe von Regionaldirektorin Zuri Hill-Gray, mit ihrem Stromnetzmanagement fĂŒr saubere Energie zu sorgen.

Zuri hat das perfekte Leben - ein wunderschönes Heim in einer HĂŒgelsiedlung, eine liebevolle Familie und eine einflussreiche Position, um den Großraum L.A. mit Strom zu versorgen. Wenn sie nur nicht stĂ€ndig den Geist ihrer toten Zwillingsschwester im Spiegel sehen wĂŒrde. Ihr Verlust belastet sĂ€mtliche ihrer Beziehungen - zu ihrem Ehemann, ihren Tanten, und selbst zu ihrer Mutter, die ihre Tochter nicht ansehen kann, ohne die HĂ€lfte zu sehen, die fehlt. Und Zuri schafft es kaum noch, der kleinen Tochter ihrer Schwester gegenĂŒberzutreten - fĂŒr Rubiy ist Zuri der Geist.

Weswegen sie am Todestag ihrer Zwillingsschwester einmal mehr auf die Arbeit flĂŒchtet.

Doch dort tauch eine Energietechnikerin in ihrem BĂŒro auf und behauptet, dass jemand Strom von Power Island Eins stehlen wĂŒrde - und versucht hat, sie umzubringen, um das zu vertuschen. Obwohl Zuri anfangs nichts davon glaubt, muss sie sich irgendwann eingestehen, dass irgendwer einen riesigen Aufwand betreibt, um etwas direkt unter ihrer Nase zu verbergen. Was sie zweifellos ihren Job kosten könnte. Zuri hat bereits ihre bessere HĂ€lfte verloren - sie kann nicht zulassen, dass sie das auch noch verliert.

Von Gier und Verlust ist das zweite von vier eng verknĂŒpften Hopepunk-BĂŒchern einer Klima-Fiction Reihe, die in der nahen Zukunft spielt. Es betrachtet unsere Zukunft und das Leben in unserer Gesellschaft, das auf unsichtbaren Dingen wie ElektrizitĂ€t und Vertrauen aufbaut, die viel zu leicht schwinden können ... und dass unsere schwierigsten Momente oft die sind, in denen wir entdecken, dass der Weg vorwĂ€rts darin besteht, nicht nur uns selbst sondern auch die Welt zu heilen.

 

08. "Mit GĂŒte und Gigawatt" von Susan Kaye Quinn (134 Seiten)

Rezension

Inhalt:

Die Menschheit ist in einer Schleife gefangen

WÀhrend sich die Welt immer weiter aufheizt, benötigen die verbliebenen Menschen immer mehr Energie, um am Leben zu bleiben - ein Teufelskreis, der es zunehmend schwerer macht, Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

Akemis Position in der SĂŒdkalifornischen Versorgungskommission gleicht einem tagtĂ€glichen Kampf - und die Infrastruktur der Zivilisation aufrechtzuhalten ist der undankbarste Job auf dem Planeten. Als Los Angeles von einem Doppelevent getroffen wird - einer Hitzewelle und einem zeitgleichen Virusausbruch - haben er und sein Team alle MĂŒhe die Stromversorgung zu sichern. Die geplante Erweiterung eines Solarwerks könnte dabei helfen, doch die ist - gelinde gesagt - kontrovers.

Da wird er von der Tochter einer alten Freundin kontaktiert, die ihm einen Datenschatz ĂŒber angebliche Geheimexperimente zuspielt. Erst will er dies als Verschwörungstheorie abtun, doch als er in die Materie eintaucht, stört er auf eine Energieforschung, die so gefĂ€hrlich wie vielversprechend ist. Ist es das letzte Ass im Ärmel der Menschheit oder etwas, das ihren Untergang noch beschleunigen wird? Diese Frage kann ihm niemand beantworten, also muss Akemi silch selbst auf die Suche nach Antworten begeben. Manchmal ist man einfach die Person, die zur rechten Zeit am rechten Ort ist, ob man will oder nicht.

 

09. "Star Wars - The Mandalorian 01: Das ist der Weg" von Rodney Barnes und Geroges Jeanty (136 Seiten)

Keine Rezension vorhanden

Inhalt:

EIN GANZ BESONDERER AUFTRAG

Jetzt bekommt Din Djarin, der gepanzerte KopfgeldjĂ€ger, besser bekannt als „Der Mandalorianer“, endlich seine eigene Comic-Serie! In der actiongeladenen Adaption der ersten Staffel der erfolgreichen TV-Serie wird erzĂ€hlt, wie Mando den schicksalhaften Auftrag annimmt, fĂŒr einen ehemaligen imperialen Kunden ein Ziel ausfindig zu machen. Der mysteriöse Kunde zahlt in Beskar – dem seltenen Metall, das fĂŒr Mandalorianer von großer Bedeutung ist.

 

10. "I'm in Love with the Villainess" 05 von Inori und Aonoshimo (192 Seiten)

Keine Rezension vorhanden

Inhalt:

Claires DienstmĂ€dchen Lene wurde aufgrund ihrer Beteiligung an dem von der BĂŒrgerlichen Bewegung geplanten Umsturz aus dem Königreich verbannt. Dass ihre engste Vertraute auf einmal fort ist, hat Claire in tiefe Trauer gestĂŒrzt, und Rei versucht alles, um sie wieder aufzuheitern. Da trifft ganz unerwartet ein Brief ein, und er kĂŒndigt hohen Besuch an: Manalia Sousse, erste Prinzessin des Königreichs Sousse – und Claires erste große Liebe …

 

Fazit:

Ich muss zugeben, ich dachte nicht, dass ich auf 10 BĂŒcher kommen wĂŒrde. Ist es cheaten, dass ich am Ende doch noch einen Comic und einen Manga genommen habe? Leider habe ich erst letztes Jahr angefangen, bei meinen Leselisten auch die Seitenzahlen mit dazuzuschreiben, und ich hatte jetzt ehrlich gesagt nicht die Zeit, meinen Blog in den Jahren davor durchzusuchen^^°

Am Ende des Tages bin ich auch einfach nur froh, dass ich ĂŒberhaupt ne Liste zusammenbekommen habe :-)

 

 

Quelle:

Selbst geschossen

Lovelybooks

16 Kommentare:

  1. Hallo Kira,
    Ja das stimmt, die Aufgabe war nicht so einfach, aber dank der KinderbĂŒcher, habe ich die Liste zum GlĂŒck geschafft.
    Von deiner tollen Auswahl habe ich einen anderen Band von "Drei ???" gehört und gelesen ebenfalls "Der kleine Prinz".

    Schönen Abend wĂŒnscht

    Sheena

    https://sheenascreativworld.blogspot.com/2024/04/aktion-top-ten-thursday-stelle-10-tolle.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sheena :-)

      Ah, dann schaue ich gleich mal bei dir vorbei^^
      Wenn ich mir mehr oder öfters BĂŒcher von "Die drei ???" ausgeliehen hĂ€tte, dann wĂ€re mir die Aufgabe leicht gefallen.
      Gibt ja auch da recht viele, wie ich gesehen habe :-)

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen
  2. Hallo Kira , die 3 ??? Gab es sogar schon im meiner Kindheit und das ist locker 50 Jahre her. Unfassbar dieser Erfolg. Die anderen BĂŒcher kenne ich nicht, natĂŒrlich den kleinen Prinzen vom Titel her. Liebe GrĂŒĂŸe Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Petra^^

      Ja, die gibt es schon richtig lange, das finde ich auch sehr beeindruckend. Auch wenn ich die fast nur aus den Hörspielen und diese auch erst seit 2-3 Jahren rum. Aber die machen trotzdem ziemlich viel Spaß :-)

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen
  3. Guten Morgen Kira :)

    An die drei ??? hatte ich beim Erstellen meiner Liste gar nicht gedacht^^ aber da hÀtte ich viel Auswahl gehabt, habe ich die meisten doch gelesen oder gehört.
    Ansonsten kenne ich einige BĂŒcher vom sehen her.

    Lieben Gruß
    Andrea
    BĂŒcher mit weniger als 200 Seiten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Andrea^^

      Ich hatte auch zuerst nicht mehr dran gedacht, aber als ich dann meine Leseliste ĂŒberflogen habe, sind sie mir dann doch recht schnell ins Auge gestochen^^
      Ansonsten hÀtte ich zur Not weitere Mangas genommen.

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen
  4. Hallo Kira,
    ich fand die Aufgabe nicht schwierig. Ich habe bei meinen Rezensionen nicht dazugeschrieben wie lange die BĂŒcher sind, aber bei einigen weiß ich ungefĂ€hr wie lange (oder wie kurz) sie waren. Da kann man ja dann auch bei Amazon schauen wie gut das Erinnerungsvermögen ist.
    Von deinen BĂŒchern habe ich nur DER KLEINE PRINZ gelesen, das war aber nicht so meins. Aber vielleicht lese ich es noch einmal, nachdem ich gelesen habe dass es in Mulhouse einen Erlebnispark zum Buch gibt... und da ich dieses Jahr nach Mulhouse fahre... mal schauen.
    Die drei ??? kenne ich, aber nicht die von dir erwĂ€hnten. Bei mir sind es eher die Ă€lteren Ausgaben als Buch oder Hörspiel, welche ich aber auch heute noch gerne höre (n wĂŒrde, wenn ich nicht von HörbĂŒchern abgelenkt werde).
    Meines Wissens schließt Aleshanee Comics nicht explizit aus, also sind sie wohl erlaubt, auch wenn ich zu dem Thema extrem wenig zu sagen habe. Aber wie das Buch zum Film sehe ich auch dem Comic zum Film (oder Serie) eher skeptisch gegen ĂŒber.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Martin
    Mein TTT: https://wp.me/p9WDjt-jtD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin^^

      Ich habs zwar immer dazugeschrieben, aber ich kann meinen Blog nicht danach suchen, da ich dafĂŒr keine Tags angelegt habe (und ich habe es ehrlich gesagt auch nicht vor), daher wĂ€re es ein wenig umstĂ€ndlicher gewesen. Weil merken kann ich mir das auf keinen Fall, da bin ich ehrlich^^°
      "Der kleine Prinz" war jetzt auch nicht so meins ...
      Die Hörspiele höre ich auch gerne hin und wieder, allerdings erst seit 2-3 Jahren rum. FrĂŒher als Kind fand ich die nicht so interessant^^°
      Ne, darum ging es mir gar nicht, es ist nur so, dass sehr viele Mangas eben unter 200 BÀnde haben und ich wollte eben auch versuchen, nur Romane zu nehmen. Und allein mit den ganzen Mangas, die ich dieses Jahr gelesen habe, hÀtte ich die Liste locker vollbekommen. Das wÀre aber dann wieder zu einfach gewesen XD
      Darum ging es mir, dass Aleshanee nichts gegen Comics oder Mangas hat, weiß ich :-)
      Kommt drauf an, was zuerst da war, wĂŒrde ich sagen.

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen
  5. Juhu Kira,
    erst mal: Love it, dass Du einen Manga mit reingepackt hast! Viel zu selten bei den TTTs, dabei liebe ich Manga genauso sehr wie meine BĂŒcher :D Die Reihe steht tatsĂ€chlich auch auf meiner WuLi...
    Statt den ??? war ich tatsĂ€chlich immer mehr die !!!-Leserin :D An meine Klassiker habe ich heute natĂŒrlich nicht gedacht...aber der kleine Prinz geht immer!

    Herzliche GrĂŒĂŸe,
    Franzi

    Mein Beitrag: https://www.buchstabentraum.de/top-ten-thursday-2024-15/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Franzi^^

      Eigentlich wollte ich das nicht, weil allein mit meinen Mangas von diesem Jahr hĂ€tte ich die Liste locker fĂŒllen können XD
      Aber am Ende sind mir dann doch die Romane ausgegangen und dann hab ich doch noch auf nen Manga zurĂŒckgegriffen.
      Hey, das ist ja cool :3
      Hoffe, sie gefÀllt dir dann auch!

      Die !!! kenne ich vom Namen her, habe aber bisher noch nichts von ihnen gelesen oder gehört. Will ich aber irgendwann mal nachholen.

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen
  6. Hallo Kira,

    mit "Der kleine Prinz" haben wir heute sogar ein Buch gemeinsam! :)

    Ich bin wohl eine der wenigen, die "Die ???" nie gelesen hat. Ich habe eher vereinzelte TKKG BĂŒcher gelesen, aber auch nicht so viele.

    Die anderen BĂŒcher kenne ich erstmal nicht.

    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandra :-)

      Das ist ja cool!

      Die drei ??? höre ich auch erst seit 2-3 Jahren, frĂŒher als Kind haben die mich gar nicht interessiert. Ob ich jemals TKKG BĂŒcher gelesen habe, kann ich nicht mehr sagen. Glaube, ich hab mal ein TKKG Junior Buch aus dem Happy Meal gelesen, bin mir aber nicht mehr sicher.

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen
  7. Ahoi Kira,

    ich finde, bei diesen Aufgaben gibt es kein Schummeln ;)
    Von deinen Titeln kenne ich keinen, auch wenn mir natĂŒrlich der Prinz & die ??? was sagen ^^

    Wenn du magst, hier mein Beitrag :)

    Liebe GrĂŒĂŸe & ein schönes Wochenende noch
    Ronja von oceanloveR

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ronja :-)

      Ich hĂ€tte auch nur Mangas nehmen können, da wĂ€re es mehr als genug gewesen, aber das wĂ€re dann doch zu einfach gewesen. Das meinte ich eben mit Cheaten^^°

      Danke und dir eine schöne Woche :-)

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen
  8. Schönen guten Morgen!

    Ach wie cool: Die drei Fragezeichen!!! Ich hab die BĂŒcher ja nie gelesen, aber ich hab als Kind die Hörspiele dazu geliebt - und höre sie heute abends manchmal immer noch zum einschlafen :D
    Der kleine Prinz, das lieben ja viele und die Botschaften sind wirklich berĂŒhrend, aber das Buch konnte mich nie so recht fĂŒr sich einnehmen. DafĂŒr gibt es eine großartige AnimationsVerfilmung - kennst du den Film?

    Ich hab mich zum GlĂŒck doch schon an einige BĂŒcher erinnert wo ich wusste, dass die recht kurz waren und hab dann gar nicht so lange fĂŒr meine Liste gebraucht... die Seitenzahlen schreibe ich schon immer dazu. Fand ich wichtig, weil es ja doch einen Unterschied macht obs eine Novelle mit 100 Seiten ist oder ein Schmöker mit 800 :D

    Liebste GrĂŒĂŸe und einen schönen Sonntag!
    Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Aleshanee^^

      Als Kind konnte ich dagegen nichts mit den Fragezeichen anfangen, ich war ein reines TKKG-Kind^^°
      Heute höre ich beide sehr gerne, wenn auch nicht so oft.
      Den Film kenne ich ehrlich gesagt nicht, nein.

      Ich schreibe die Seitenzahlen zwar immer bei den Rezensionen mit dazu, habe aber keine richtige Möglichkeit danach zu suchen oder zu filtern. DafĂŒr habe ich nur meine Leselisten, aber Seitenzahlen sind da erst seit letztem Jahr dabei^^°

      Danke und dir eine schöne Woche!

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter UmstĂ€nden auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server ĂŒbermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner DatenschutzerklÀrung (http://blog.kiranear.moe/p/datenschutzerklarung01.html) und in der DatenschutzerklÀrung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira