Beerle Chibi.png

Swinub - Pokemon

Donnerstag, 15. Juni 2023

Top Ten Thursday #91 [Kirschbaum🌾]

 

 

 

Link

 

 

Die Aufgabe fĂŒr diese Woche heißt:

"Bilde mit 10 Buchtiteln aus deren Anfangsbuchstaben das Wort KIRSCHBAUM"

 

 

01. "Kakashi Retsuden" von Masashi Kishimoto und Jun Esaka

Rezension

Inhalt:

Weit entfernt von Hi-no-Kuni, hoch in den Bergen im Land Redaku, wird Kakashi Hauslehrer eines Tunichtguts! Kakashi erzieht ihn zu einem jungen AnfĂŒhrer. Aber das Land Redaku geht auf einen Krieg zu... Gemeinsam mit dem Jungen kĂ€mpfte der sechste Hokage dagegen an!

 

02. "Italienische Verbrechen" von Alessandra Bach

Rezension

Inhalt:

Der Lebemann Camillo Torrani möchte seine Villa am Gardasee renovieren. Die unverheiratete BĂŒrgermeisterin Rossana, fĂŒr die Camillo in der Öffentlichkeit den Vorzeigemann spielt, möchte die Villa ebenfalls in ihrem alten Glanz sehen. Denn das Örtchen Riva del Garda soll fĂŒr die Sommersaison so attraktiv wie möglich sein. Blöd nur, dass sich ausgerechnet jetzt der Commissario Francesco Tedesco mit dem vier Jahre zurĂŒckliegenden mysteriösen Fall des verschwundenen BĂŒrgermeisters beschĂ€ftigt. Und kaum stochert der Kommissar in alten Akten, schon geschieht ein Mord …

 

03. "Rehragout-Rendezvous" von Rita Falk

Rezension

Inhalt:

Zefix! Was ist denn in die Eberhofer-Weiber gefahren? Die Oma stellt das Kochen ein, um fortan zu chillen. Die Susi frönt ihrer Karriere als stellvertretende BĂŒrgermeisterin, und der Sex mit ihr im schicken Neubau fĂŒhlt sich fĂŒr den Franz so an, als hĂ€tten sie ihn gratis zu den Esszimmermöbeln dazubekommen. Und die Mooshammer Liesl nervt mit einer Vermisstenanzeige: Der Steckenbiller Lenz sei verschwunden, sie befĂŒrchte das Schlimmste. Nur: Eine Leiche ist weit und breit nicht in Sicht ...

 

04. "Sherlock Holmes - Studie in Scharlachrot / Das Zeichen der Vier" von Arthur Conan Doyle

Rezension

Inhalt:

Die Romane „Studie in Scharlachrot“ und „Das Zeichen der Vier“ sind der Auftakt des wohl berĂŒhmtesten Ermittler-Duos der Weltliteratur: Im London des 19. Jahrhunderts trifft Dr. John Watson auf den exzentrischen Detektiv Sherlock Holmes. In der Baker Street 221 b grĂŒnden die beiden eine zunĂ€chst zweckmĂ€ĂŸige Wohngemeinschaft. Doch Watsons Neugierde auf die TĂ€tigkeiten seines Mitbewohners zieht ihn schnell in den Strudel der Ereignisse. Ihre gemeinsamen Abenteuer fĂŒhren sie ĂŒber dunkle Straßen durch verborgene Gassen zu mysteriösen SchauplĂ€tzen entlang der Themse. Die detailverliebte Gestaltung, aufwendige Illustrationen und zahlreiche zeitgenössische Beilagen machen diese Ausgabe zu einem einzigartigen Leseerlebnis! Dazu entfĂŒhren 11 Extras in Faksimile-Optik den Leser tief in die Welt des großen Ermittlerduos. Ein tolles Buch nicht nur fĂŒr Fans!

 

05. "Chatroom-Falle" von Hele Vreeswijk

Rezension

Inhalt:

Ein regnerischer Tag im Juni, irgendwo in der niederlĂ€ndischen Provinz. Zwei MĂ€dchen liegen bewusstlos hinter einer Bushaltestelle. Was ist passiert? Marcia und Floor kennen sich seit der siebten Klasse. Nach der Schule treffen sie sich, um zu chatten. Und manchmal ziehen sie sich vor der Webcam aus. Warum auch nicht? Schließlich können ihnen die Typen hinter ihren Rechnern doch nichts anhaben, oder? Da landet das Angebot einer Modelagentur in Floors Posteingang. Und voller Hoffnung machen sich die MĂ€dchen auf den Weg zum Fotoshooting ... Das, was Marcia und Floor im Chatroom passiert, ist kein Einzelfall. Als Kriminalbeamtin erlebte Helen Vreeswijk nur zu oft, wie Jugendliche via Internet Opfer von Missbrauch und Gewalt wurden. Um MĂ€dchen und Jungen vor den Gefahren des vermeintlichen anonymen Chatrooms zu warnen, hat sie dieses fesselnde Buch geschrieben.

 

06. "Haut nah" von Dr. med. Yael Adler

Rezension

Inhalt:

Die Haut beschĂ€ftigt uns tĂ€glich: Pflege, Alterung, Allergien, Anti-Aging-Sonne ... Sie ist knapp zwei Quadratmeter groß und schĂŒtzt uns davor, zu ĂŒberhitzen. Sie ĂŒberhĂŒllt alles, was wir in uns tragen, ist ein hochsensibles Kommunikationsmittel. Keine Erregung, kein Sex - ohne unsere Haut. Die Ärztin Dr. med. Yael Adler rĂŒckt unserer Haut zu Leibe und erklĂ€rt alles, was man ĂŒber sie wissen will. Sie scheut dabei auch nicht vor Pusteln, Falten, FußkĂ€se und anderen Tabus zurĂŒck. Anschaulich und unterhaltsam erzĂ€hlt sie, warum Sex schön macht, MĂ€nner keine Cellulite bekommen und warum in unserer Haut ganz schön viel Hirn steckt. In einem nĂŒtzlichen Praxisteil hat Yael Adler zahlreiche Rezepturen versammelt; bewĂ€hrte und meist selbst herzustellende Crems, BadezusĂ€tze und Lotionen.

 

07. "Batman/Fortnite: Nullpunkt" von Christos N. Gage und Donald Mustard

Rezension

Inhalt:

Ein Dimensionsriss tut sich ĂŒber Gotham City auf - und durch ihn wird Batman, der dĂŒstere BeschĂŒtzer der Stadt, in die Welt des Videogame-Hits Fortnite versetzt! Hier muss er gegen unzĂ€hlige Gegner kĂ€mpfen! Immer wieder und wieder, wĂ€hrend er keinerlei Erinnerung an sein frĂŒheres Leben hat! Nicht mal seine Geliebte Catwoman, die irre Harley Quinn oder den Söldner Deathstroke erkennt er wieder! Aber er trifft auch auf Gegner wie Snake Eyes aus dem G.I. Joe-Universum und auf legendĂ€re Fortnite-Figuren wie FischstĂ€bchen, Patronella und BrandschĂ€del. Und schließlich kommt er dem Geheimnis der Insel, auf der all diese KĂ€mpfe stattfinden, auf die Spur! Die Crossover-Serie zum ersten Mal komplett in einem Sammelband, mit einem Zugangscode fĂŒr alle 7 Fortnite-GegenstĂ€nde, die es zuvor in der Heftserie gab. Geschrieben wurde die Story von Fortnite-Mastermind Donald Mustard und dem erfolgreichen Comic- und Game-Autor Christos N. Gage.

 

08. "Anna Karenina" von Lew Tolstoi

Rezension

Inhalt:

Anna Karenina ist neben Effi Briest und Madame Bovary die wohl berĂŒhmteste Ehebrecherin der Weltliteratur. GlĂŒcklos mit einem hohen Beamten verheiratet, verfĂ€llt die bezaubernde, kluge und sanftmĂŒtige Anna dem jungen Offizier Graf Wronski in unwiderstehlicher Liebe. Eine leidenschaftliche AffĂ€re, die sie weder vor ihrem Mann noch vor der Gesellschaft verheimlicht, nimmt ihren Lauf. Anna Karenina ist bereit, dieser Liebe alles zu opfern ...

 

09. "Und ich leuchte mit den Wolken" von Sophie Bichon

Rezension

Inhalt:

Lilou sitzt im Zug nach Paris. Nach dem bestandenen Abitur möchte sie in der Heimatstadt ihrer Mutter erfahren, wer sie wirklich ist. Kurz vor Paris steigt Mignon zu. Sie ist cool, wunderschön, und obwohl sie mit Lilou zu flirten scheint, bleiben ihre Augen ernst und ihre ganze Haltung abweisend. Dennoch hat Lilou das GefĂŒhl, dass Mignon in ihr Innerstes blickt. Beim Abschied am Gare du Nord spĂŒrt sie: Diese Frau könnte ihr gefĂ€hrlich werden, und dafĂŒr hat sie keinen Platz in ihrem Leben. Zwei Wochen spĂ€ter trifft sie Mignon zufĂ€llig auf einer Party wieder, und ihr wird klar, dass diese magische IntensitĂ€t nicht nach Grenzen fragt.

 

10. "Menschenfischer" von Maik Bischoff

Rezension

Inhalt:

An der Spandauer Zitadelle wird eine grausam zugerichtete Leiche gefunden. Ein in die Leiche geritztes Zeichen deutet darauf hin, dass es einen religiösen Hintergrund fĂŒr diese Tat gibt. Die Presse gibt dem Killer den Namen “Menschenfischer”. Es folgen nun tĂ€glich weitere Leichen, die stets an auffĂ€lligen Orten abgelegt und auf sehr seltsame Art und Weise prĂ€sentiert werden. Und sie haben dabei eines gemeinsam: Sie sind Mitglieder im Bauausschuss der Spandauer BVV. Mehr Verbindungen zwischen den Opfern lassen sich zunĂ€chst nicht finden, zu unterschiedlich sind ihre Biografien, zu unterschiedlich ihre LebensentwĂŒrfe. FĂŒr Hauptkommissar Peter Mansfeld und sein Ermittlerteam beginnt ein Rennen gegen die Zeit, denn schon morgen könnte das nĂ€chste Opfer gefunden werden. Als dann einer der Ermittler verschwindet, wird die Jagd nach dem Killer persönlich … 

 

Fazit:

🌾Bei der KirschblĂŒte bzw beim Kirschbaum musste ich sofort an sie japanische KirschblĂŒte aka Sakura denken, aber die blĂŒht soweit ich weiß mehr im April^^°

Der Eintrag ist also etwa 2 Monate rum zu spÀt? XD

Egal, dafĂŒr hat er Spaß gemacht, solche Art von EintrĂ€gen finde ich immer klasse, weil dann interessante Kombis an BĂŒchern herauskommen. Und ich bin wieder komplett in meinem Blog fĂŒndig geworden, was auch super ist. 🌾

 

Quelle:

Selbst geschossen

12 Kommentare:

  1. Hallo Kira,

    mir hat die Aufgabe auch Spaß gemacht. Von deinen BĂŒchern hab ich keins gelesen, die Klassiker kenn ich natĂŒrlich vom Namen nach und hab schon ein paar Verfilmungen davon gesehen. Wobei ich Anna Karenina voll schlecht fand und auch mit der Eberhofer Reihe kann ich nicht ganz so viel anfangen. Ist nicht ganz meine Art von Humor, obwohl ich aus Bayern komme :D

    Hier geht es zu meinem Beitrag: https://steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.com/2023/06/top-ten-thursday-358-kirschbaum.html

    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi^^

      Die Verfilmungen davon kenne ich ehrlich gesagt nicht, abgesehen von der Sherlock Serie XD
      Ja, die Eberhofer-Reihe ist vom Schreibstil und Humor ein wenig speziell, da kann ich es total verstehen, wenn jemand sagt: Ist nicht so meins.
      Anna Karenina fand ich eher durchschnittlich, was grĂ¶ĂŸtenteils an den Charakteren lag^^°

      Dann schaue ich gleich mal vorbei :-)

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Ja, die KirschblĂŒtenzeit ist natĂŒrlich rum, aber ich fand das Wort trotzdem jetzt fĂŒr den Sommeranfang sehr passend :)

    Über die Eberhofer Reihe hab ich ja schon gesagt, dass ich hier mit dem Schreibstil nicht so warm werde, die Filme mag ich allerdings und der neue war auch wieder sehr witzig ^^
    Anna Karenina - joa, mit solchen Klassikern hab ich es leider nicht so muss ich gestehen. Die sind mir oft einfach zu zÀh geschrieben. Aber meine Tochter liest sowas gerne und die hat mir jetzt auch zwei Buchtipps gegeben, die mich neugierig gemacht haben.
    Sherlock Holmes mĂŒsste ich auch endlich mal lesen, also die Originale. Irgendwie bin ich da bisher immer nur an die Adaptionen gekommen :D

    Liebste GrĂŒĂŸe, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee^^

      Das ist ja auch ein ziemlich cooler Gedanke <3

      Anna Karenina, fand ich eher so mittel, an den Schreibstil habe ich mich irgendwann gewöhnt, aber die Charaktere haben da leider viel runtergerissen^^°
      Ah, das ist doch schön :-)
      Die alten Holmes Geschichten sind echt super, auch wenn er (und auch Watson) ganz anders sind, als man es z.B. von der BBC Serie kennt. Aber die lohnen sich echt!

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen
    2. Ich hab ja auch Buch-Adaptionen gelesen von Holmes und auch viele Hörspiele gehört, die sich auf die "alten" Geschichten beziehen, ich weiß also schon, worauf ich mich da dann einlassen werde. Aber ich möchte halt die Originale endlich auch mal lesen :)
      Da ich jetzt schön langsam mit Agathe Christie durch bin, werde ich auch bald damit anfangen!

      Löschen
    3. Bei mir ist es genau umgekehrt, von den alten Sherlock Geschichten habe ich eine Menge gehört, und gelesen, aber dafĂŒr von Agathe Christie noch gar nichts. Habe ich aber dafĂŒr noch vor mir :-)

      Löschen
  3. Hallo Kira,
    gelesen habe ich zwar keines deiner BĂŒcher, kenne aber einige vom Sehen. "Haut nah" werde ich mir demnĂ€chst mal ausleihen. Vielleicht ist das was fĂŒr mich.

    Meine Auswahl: https://www.lesen-schreiben-leben.de/blog/ttt-buecher-deren-anfgangsbuchstaben-das-wort-kirschbaum-ergeben-2023

    Gruß Milla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Milla^^

      Klar, warum nicht? Ich fand es sehr interessant zu lesen und wer weiß, vielleicht gefĂ€llt es dir ja genauso? :-)

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen
  4. Hallöchen Kira,

    wie so oft kenne ich einen Großteil deiner BĂŒcher nicht. Aber du hast einen schönen Mix zusammengestellt.

    Aber natĂŒrlich kann ich mit Anna Karenina etwas anfangen, gelesen hab ich den Klassiker allerdings noch nicht. Steht aber noch auf meinem Programm.

    10 Titel bilden einen KIRSCHBAUM | Top Ten Thursday №51

    Cheerio
    RoXXie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo RoXXie^^

      Das macht doch nichts und danke schön :-)
      Bei so vielen BĂŒchern, wie es gibt, ist es auch kein Wunder^^°

      Ah, dann drĂŒcke ich dir die Daumen, dass es dir besser gefallen wird als mir :-)

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen
  5. Huhu Kira :)

    Ich hab bei dem Wort auch als erstes an die blĂŒhenden KirschbĂ€ume gedacht^^
    Von deinen gezeigten BĂŒchern kenne ich einige vom sehen her, gelesen habe ich bisher aber noch keins.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein KIRSCHBAUM

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea^^

      Ah, schön zu sehen, dass ich mit dem Bild nicht allein war :-)
      Falls du irgendwann dazu kommen solltest, wĂŒnsche ich dir jetzt schon mal viel Spaß beim Lesen!

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Kira

      Löschen

Hallo :-)

Danke, dass du diesen Blogeintrag gelesen hast - ich freue mich schon auf deine Meinung dazu!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter UmstĂ€nden auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server ĂŒbermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner DatenschutzerklÀrung (http://blog.kiranear.moe/p/datenschutzerklarung01.html) und in der DatenschutzerklÀrung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Lg,
Kira